Meine Filiale

Sag mir, wo die Mädchen sind

Maria Kallio ermittelt

Maria Kallio Band 10

Leena Lehtolainen

(2)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Innerhalb weniger Wochen verschwinden in Espoo drei muslimische Mädchen. Die Teenager haben oft einen Jugendclub besucht, in dem auch Maria Kallios Tochter Iida gern ihre Freizeit verbringt. Kallio hat vor kurzem die Leitung einer Sondereinheit der Kripo übernommen und befasst sich mit Fällen wie diesem, die aus dem üblichen Ermittlungsraster fallen. Kaum hat Marias Team damit begonnen, Menschen aus dem Umfeld der Mädchen zu befragen, taucht ein weiteres totes Mädchen auf. Die Iranerin Noor wurde mit ihrem eigenen Kopftuch erdrosselt. Schnell stellt sich heraus, dass das Mädchen einen finnischen Freund hatte. Alle Spuren deuten auf einen Ehrenmord. Während der Verbleib der anderen drei Mädchen nach und nach zu klären ist, wird Noors Cousin verhaftet. Dann aber stösst Maria Kallio in dem Jugendclub auf Umtriebe, die sie an ihrem Verdacht zweifeln lassen.
Maria Kallios zehnter Fall besticht durch seine Aktualität und den differenzierten Blick auf Integration und Islam in Europa.

Ein ungemein lesenswertes Buch.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.01.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644307117
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Minne Tytöt Kadonneet
Dateigröße 706 KB
Übersetzer Gabriele Schrey-Vasara
Verkaufsrang 38181

Weitere Bände von Maria Kallio

mehr

Portrait

Leena Lehtolainen

Leena Lehtolainen, geboren 1964 in Vesanto, veröffentlichte sie bereits mit 12 Jahren ihr erstes Buch. Den Durchbruch als Krimiautorin schaffte sie 1993 mit "Alle singen im Chor", worin Kommissarin Maria Kallio das Licht der Welt erblickte. Sie erhielt 1997 den finnischen Krimipreis Vuoden johtolonka. Leena Lehtolainen arbeitet auch als Literaturwissenschaftlerin und Kritikerin und lebt heute in Degerby, westlich von Helsinki.

Artikelbild Sag mir, wo die Mädchen sind von Leena Lehtolainen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Intelligenter Migrationskrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 03.09.2017

Die Autorin spielt in ihrem Krimi mit Vorurteilen und Sichtweisen. Dafür baut sie einige überraschende Wendepunkte ein. Ein intelligenter Krimi, der sich gut in die Serie einreiht für alle die mehr als Mord und Totschlag lieben.

Multikulti und die Folgen
von Renate Vorwerk aus Bergisch Gladbach am 27.11.2014

Mehrere Mädchen sind verschwunden. Teilweise scheinen die Fälle zusammen zu hängen, dann laufen sie wieder auseinander. Sie alle verbindet der Migrationshintergrund der Mädchen. Gemeinsam mit der Aufklärung der Fälle entwickelt Leena Lehtolainen ein interessantes Gesellschaftsbild, so wie wir es in Deutschland auch kennen. Dabei... Mehrere Mädchen sind verschwunden. Teilweise scheinen die Fälle zusammen zu hängen, dann laufen sie wieder auseinander. Sie alle verbindet der Migrationshintergrund der Mädchen. Gemeinsam mit der Aufklärung der Fälle entwickelt Leena Lehtolainen ein interessantes Gesellschaftsbild, so wie wir es in Deutschland auch kennen. Dabei beschönigt sie nichts, aber der Leser kann nicht umhin, die handelnden Personen zu verstehen. Das macht das Buch, neben der gekonnt gestrickten Handlung, so faszinierend. Empfehlenswert für alle, die auf Action und viele Leichen weniger Wert legen.


  • Artikelbild-0