Meine Filiale

SehnSucht | Erotischer Roman

Sex, Leidenschaft, Erotik und Lust

Alexa McNight

(10)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

SehnSucht In The City

Über den Tod ihres Mannes
tröstet sich Muriel mit SexAbenteuern.
Mal allein, oft zu zweit,
aber auch zu dritt.

Eine neue Beziehung
lehnt sie kategorisch ab.
Sie will nur noch Lust,
nie wieder Liebe.

Bei einem ihrer OneNightStands
"stolpert" sie jedoch über einen Mann,
der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht ...

Leseprobe:
Die Bar im Foyer war leer, die beiden Barkeeper polierten Gläser und unterhielten sich. Sie durchquerte die Halle und bog an den bereits geschlossenen Ticketverkaufstresen zu den Toiletten ab.
Mit vor der Brust verschränkten Armen und überkreuzten Beinen lehnte er an den Waschbecken. Sie schloss und verriegelte die Tür, warf ihre Jacke zwischen zwei Becken und trat zu ihm.
Wie er sich aufrichtete und dicht vor ihr stand, war er einen ganzen Kopf grösser als sie. Er legte die Hand in ihren Nacken und brachte seinen Mund nahe vor ihren, doch rückte er, als sie ihm entgegenkommen wollte, wiederum wenige Millimeter von ihr ab. Sein Grinsen verlor an Spott, als sie seine Bewegung imitierte, sobald er sich ihr abermals näherte. Statt ihren Mund küsste er ihren Hals und säte mal federleichte, mal fordernde Küsse darauf aus, die ihren Atem antrieben.
"Das war einer der besten Filme überhaupt", murmelte er und liess seine Hände ihren Rücken hinabwandern. Fest legten sie sich auf ihren Po.
"Bis eben war ich davon überzeugt, dass wir im gleichen Kinosaal gesessen haben", entgegnete sie, doch war zu erregt, um wirklich überrascht zu sein.
"Diesen Film meine ich nicht." Er zog die Bluse aus dem Bund ihrer Hose, um ihre Haut zu berühren und sie durch die Intensität seiner Berührungen wissen zu lassen, wie genau es um seine Lust auf sie bestellt war. "Sondern den in meinem Kopf. Genauer gesagt, war es eine Aneinanderreihung vieler Episoden." Mit einem Finger strich er über ihren Bauch. "Bei jeder ach so zufälligen Berührung hatte ich eine neue Episode vor Augen."
Sie schob das Rervers seiner Jacke auseinander und öffnete sein Hemd, Knopf für Knopf.
"Erzähl mir von ...", hob sie an, doch brachte die Aufforderung nicht zu Ende, weil er eine Hand zwischen ihre Beine schob. Der Druck, den er dort ausübte, sandte elektrisierende Schübe durch ihren Körper und so brachte sie ausser einem gurrenden Ton nichts weiter zustande.
"Ich hab dich gefickt", fuhr er fort und platzierte seinen Mund an ihrem Ohr. "In einer Pfütze auf kaltem Asphalt, auf einer Bank in einem nächtlich leeren Park, auf einer Yacht weit draussen auf dem See ... Wo auch immer du dir vorstellen kannst."
Seine Worte brachten ihr Inneres zum Toben. Zusammen mit der Jacke schob sie das endlich offene Hemd halb über seine Schultern. "Aussergewöhnliche Orte sind das alles. Kaum zu vergleichen mit einer Kinotoilette."
"Nein, das war auch nur ..." Er hielt inne, als sie Kreise um seine Brustwarzen malte. "Eine Art Notlösung, weil es schnell gehen musste."
Sie beobachtete, wie seine Nippel dank ihrer Spielerei hart wurden, leckte sie schliesslich abwechselnd und pustete darüber. Er nahm ihr Kinn in die Hand, zwang sie, ihn anzuschauen und drehte sie um, sodass sie mit dem Rücken zu ihm stand. Die gegenüberliegende Wand war mit einem Spiegel verkleidet, der die gesamte Fläche einnahm. Während er ihre Brüste durch den Stoff ihrer Bluse massierte, fixierte er ihren Blick in seinem.
"Stell dir vor, wir hätten es einfach im Saal direkt vor der Leinwand geschehen lassen." ...

