Meine Filiale

Venezianisches Finale

Commissario Brunettis erster Fall

Commissario Brunetti Band 1

Donna Leon

(19)
eBook
eBook
Fr. 13.00
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Venezianisches Finale / Commissario Brunetti Bd.1

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Skandal in Venedigs Opernhaus >La Fenice<: In der Pause vor dem letzten Akt der >Traviata< wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es nach Bittermandel - Zyankali. Ein grosser Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Und es scheint, als ob einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600605
Verlag Diogenes
Dateigröße 1773 KB
Übersetzer Monika Elwenspoek
Verkaufsrang 13967

Weitere Bände von Commissario Brunetti

mehr

Portrait

Donna Leon

In Montclair, New Jersey wurde sie am 28.September 1942 geboren. Die Kriminalromanautorin Donna Leon studierte in ihrer Heimat Englisch und Englische Literatur, bevor sie 1965 im Alter von 23 Jahren das Land auf Dauer verließ. Sie setzte ihr Studium in Siena und Perugia fort und arbeitete später erst als Reisebegleiterin in Rom, dann als Werbetexterin in London und schließlich unterrichtete sie an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Zurzeit lehrt Donna Leon Englische Literatur in Vicenza, an einer Außenstelle der Universität Maryland in einem US-Luftwaffenstützpunkt in der Nähe von Venedig. Seit 1981 ist Venedig auch zu ihrem Hauptwohnsitz geworden.
Für ihren Debütroman "Venezianisches Finale" (1992) ließ sie sich inspirieren durch das venezianische Opernhaus "La Fenice". Als sie mit einem Freund bei einer Probe anwesend war entstand die Idee, den Dirigenten in einem Roman umbringen zu lassen. Sofort kundschafteten sie das Haus aus, um Fluchtwege und genauere Details zum Ablauf zu bekommen. Das war der Ursprung und die Geburt der Reihe des Commissario Guido Brunetti. Seitdem brachte Donna Leon bisher jedes Jahr ein neues Abenteuer ihres erfolgreichen Commissario Brunetti. Die deutschen Bestsellerlisten hat Donna Leon erobert und gehört zum festen Bestandteil mit ihren jeweiligen neuen Kriminalromanen. Für ihren ersten Roman bereits erhielt sie Japans renommierten Suntory-Preis. Jedoch weigert sich die Autorin gegen die Veröffentlichung ihrer Romane in Italien, da Venedig zu ihrer Wahlheimat wurde und dort auch der Schauplatz ihrer Romane ist. Außerdem kritisiert Donna Leon oft die politischen Verhältnisse des Landes und möchte als nicht gebürtige Italienerin keine Unruhe stiften. Trotz alledem genießt sie den Erfolg den sie als Schriftstellerin hat. Der Großteil ihrer Krimireihe wurde bereits verfilmt oder ist als Hörspiel zu erwerben. Wenn Donna Leon mal nicht gerade an einem neuen Härtefall für ihren Commissario tüftelt, besucht sie leidenschaftlich gern die Oper.

Meinung der Redaktion
Donna Leon ist eine exakte Beobachterin. Sie beschreibt nicht nur Taten, sie seziert die Menschen, die Gesellschaft. Und ihr Brunetti - für viele Krimiliebhaber kultisch wie ein Maigret - ist kein eiskalter, korrupter Verbrechensaufklärer. Den mag Mann - und Frau.

Artikelbild Venezianisches Finale von Donna Leon

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
7
8
4
0
0

Donna Leon Venezianisches Finale Band 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Wasserburg am 05.06.2020

Donna Leons Debüt Roman „Venezianisches Finale“ ist der Auftakt der Reihe rund um den Polizisten Guido Brunetti, die mittlerweile 27 Teile schwer ist. (Ab dem 22.05.2019 sogar 28!). Ich habe mich schwer getan ihn zu lesen, aber wenn man die Filme liebt, dann findet man sich auch in seinen Büchern wieder. Als ich es zu ende h... Donna Leons Debüt Roman „Venezianisches Finale“ ist der Auftakt der Reihe rund um den Polizisten Guido Brunetti, die mittlerweile 27 Teile schwer ist. (Ab dem 22.05.2019 sogar 28!). Ich habe mich schwer getan ihn zu lesen, aber wenn man die Filme liebt, dann findet man sich auch in seinen Büchern wieder. Als ich es zu ende hatte, war ich traurig die Fortsetzung nicht weiter lesen zu können. Habe es richtig verschlungen.

1. Brunetti
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich war sehr überrascht, wie gut sich der erste Teil von Comissario Brunetri hat lesen lassen. Es ist ein klassischer Kriminalroman, ganz im Sinne von Agatha Christie. Es fehlen jegliche blutige Stellen, es gibt keine Szenen von Gewalt, die heute ja doch öfters in den Krimis vorkommen. Toll fand ich auch, dass man sofort in der... Ich war sehr überrascht, wie gut sich der erste Teil von Comissario Brunetri hat lesen lassen. Es ist ein klassischer Kriminalroman, ganz im Sinne von Agatha Christie. Es fehlen jegliche blutige Stellen, es gibt keine Szenen von Gewalt, die heute ja doch öfters in den Krimis vorkommen. Toll fand ich auch, dass man sofort in der Geschichte drin war, es gab keine ewig langen Monologe oder Erklärungen wer wer ist und was passiert ist. Die Geschichte hat sich eher wie von selbst erzählt. Daumen hoch!

Ein Finale zum Auftakt
von Nikola N. aus Wien am 16.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Donna Leons Debütroman „Venezianisches Finale“ ist der Auftakt der Reihe rund um den Polizisten Guido Brunetti, die mittlerweile 27 Teile schwer ist. (Ab dem 22.05.2019 sogar 28!). Die Charaktere werden sehr lebhaft beschrieben und man verfällt in ein winterliches „Venedig-Feeling“. Donna Leon gewährt auch Einblicke hinter die,... Donna Leons Debütroman „Venezianisches Finale“ ist der Auftakt der Reihe rund um den Polizisten Guido Brunetti, die mittlerweile 27 Teile schwer ist. (Ab dem 22.05.2019 sogar 28!). Die Charaktere werden sehr lebhaft beschrieben und man verfällt in ein winterliches „Venedig-Feeling“. Donna Leon gewährt auch Einblicke hinter die, für Touristen geschaffenen, Kulissen der Stadt, was dem Buch den Feinschliff verpasst. Mein Fazit: Ein sehr gelungenes Debüt!


  • Artikelbild-0