Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Life After Life

In 1910, Ursula Todd is born to an English banker and his wife. She dies before she can draw her first breath. On that same cold and snowy night, Ursula Todd is born, and embarks upon a life that will be unusual. Does Ursula's infinite number of lives give her the power to save the world from its inevitable destiny?

Portrait

Kate Atkinson's first novel, "Behind the Scenes at the Museum," was named the UK's Whitbread Book of the Year in 1995. Since then, she has written seven more ground-breaking, bestselling books, most recently "Started Early, Took My Dog. "She lives in Edinburgh.

Zitat
"Sure to be one of the most talked-about books of the year. "Life After Life" is a dazzling juggling act...(by all means, read this book)."--Mary Ann Gwinn, Seattle Times
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 02.04.2013
Sprache Englisch
ISBN 978-0-316-17648-4
Verlag Reagan Arthur Books
Maße (L/B/H) 23.6/16.3/4.6 cm
Gewicht 885 g
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Gewöhnungsbedürftig aber lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolberg (Rhld.) am 22.04.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Winter des Jahres 1910 stirbt ein Baby bei der Geburt. Als zweite Variante überlebt das gleiche Baby seine Geburt. Es zeigt sich bald, dass das komplette Leben aus Optionen, aus Lebensvarianten besteht. Kate Atkinsons Buch „Life after Life“ hat mir gefallen. Die Autorin schafft es, das Leben von Ursula in Varianten zu schil... Im Winter des Jahres 1910 stirbt ein Baby bei der Geburt. Als zweite Variante überlebt das gleiche Baby seine Geburt. Es zeigt sich bald, dass das komplette Leben aus Optionen, aus Lebensvarianten besteht. Kate Atkinsons Buch „Life after Life“ hat mir gefallen. Die Autorin schafft es, das Leben von Ursula in Varianten zu schildern obwohl ich darauf hinweisen möchte, dass es mich zum Teil verwirrt hat, verstorbene Personen in Folgekapiteln lebendig zu erleben. Was der Autorin sehr gut gelang war die Beschreibung der Gefühle Beteiligter während der deutschen Luftangriffe auf London. Die Idee, ein Buch so zu schreiben, dass immer wieder Lebensvarianten entstehen, ist gelungen. Man sollte bei diesem Buch nicht die üblichen Maßstäbe anlegen. Dass Ursula auf Hitler schießt wirkt auf mich wie eine übertriebene Variante. Ich habe es nicht bereut, „Life after Life“ gelesen zu haben.