Warenkorb
 

Das Haus in der Rothschildallee

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe
Die trügerische Idylle Anfang des 20. Jahrhunderts virtuos verwoben mit dem tragischen Schicksal einer Familie.
Keine dunkle Wolke scheint das Leben von Johann Isidor Sternberg und seiner Familie an des Kaisers Geburtstag, am 27. Januar 1900, zu trüben. Doch die harmonische Idylle erfährt bald ihre ersten Brüche ... Mit einfühlsamen Bildern, einer Liebe zum historischen Detail und tiefer Menschlichkeit beschreibt die Bestsellerautorin das Leben einer jüdischen Familie in Frankfurt bis in die Zwanzigerjahre. Das Haus in der Rothschildallee wird zum Symbol einer Zeit, die die Geschichte Deutschlands für immer bestimmt hat.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 280 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783784481081
Verlag Langen/Müller
Dateigröße 500 KB
Verkaufsrang 16854
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

eine sehr realistische Reise in die deutsche Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 31.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein wunderbar geschriebenes Buch, was in die deutsche Geschichte eintauchen lässt. Das Leben einer gut situierten Kaufmannsfamilie wird nicht vom Alltagsgeschehen ausgespart. Stefanie Zweig zeigt mit sensationeller Wortwahl und bildhaften Beschreibungen, dass die Geschichte vor keiner Haustür halt macht. Man steigt soooo ... Ein wunderbar geschriebenes Buch, was in die deutsche Geschichte eintauchen lässt. Das Leben einer gut situierten Kaufmannsfamilie wird nicht vom Alltagsgeschehen ausgespart. Stefanie Zweig zeigt mit sensationeller Wortwahl und bildhaften Beschreibungen, dass die Geschichte vor keiner Haustür halt macht. Man steigt soooo tief in das Buch ein und kann sich deutlich vorstellen, wie die Familie lebt, wo sie lebt, wie das Leben außen herum läuft und das auch eine Kaufmannsfamilie ganz menschliche Gefühle hat.

Eine Familie im Wandel der Zeit
von Susanne Fink am 27.07.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Stefanie Zweig erzählt hier die Geschichte der jüdischen Kaufmannsfamilie Sternberg. Alles scheint nahezu perfekt, doch mit dem Beginn des ersten Weltkriegs ziehen erste dunkle Wolken auf, Schicksalsschläge und Entbehrungen folgen. Dies alles erzählt Stefanie Zweig sehr gefühlvoll und authentisch. Mich hat dieses Buch so sehr fa... Stefanie Zweig erzählt hier die Geschichte der jüdischen Kaufmannsfamilie Sternberg. Alles scheint nahezu perfekt, doch mit dem Beginn des ersten Weltkriegs ziehen erste dunkle Wolken auf, Schicksalsschläge und Entbehrungen folgen. Dies alles erzählt Stefanie Zweig sehr gefühlvoll und authentisch. Mich hat dieses Buch so sehr fasziniert, dass ich nach Frankfurt gefahren bin und mir das beschriebene Haus angeschaut habe, in dem Stefanie Zweig auch heute noch lebt. Und wenn Ihnen dieses Buch gefallen hat: "Mit den Kindern der Rothschildallee" gehts weiter.

Eine Famileingeschichte auf höchstem Niveau.
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz, Sachsenallee am 15.08.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Stefanie Zweig erzählt die Geschichte der gut situierten jüdischen Kaufmannsfamilie Sternberg in Frankfurt zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Mit dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger und dem beginnenden ersten Weltkrieg ändert sich auch ihr Leben. Beginnend bei Lebensmittelrationierungen bis hin zum Verlust eines F... Stefanie Zweig erzählt die Geschichte der gut situierten jüdischen Kaufmannsfamilie Sternberg in Frankfurt zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Mit dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger und dem beginnenden ersten Weltkrieg ändert sich auch ihr Leben. Beginnend bei Lebensmittelrationierungen bis hin zum Verlust eines Familienmitgliedes an der Front, müssen sie sich mit dem Krieg auseinandersetzen. Eine der besten Familiengeschichten, die ich gelesen habe - historisch sehr gut recherchiert und mit viel Gefühl aufgeschrieben.