Meine Filiale

Mayas Tagebuch

Roman

Isabel Allende

(24)
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Mayas Tagebuch

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 12.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die neunzehnjährige Maya ist auf der Flucht. Vor ihrem trostlosen Leben in Las Vegas, der Prostitution, den Drogen, der Polizei, einer brutalen Verbrecherbande. Mit Hilfe ihrer geliebten Grossmutter gelangt sie auf eine abgelegene Insel im Süden Chiles. An diesem einfachen Ort mit seinen bodenständigen Bewohnern nimmt sie Quartier bei Manuel, einem kauzigen alten Anthropologen und Freund der Familie. Nach und nach kommt sie Manuel und den verstörenden Geheimnissen ihrer Familie auf die Spur, die mit der jüngeren Geschichte des Landes eng verbunden sind. Dabei begibt Maya sich auf ihr bislang grösstes Abenteuer: die Entdeckung ihrer eigenen Seele. Doch als plötzlich Gestalten aus ihrem früheren Leben auftauchen, gerät alles ins Wanken.
»Mayas Tagebuch« erzählt von einer gezeichneten jungen Frau, die die unermesslichen Schönheiten des Lebens neu entdeckt und wieder zu verlieren droht. Ein unverwechselbarer Allende-Roman: bewegend, spannend und mit warmherzigem Humor geschrieben.

»Isabel Allende ist die Königin der Gefühle!«
El Mundo

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 447 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783518799703
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Originaltitel El cuaderno de Maya
Dateigröße 1529 KB
Übersetzer Svenja Becker
Verkaufsrang 16609

Portrait

Isabel Allende

Isabel Allende, 1942 in Lima/Peru geboren, arbeitete lange Zeit als Journalistin und verließ Chile nach dem Militärputsch 1973. Seit 1988 lebt sie mit ihrer Familie in Kalifornien. An den überwältigenden Erfolg ihres ersten Romans "Das Geisterhaus" konnte sie mit weiteren Bestsellern wie "Eva Luna", "Fortunas Tochter" und "Paula" anknüpfen. Heute gilt Isabel Allende als die erfolgreichste Autorin der Welt. 2002 erschien ihr erster Jugendroman "Die Stadt der wilden Götter".

Artikelbild Mayas Tagebuch von Isabel Allende

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
19
2
1
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2020
Bewertet: anderes Format

Ich bin immer wieder begeistert von Isabel Allendes Geschichten. Mit Mayas Tagebuch hat sie bei mir wieder ins Schwarze getroffen.

Aufwühlend - fesselnd - intensiv
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 09.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie ich finde, eines der besten Bücher von Allende in den letzten Jahren, voller Spannung, fast schon ein Krimi. Sehr gut umgesetzt die Diskrepanz zwischen dem schillernden, kriminellen Las Vegas und der archaischen Welt der Insel-Chilenos mit ihrem der Natur folgenden Leben. Was bei Allende auch hier nicht fehlt, ist der Blick ... Wie ich finde, eines der besten Bücher von Allende in den letzten Jahren, voller Spannung, fast schon ein Krimi. Sehr gut umgesetzt die Diskrepanz zwischen dem schillernden, kriminellen Las Vegas und der archaischen Welt der Insel-Chilenos mit ihrem der Natur folgenden Leben. Was bei Allende auch hier nicht fehlt, ist der Blick in die Vergangenheit Chiles unter dem Regime Pinochets.

von Lisa Marghescu aus Rosenheim am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Spannende Geschichte über ein junges Mädchen, was alles verliert, aber es schafft totzdem am Leben zu bleiben und nicht aufzugeben. Ein sehr bewegendes Buch!

  • Artikelbild-0