Alexa McNight ist das Pseudonym der Autorin Juliane Käppler, die in unterschiedlichen Genres für verschiedene Verlage schreibt. Weitere erotische Romane veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Jules Saint-Cruz.
Mit ihren erotischen Romanen stellt sich Alexa McNight der Herausforderung, mehr zu Papier zu bringen als Worte, die eine körperliche Reaktion auslösen. Sie glaubt, dass Sex erst dann wirklich gut ist, wenn er eine Basis hat. Auf dieser Basis will sie ein Kopfkino erzeugen, das die Fantasie des Lesers aufblühen lässt - all dies begleitet von der leisen Botschaft, dass Euphorie und Erfüllung in den seltensten Fällen dort zu finden sind, wo man sie sucht.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783862770687
Verlag Blue Panther Books
Dateigröße 1440 KB
Verkaufsrang 29520

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
5
0
0
0

Lass 2te Chancen zu, auch in der Liebe!
von Annalena B. am 26.08.2020

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^ Cover Für dieses bombastische Innenleben ist es sehr schlicht gehalten, aber gerade deswegen hat es mich so angezogen, weil ich wissen wollte, was sich hinter so einem unscheinbaren Cover verbirgt - ich wurde ... Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^ Cover Für dieses bombastische Innenleben ist es sehr schlicht gehalten, aber gerade deswegen hat es mich so angezogen, weil ich wissen wollte, was sich hinter so einem unscheinbaren Cover verbirgt - ich wurde regelrecht umgehauen! "Beurteile ein Buch nicht nach seinem Einband", dass trifft hier auf jeden Fall zu ;) Handlung Muriel hat ein tiefes Loch in ihrem Inneren seit ihr Ehemann verstorben ist und das versucht sie jetzt mit unverfänglichen One-Night-Stands zu füllen. Sie will nur ihr Lust stillen und Beziehungen sind für sie absolut tabu! Aber auf einem ihrer One-Night-Stands trifft sie auf einen Mann, der ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf geht... Sprache Die Autorin schreibt sehr sympathisch, detailreich, gefühlvoll und tiefgehend ^^ Ich konnte mich schon nach wenigen Seiten nicht mehr von der Lektüre trennen, was einerseits an der Story selbst lag andererseits auch an den vielen emotionalen Stellen, die einem das Innenleben der Charaktere unheimlich nahe bringen und an vielen Stellen hat man wirklich das Gefühl diese Person zu sein ;) In einem erotischen Buch dürfen natürlich auch die expliziten Szenen nicht fehlen und dieser sind hier in einer sehr anregenden, sinnlichen und gefühlvollen Art und Weise beschrieben worden Charaktere Muriel Eine unglaubliche Protagonistin, die trotz so mancher Schicksalsschläge nicht aufgehört hat ihr Leben zu leben und zu lieben - eine bewundernswerte Tat, denn sie hat sich nicht selbst aufgegeben auch wenn alles auswegslos erschien! Sie war mir von der ersten Sekunde an sympathisch und ich habe immer darauf gewartet, dass sie ihre starke und taffe Hülle einmal fallen lässt und sich jemandem ganz und ohne Bedenken öffnen kann - dieses Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt ;) Leander "So ein kühler Egoist!" , dass war mein erster Gedanke als ich ihn kennengelernt habe. Jetzt bin ich um einiges klüger und ihr werdet es auch sein, wenn ihr dieses Buch lest ;) Das ist nur seine Hülle, um sich selbst und seine Liebsten zu schützen, aber dahinter verbirgt sich ein sensibler, treuer und liebender Vater, der es einmal zu oft in seinem Leben gewagt hat sein Herz zu verschenken und hart bestraft wurde... Lina Sie ist Leanders Tochter und 9 Jahre alt - absolut bezaubernd!!! Ein aufgewecktes Mädchen, dem nichts verborgen bleibt und für sein Alter schon mehr versteht als gut für es ist ;) Ich hab sie sofort lieb gewonnen und hätte mir noch mehr Szenen mit ihr gewünscht - sie hat den Erwachsenen so richtig die Meinung gesagt und deren kindisches Verhalten, wie z.B. um den heißen Brei herumreden, nicht geduldet! Fazit Ein atemberaubendes Buch in dem es nicht nur um die körperliche sondern auch um die emotionale Anziehung zwischeneinander geht! Eine klare Leseempfehlung für alle, die nach einer gefühlvollen, erotischen und auch stellenweise lustigen Lektüre suchen, die sich über Sex hinaustraut

