Warenkorb
 

Die Ölzieh-Kur. Einfach und wirksam entgiften

Einfach und wirksam entgiften

Das Ölziehen oder „Ölkauen“ hat eine lange Tradition, und das in vielen Kulturen: Nicht nur in der russischen Volksmedizin – aus deren Vermächtnis diese Methode vor gut zwanzig Jahren wiederentdeckt wurde – hat sich die Anwendung seit Generationen bewährt; auch in der traditionellen indischen Medizin, dem Ayurveda, gehörte sie stets zum Therapiekanon.

Durch Ölziehen werden gesundheitliche Gefahren im besten Wortsinn an der Wurzel gepackt: Die im Mundraum – insbesondere an den „Zahnherden“ – angesammelten Krankheitskeime, Bakterien und Giftstoffe werden an das Öl gebunden und auf diese Weise aus dem Mund entfernt.

Ölziehen dient der umfassenden Gesundheitspflege. Die angesichts ihrer Einfachheit erstaunlich effektive Methode entfaltet ihre positiven Wirkungen auf allen Ebenen des Organismus und hilft Ihnen sowohl bei der Vorbeugung als auch bei der Behandlung zahlreicher gesundheitlicher Beschwerden. Noch wirksamer wird die Ölzieh-Kur mit der passenden Begleitung; deshalb finden Sie im Buch alle Massnahmen zur Ergänzung und Unterstützung – die passenden Heilpflanzen, Schüssler-Salze und homöopathischen Mittel, Wasseranwendungen, wertvolle Empfehlungen für regelmässige Entgiftung und Entschlackung des Körpers, die richtige Ernährung und viele weitere nützliche Tipps.
Portrait
Birgit Frohn (geb. 1967) studierte Biologie mit den Schwerpunkten Humangenetik und Pharmakologie in München. Sie publiziert seit vielen Jahren erfolgreich als Buchautorin und Wissenschaftsjournalistin mit den Themenschwerpunkten Gesundheit und Medizin, Ernährung und alternative Heilmethoden. Im Juli 2012 ist von ihr das Buch „Die Heilkraft der Olive“ (Mankau Verlag) erschienen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Ölziehen hat eine lange Tradition

    Ölziehen kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken: Es wird bereits seit über einem Jahrtausend praktiziert. Die Methode hat mithin wahrlich eine lange Tradition, was allerdings genau genommen wenig erstaunt. Denn das Wissen darum, dass unser Körper von Schlacken und Giftstoffen regelmässig entlastet werden sollte, ist keineswegs neu. Daher haben Entschlackungs- und Entgiftungsmassnahmen seit Anbeginn der Medizingeschichte einen festen Platz im Behandlungskanon der Heilkundigen.

    Dieses Buch möchte Sie ins Ölziehen einführen und Ihnen dabei mit Rat und Hilfe zur Seite stehen.

    Seit Generationen bewährt

    Um gesund zu bleiben, muss unser Körper nicht nur von aussen, sondern auch von innen gesäubert werden - wie erwähnt, ist dies keine Erkenntnis der Moderne. Die Ärzte des alten Ägypten haben schon lange vor Beginn unserer Zeitrechnung spezielle Reinigungstherapien verordnet, beispielsweise durch Abführen oder Kräuterzubereitungen zur innerlichen Einnahme. So ist es wenig verwunderlich, dass auch das Ölziehen so früh mit zum Repertoire der grossen Medizintraditionen gehörte.

    Ölziehen galt als umfassend wirksame Methode zur Reinigung und Entgiftung, daher war es selbstverständlich in der Materia medica jener heilkundlichen Systeme vertreten, auf denen unsere heutige Medizin aufbaut. Dieses Fundament stammt aus Indien, China sowie den Mittelmeerländern. Die Gründerväter der alten gelehrten Medizinsysteme sind Charaka und Sushruta für den Ayurveda, der Gelbe Kaiser für die Traditionelle Chinesische Medizin und die Hippokratiker für die Heilkunde der griechischen und römischen Antike. ...
  • Ölziehen hat eine lange Tradition
    Seit Generationen bewährt
    - Die Mutter der Medizin und das Ölziehen
    - Schlürfen für die Gesundheit

    Rundum wirksam
    Regelmässig entrümpeln stärkt die Gesundheit
    - Die Putzkolonnen des Körpers
    - Mülldepot im Körper
    - Beeinträchtigende Altlasten
    Gesund auf allen Ebenen
    - Effizientes Zusammenspiel
    - Die Wirkung im Mund
    - Öl zieht Schädliches aus dem Körper
    - Allianz zwischen Körper und Zähnen
    - „Zeitbomben“ im Mund entschärfen
    Ölziehen ist in aller Munde
    - Ölziehen ist kein Wundermittel
    - Dagegen kann Ölziehen helfen
    Sollte ich ölziehen?
    - Gesundheits-Check

