Warenkorb
 

Reise zum Mittelpunkt der Erde

Roman

Der Krater des isländischen Sneffels-Vulkans dient Professor Lidenbrock und seinen Gefährten als Eingang ins Innere der Erdkugel. Tief dringen sie vor und stossen bei ihrer Expedition auf eine labyrinthische Urwelt. Sie passieren Riesenpflanzen, Geysire und kämpfende Dinosaurier und sind tief im Erdinnern selbst vor Stürmen und Kugelblitzen nicht gefeit. Jules Verne ist der Erfinder und ungeschlagene Meister des Science-Fiction-Romans. In seinem Buch hat er eine phantastische Welt geschaffen, von der sich Leser seit vielen Generationen in den Bann ziehen lassen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 31.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-859-6
Verlag Anaconda Verlag
Maße (L/B/H) 19.5/13.1/3 cm
Gewicht 349 g
Abbildungen mit sämtlichen Illustrationen der französischen Originalausgabe
Auflage Illustriert
Illustrator Edouard Riou
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 7.50
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Eine wundersame Expedition
von Nina Wirths aus Wuppertal am 18.12.2018

Nachdem ich den ersten Band so verschlungen habe konnte ich es kaum abwarten diesen Teil zu verschlingen. Auch hier schafft Vernes ein absolut fesselndes und super spannendes Abenteuer zum Mittelpunkt der Erde. Expeditionen haben mich schon immer interessiert und hier sind wir live dabei wie Professor Lidenbrock und seine Gefähr... Nachdem ich den ersten Band so verschlungen habe konnte ich es kaum abwarten diesen Teil zu verschlingen. Auch hier schafft Vernes ein absolut fesselndes und super spannendes Abenteuer zum Mittelpunkt der Erde. Expeditionen haben mich schon immer interessiert und hier sind wir live dabei wie Professor Lidenbrock und seine Gefährten den Weg nach Island und dann durch den Vulkan erklimmen. Besonders spannend und faszinierend sind die Erzählungen und Berichte was sich genau am Mittelpunkt abspielt. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Untersetz ist dieses Buch zusätzlich noch mit Skizzen von damals. Wer ordentlich mitfiebern und neue Teile der Erde kennenlernen möchte sollte bei diesem Werk erhebliche Lesefreude verspüren. 4 von 5 Sternen

Abenteuer pur
von madamemim_im_wunderland am 16.04.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Klappentext: Professor Lidenbrock ist ein wirklich liebenswerter Mensch, aber auch ein bisschen komisch, wie Wissenschaftler manchmal sind. Er hat ständig neue, verrückte Ideen und sucht nach großen Entdeckungen. Wenn er eine spannende Spur gefunden hat, ist ihm keine Anstrengung und keine noch so wahnsinnig scheinende Aktion z... Klappentext: Professor Lidenbrock ist ein wirklich liebenswerter Mensch, aber auch ein bisschen komisch, wie Wissenschaftler manchmal sind. Er hat ständig neue, verrückte Ideen und sucht nach großen Entdeckungen. Wenn er eine spannende Spur gefunden hat, ist ihm keine Anstrengung und keine noch so wahnsinnig scheinende Aktion zu viel. Deshalb ist sein Neffe Axel auch wenig begeistert, als Professor Lidenbrock das ganze Haus in Aufregung versetzt. In einem Antiquariat hat er einen Fund gemacht: ein uraltes isländisches Buch, aus dessen Seiten auf altem Pergament eine verschlüsselte Botschaft herausflattert. Eine ungewöhnliche und phantastische Reise beginnt, auf der der Professor und sein Neffe viele ungewöhnliche Abenteuer erleben. Die Reise führt von Hamburg über Dänemark, nach Island, direkt in den Krater eines Vulkans hinein und geradewegs zum Mittelpunkt der Erde. Meine Meinung: Bei diesem Hörbuch handelt es sich um eine ungekürzte Lesung, was für mich sehr wichtig war. Mit 4 Stunden und 40 Minuten hat die Geschichte auch eine sehr angenehme Länge. Es handelt es sich um einen Klassiker, der ab 10 Jahre empfohlen wird. Gelesen wird das Hörbuch von Rufus Beck, der die Geschichte lebhaft und in einem sehr angenehmen Tempo vorliest. Besonders gut gefiel mir, wie Herr Beck es schafft, mit seiner Stimme jedem Charakter eine Persönlichkeit einzuhauchen. Besonders begeistert war ich, als ich das erste mal Professor Lidenbrocks Akzent hörte. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Axel, der mit seinem Onkel Professor Lidenbrock ein lang behütetes Geheimnis enthüllt und sich dann nach einigen Vorbereitungen mit seinem Onkel auf dem Weg zu einer gefährlichen und spannenden Exkursion begibt. Jules Verne hat eine abwechslungsreiche Reise mit einer phantastische Welt erschaffen. Allerdings hatte die Reise auch ab und zu seine Längen, bei denen ich mich immer wieder darauf konzentrieren musste, nicht mit den Gedanken abzuschweifen. Da hätte ich mir manchmal ein wenig mehr Pep in der Geschichte gewünscht. Auch die vielen Fremdwörter die während dem Anhören immer wieder auftauchten haben mich nicht begeistern können. Aber dies ist eher Geschmackssache, als ein Mangel an der Geschichte. Fazit: Ein Hörbuch, das mir mit eine paar Schwächen an der Geschichte selber sehr gut gefallen hat.

Reise zum Mittelpunkt der Erde
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 17.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde ist ein wahnsinnig spannendes Buch. Axel, der Neffe, zweifelt immer wieder, und das mit nachvollziehbaren Gründen, an der Machbarkeit dieses Unterfangens. Der Professor ist ganz der Abenteurer und Forscher und strebt, allen Widrigkeiten zum Trotz, sein Ziel an! Wie wird es ausgehen? Was passier... Die Reise zum Mittelpunkt der Erde ist ein wahnsinnig spannendes Buch. Axel, der Neffe, zweifelt immer wieder, und das mit nachvollziehbaren Gründen, an der Machbarkeit dieses Unterfangens. Der Professor ist ganz der Abenteurer und Forscher und strebt, allen Widrigkeiten zum Trotz, sein Ziel an! Wie wird es ausgehen? Was passiert? Sehr viele unerwartete Geschehnisse! Der Leser fühlt sich selbst wie ein Abenteurer, der mit den dreien mitleidet! Für meinen Geschmack wird das Buch gegen Ende hin doch etwas zu abgehoben und verrückt - deshalb gibt 4 Sterne!