Warenkorb
 

Nachtzug nach Lissabon

Roman

Raimund Gregorius, Lateinlehrer, lässt plötzlich sein wohlgeordnetes Leben hinter sich und setzt sich in den Nachtzug nach Lissabon. Im Gepäck: das Buch des Portugiesen Amadeu de Prado, dessen Einsichten in die Erfahrungen des menschlichen Lebens ihn nicht mehr loslassen. Wer war dieser Amadeu de Prado? Es beginnt eine rastlose Suche kreuz und quer durch Lissabon, die Suche nach einem anderen Leben und die Suche nach einem ungewöhnlichen Arzt und Poeten, der gegen die Diktatur Salazars gekämpft hat.
Portrait
Pascal Mercier, 1944 in Bern geboren, lebt in Berlin. Nach Perlmanns Schweigen (1995) und Der Klavierstimmer (1998) wurde sein Roman Nachtzug nach Lissabon (Carl Hanser Verlag 2004) einer der grossen Bestseller der vergangenen Jahre und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2007 folgte die Novelle Lea. Unter seinem bürgerlichen Namen Peter Bieri veröffentlichte er, ebenfalls bei Hanser, Das Handwerk der Freiheit. Über die Entdeckung des eigenen Willens (2001).
Pascal Mercier wurde 2006 mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis ausgezeichnet und 2007 in Italien mit dem Premio Grinzane Cavour für den besten ausländischen Roman geehrt. 2007 erhielt er die Lichtenberg-Medaille der Universität Göttingen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783446241169
Verlag Hanser
Dateigröße 1639 KB
Verkaufsrang 6264
eBook
eBook
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Philosophisch, anspruchsvoll und sehr spannend

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein Lateinlehrer in Bern verlässt seine Schulklasse mitten im Unterricht wegen einer rätselhaften Portugiesin die er kurz vorher traf. Er besucht eine portugiesische Buchhandlung und verlässt diese mit einem Buch unter dem Arm von Amadeu de Prado. Spätnachts schlendert Gregorius an den Berner Bahnhof und fährt nach Lissabon um den Spuren Prados zu folgen und um jeden Preis will er wissen, wer dieser war...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
66 Bewertungen
Übersicht
40
11
5
4
6

Nachtzug nach Lissabon
von einer Kundin/einem Kunden aus Domdidier am 28.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Spannend! Da wir unsere Ausgabe unserer Tochter verschenkt haben fehlte das Buch in unserer Bibliothek. Das geht doch nicht, so ein tolles Buch! Lissabon ist unbedingt eine Reise wert.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Literarisch wertvoller Roman über verpasste Gelegenheiten im Leben, über Neustarts und über Selbsterkenntnisse, die sich nur unterwegs ergeben. Beeindruckendes Werk!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Überraschend schwere Kost. Die Hauptfigur ist ein alter Latein- und Griechischlehrer, der nach einer erfolgreichen Verhinderung eines Selbstmords nicht mehr der Selbe ist.