    Fünf Minuten für Ihr Wohlbefinden
    Einmal täglich: Ihre Kur
    - Die beste Zeit
    - Mund auf
    - Fest ziehen und saugen
    - Nichts verschlucken
    - Weg mit Schaden
    - Die Dauer der Ölzieh-Kur
    - Das kann passieren
    Die verschiedenen Ölsorten
    - Gesundheit löffelweise
    - Unbedingt kalt gepresst
    - Distelöl
    - Erdnussöl
    - Kürbiskernöl
    - Leinöl
    - Olivenöl
    - Rapsöl
    - Sesamöl
    - Weizenkeimöl

    Passende Begleitung
    In guter Gesellschaft
    - Entlastung auf dem Teller
    - So kommen Sie ins Säure-Basen-Gleichgewicht
    - Entschlackungs-Kicks
    - Gönnen Sie Ihrem Körper eine Auszeit
    - Detoxing – Entgiften mit Genuss
    - Ihr Sieben-Tage-Plan
    Natürlich entschlacken
    - Heilpflanzen
    - Artischocke (Cynara scolymus)
    - Brennnessel (Urtica dioica, Urtica urens)
    - Ingwer (Zingiber officinale)
    - Petersilie (Petroselinum crispum)
    - Kuren zur Entschlackung
    - Homöopathische Mittel
    - Schüssler-Salze
    - Fasten
    - Darmreinigung

    Zur Autorin
    Literatur
    Weitere Bücher der Autorin
    Impressum
    Register
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 110
Erscheinungsdatum 10.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86374-051-1
Verlag Mankau Verlag
Maße (L/B/H) 18.3/12.3/1 cm
Gewicht 152 g
Abbildungen farbige Abbildungen
Auflage 3. Auflage - Bearbeitet
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Entgiftung und Entschlackung
von einer Kundin/einem Kunden aus Halfing am 17.11.2012

Die Biologin Birgit Frohn, die seit vielen Jahren erfolgreich als Buchautorin und Wissenschaftsjournalistin mit den Themenschwerpunkten Gesundheit und Medizin, Ernährung und alternative Heilmethoden (zuletzt „Die Heilkraft der Olive“) arbeitet, hat ein sehr informatives und nützliches Buch rund um das Themengebiet der Entgiftung... Die Biologin Birgit Frohn, die seit vielen Jahren erfolgreich als Buchautorin und Wissenschaftsjournalistin mit den Themenschwerpunkten Gesundheit und Medizin, Ernährung und alternative Heilmethoden (zuletzt „Die Heilkraft der Olive“) arbeitet, hat ein sehr informatives und nützliches Buch rund um das Themengebiet der Entgiftung und Entschlackung des Körpers geschrieben. Das moderne Leben mit seinen zahlreichen Verführungen erfordert seinen Tribut. Im Laufe eines Lebens nehmen die meisten Menschen zu viele ungesunde Nahrungsmittel, zu viel Alkohol und vor allem auch zu viele Umweltgifte in sich auf. Ob der über Jahre im Körper angesammelten Giftstoffe und Schlacken beginnen sich Disharmonien breit zu machen und der Körper verliert seine organismische Selbstregulation: Dies zeigt sich unter anderem an Nahrungsmittelunverträglichkeiten, chronischer Müdigkeit, einem geschwächten Immunsystem, Verdauungsstörungen sowie nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit und vielem mehr. Was die Entgiftungszentralen Leber und Nieren nicht mehr verarbeiten können, bleibt im Körper und wird zur latenten Gefahr. Birgit Frohns Ratgeber unterstützt darin, dem Körper seine natürliche Widerstandskraft wiederzugeben. Im Mittelpunkt steht dabei die Ölzieh-Kur, eine sehr einfache und wirkungsvolle Methode, die im Ayurveda, der traditionellen indischen Medizin und auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einen festen Platz einnimmt. Für die Ölzieh-Kur benötigt man täglich fünf Minuten Zeit und ein hochwertiges, kalt gepresstes Pflanzenöl. Am besten gleich nach dem Aufstehen zieht man einen Esslöffel Öl zwischen den Zähnen hin und her, dann können sich im Öl die Giftstoffe binden, die sich während der Nacht in der Mundschleimhaut angesammelt haben. Der reich bebilderte Ratgeber gibt darüber hinaus noch Auskunft über eine ganze Reihe von anderen Naturheil-Methoden, dem Körper bei seinen Aufräumarbeiten zu helfen: Heilpflanzen aus der grünen Apotheke, die im Rahmen von Frühjahrskuren angewendet und als Tee verarbeitet werden, Homöopathie, Schüßler-Salze und natürlich der Klassiker: das Fasten. Das A und O ist natürlich die richtige Ernährung, deshalb widmet Birgit Frohn dieser wirksamsten Form der Entschlackung auch den größten Raum. Sie erklärt, was basische Kost ist und warum sie so wichtig ist, um das Verdauungssystem zu entlasten und den Körper von Schlackenstoffen zu befreien. Sehr gelungen ist auch der Beitrag über das „Detoxing“ (Entgiftung), zwei oder drei Tage im Monat, an denen dem Körper eine Auszeit gegönnt wird: An diesen Tagen sollte man naturbelassene und unverarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen, die frei von Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern und Farbstoffen sein sollten.