Warenkorb

Verachtung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 4

Der vierte Fall für Carl Morck, Sonderdezernat Q Thriller

Carl Mørck - Sonderdezernat Q Band 4

Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestossene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ...
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 27.08.12
Halten Sie sich fest, dieser Thriller ist wie eine Achterbahnfahrt. Sie werden kräftig durchgeschüttelt. Jussi Adler-Olsen lässt nichts aus, um den Leser gebannt lesen zu lassen. Nicht eine Sekunde lässt die Aufmerksamkeit nach, so gekonnt spannend ist dieses Buch erzählt. Verachtung ist eine dramatische Geschichte, die nachwirkt. Adler-Olsen lässt in diesem Buch die Bestie Mensch wüten. Er zeigt, wie auch Dänemark eine dunkle Geschichte hat, in denen viele Menschen, vorwiegend Frauen, gedemütigt und geschädigt wurden. Eine wirre Ideologie kann sich in jedem Land verbreiten, wenn sich nur der Nährboden dafür bietet. Würde Agatha Christie heute leben, würde sie solch zeitlosen Thriller schreiben wie Jussi Alder-Olsen. Jussi Adler-Olsens Thriller haben das Zeug zum Klassiker.
Portrait
Jussi Adler-Olsen, geb. am 2.8.1950 in Kopenhagen, studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film und arbeitete in vielen verschiedenen Berufen. Er gilt als bestverkaufter dänischer Krimiautor. Jussi Adler-Olsen ist verheiratet und Vater eines Sohnes.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2014
Sprache Deutsch, Dänisch
EAN 9783423413183
Verlag dtv
Dateigröße 2107 KB
Übersetzer Hannes Thiess
Verkaufsrang 1421
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
63
18
3
0
0

Ein dunkler Teil dänischer Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im 4. Fall um den chaotischen uns sehr sympatischen Ermittler Carl und sein Team wird es wieder sehr spannend. Wieder einmal schaut man in menschliche Abgründe und wagt sich kaum zu Glauben zu was jemand fähig sein kann. Das Geschichte ist tragisch, moralisch absolut verwerflich und wie so oft aktueller denn je.

Einfach sackstark!
von Raffaella Rotonda aus Schönenwerd am 01.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Super stark! Toll, witzig, tragisch komisch, spannend, mitfühlend, alles was ein Buch braucht. Komplimente.

Von der Spannung fast auf dem Niveau des ersten Bands, von der Welt sogar besser
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ich finde die Bücher um Carl Mørck relativ gelungen, und "Verachtung" erfüllt das Potenzial, das "Erbarmen" ursprünglich aufwarf, bisher am besten - und übertrifft es in Teilen sogar. Ja, ich fand den Fall um Merete Lynggaard spannender und beklemmender als den um Nete Hermansen, der teils doch gespickt ist mit recht klischeebe... Ich finde die Bücher um Carl Mørck relativ gelungen, und "Verachtung" erfüllt das Potenzial, das "Erbarmen" ursprünglich aufwarf, bisher am besten - und übertrifft es in Teilen sogar. Ja, ich fand den Fall um Merete Lynggaard spannender und beklemmender als den um Nete Hermansen, der teils doch gespickt ist mit recht klischeebeladenen Aspekten, aber wenn man mal die etwas überzogenen Schwarz-Weiß-Malerei und Küchenpsychologie außen vor lässt, ist "Verachtung" stringent gestrickt. Was der Band besser schafft als alle vorherigen, ist die Zeichnung der Figuren um Carl Mørck herum. Die Familie seiner Flamme interessiert mich nicht sonderlich, aber Mørck, Assad, Rose und Hardy sind charismatische Figuren, die alle ihre Momente bekommen - Hardy relativ wenig, dafür Rose mit besonders viel Verve. Die Fälle von Adler-Olsen sind nach "Erbarmen" im Grunde alle eher oberes Mittelfeld, aber seine Figuren heben ihn über den Durchschnitt hinaus!