Warenkorb
 

Aus hartem Holz

Roman

Annie Proulxs erster Roman seit über zehn Jahren, das lang erwartete Meisterwerk der Pulitzerpreisträgerin: ein monumentales Epos, das lebensprall, sprachgewaltig und intensiv dreihundert Jahre nordamerikanischer Geschichte einfängt und von der Abholzung der scheinbar endlosen Wälder erzählt, vom ewigen Kampf zwischen Mensch und Natur.

Portrait
Annie Proulx, 1935 in Connecticut geboren, lebt heute in der Nähe von Seattle. Für ihre Romane und Erzählungen wurde sie mit allen wichtigen Literaturpreisen Amerikas ausgezeichnet, dem PEN/Faulkner Award, dem Pulitzerpreis, dem National Book Award, sowie dem Irish Times International Fiction Prize. Ausserdem wurde sie in die American Academy of Arts and Letters aufgenommen. Die Verfilmung ihrer Kurzgeschichte »Brokeback Mountain« wurde 2005 mit drei Oscars ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 896
Erscheinungsdatum 27.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-630-87249-0
Verlag Luchterhand Literaturverlag
Maße (L/B/H) 22.1/15.1/5.3 cm
Gewicht 989 g
Originaltitel Bark-Skins
Übersetzer Melanie Aus d. Amerikanischen Walz, Andrea Stumpf
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 37.90
Fr. 37.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2017
Bewertet: anderes Format

Großartig erzählt und unglaublich atmosphärisch. Annie Proulx zeigt wieder ihr ganzes Können! Ein wunderbarer Roman, der berührt und lange Zeit nachwirkt!

von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2017
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte der Besiedlung Kanadas aus ganz unterschiedlichen Lebensläufen erzählt. Atmosphärisch dicht, durchaus auch ausufernd, aber trotzdem sitzt jedes Wort.

...endlose Wälder - unbezwingbare Natur...
von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2017

Zwei Hungerleider aus Paris zieht es im ausgehenden 17. Jahrhundert nach Neufrankreich, dem heutigen östlichen Kanada. Dort finden sie unvorstellbare Holzvorkommen und arbeiten für ihren Lehnsherren als Holzfäller. Rene Sell unterwirft sich seinem Herrn und wird mit einer Ureinwohnerin zur Heirat gezwungen. Das Leben ist hart u... Zwei Hungerleider aus Paris zieht es im ausgehenden 17. Jahrhundert nach Neufrankreich, dem heutigen östlichen Kanada. Dort finden sie unvorstellbare Holzvorkommen und arbeiten für ihren Lehnsherren als Holzfäller. Rene Sell unterwirft sich seinem Herrn und wird mit einer Ureinwohnerin zur Heirat gezwungen. Das Leben ist hart und die Natur zeigt sich unerbittlich. Charles Duquet rebelliert und flieht vor der Ausbeutung. Er gründet eigene Handelswege und entwickelt sich zum gerissenen und skrupellosen Holzhändler. Seine gierigen Nachfahren und deren Gleichgesinnte tragen im Laufe der Geschichte zum Raubbau der nordamerikanischen Wälder und der Vernichtung der Lebensräume der Ureinwohner bei. Annie Proulx begleitet das Schicksal beider Familien, die durch den Wald verbunden sind. Ein 900 Seiten starkes Epos voller Wissen über die Natur und die menschliche Natur, sprachgewaltig und einfühlsam, manchmal moralisch aber immer wahr. Für alle Naturliebhaber, die sich für amerikanische Geschichte interessieren und Leute die gern im Wald unterwegs sind.