Zweite Chance für die Liebe...?
von einer Kundin/einem Kunden aus Weilheim am 09.01.2020

Wow, dieses Buch konnte mich ab der ersten Seite fesseln und ich habe es innerhalb kürzester Zeit regelrecht verschlungen. Muriels Geschichte ist spannend, tragisch, romantisch und sinnlich. Ihre Zerrissenheit wurde detailliert beschrieben und wirkte auf mich glaubhaft. Ich konnte mich gut in sie einfühlen und habe mit ihr mitge... Wow, dieses Buch konnte mich ab der ersten Seite fesseln und ich habe es innerhalb kürzester Zeit regelrecht verschlungen. Muriels Geschichte ist spannend, tragisch, romantisch und sinnlich. Ihre Zerrissenheit wurde detailliert beschrieben und wirkte auf mich glaubhaft. Ich konnte mich gut in sie einfühlen und habe mit ihr mitgefühlt und mitgelitten. Das gefiel mir sehr. Die Protagonisten wurden facettenreich beschrieben und wirkten sympathisch und authentisch. Für mich ist dies das bisher beste Buch von Alexa McNight und ich kann es jedem nur ans Herz legen. Ich jedenfalls habe es ganz sicher nicht das letzte Mal gelesen.

SehnSucht
von Lesefieber am 26.09.2018

"Der Film hielt in keiner Weise, was der Trailer versprochen hatte. Die Handlung war flach und wollte auch nach einer Stunde nicht an Tiefe gewinnen. Sämtliche Dialoge dröppelten öde vor sich hin. Und es gab eine Menge dieser Dialoge - vermeintlich komische Ausschweifungen in die Gedankenwelt völlig verschrobener Gestalten." ... "Der Film hielt in keiner Weise, was der Trailer versprochen hatte. Die Handlung war flach und wollte auch nach einer Stunde nicht an Tiefe gewinnen. Sämtliche Dialoge dröppelten öde vor sich hin. Und es gab eine Menge dieser Dialoge - vermeintlich komische Ausschweifungen in die Gedankenwelt völlig verschrobener Gestalten." Toller Schreibstil. Ich mag die Art, wie die Autorin sich ausdrückt und die Geschichte von Muriel ist auch interessant. Im Lauf des Buches versteht man, wieso sie so einen hohen Männerverschleiß hat und was hinter ihrer Abneigung gegenüber Beziehungen steht. Wer von einem Erotikroman eindeutige Szenen erwartet, wird hier nicht enttäuscht. Jedes Kapitel wurde von einer Sexszene abgeschlossen. Bei jeder Gelegenheit hat irgendjemand Sex und wenn es auch nur im Fahrstuhl ist. Und wenn eh jeder mit jedem schläft, braucht man auch keine Kondome. Mir war das zu viel. Lieber hätte ich mehr davon gelesen, wie zerrissen sich Muriel fühlt, was sich dann bei ihr ändert, und wie die Freundinnen dabei auf sie einwirken. Auch hätte ich gerne gewusst, wieso Leander sich so verhält, denn er ist durch seine verschlossene Art eine interessante Figur. Mir hat ihr Roman "Neugier" besser gefallen.

  • Artikelbild-0