Meine Filiale

Liebe gut, alles gut

Novelle

Fool's Gold Band 8

Susan Mallery

(9)
eBook
eBook
Fr. 2.90
Fr. 2.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook (ePUB)

Fr. 2.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 2.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Soll sie es ihm endlich sagen? Rina Fiores Herz gehört seit Langem dem Tierarzt Cameron McKenzie, schon weil er sich so hingebungsvoll um seine mutterlose Tochter kümmert und dazu noch umwerfend aussieht! Doch er ist auch ihr Boss und ein guter Freund. Wenn sie ihm ihre Liebe gesteht, riskiert sie weit mehr als nur ihren Job.
Cameron ist keineswegs immun gegen Rinas Reize. Aber ihm ist das vertraute Verhältnis zu wichtig, um es für eine wilde Nacht aufs Spiel zu setzen. Ein "unschuldiger" Kuss unter dem Mistelzweig verkompliziert die Lage jedoch erheblich ...

New York Times-Bestsellerautorin Susan Mallery hat bisher über vierzig Bücher veröffentlicht und begeistert regelmässig mit aussergewöhnlichen Charakteren und grossen Gefühlen. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie im sonnigen Süden Kaliforniens, wo es ganz normal ist, dass die Leute ein bisschen verrückt sind, und eine exzentrische Autorin nicht weiter auffällt. Sie hat zwei wunderhübsche, aber nicht sehr kluge Katzen, einen Hund und den nettesten Stiefsohn der Welt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 120 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783862786930
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 478 KB
Verkaufsrang 2329

Weitere Bände von Fool's Gold

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Liebe gut alles gut von Susan Mallery
von einer Kundin/einem Kunden aus Gerasdorf am 06.11.2019

Leider zu kurz nur ca. 50 Seiten obwohl es angeblich ca 100 Seiten sein sollten.

Kurz und schön, halt wie ein Märchen
von peedee am 23.07.2016

Fool's Gold, Band 6a (Kurzgeschichte): Carina „Rina“ Fiore hat ihren Tiersalon in den Räumlichkeiten der Tierarztpraxis von Dr. Cameron McKenzie. Sie kümmert sich auch noch um seine achtjährige Tochter Kaitlyn, deren Mutter die beiden kurz nach ihrer Geburt verlassen hat. Rina liebt Cameron, aber sie traut sich nicht, es ihm zu ... Fool's Gold, Band 6a (Kurzgeschichte): Carina „Rina“ Fiore hat ihren Tiersalon in den Räumlichkeiten der Tierarztpraxis von Dr. Cameron McKenzie. Sie kümmert sich auch noch um seine achtjährige Tochter Kaitlyn, deren Mutter die beiden kurz nach ihrer Geburt verlassen hat. Rina liebt Cameron, aber sie traut sich nicht, es ihm zu gestehen. Wenn er nicht die gleichen Gefühle für sie hat, verliert sie nicht nur ihren Job. Kurz vor Weihnachten und unter einem Mistelzweig stehend, kommt es zum Pflichtkuss… Erster Eindruck: Gestalterisch sind die Covers dieser Reihe leider gar nicht mein Fall (die Neuauflagen ab November 2016 gefallen mir viel besser). Seit einem Jahr liebt Rina Cameron, aber sie hat Angst, es ihm zu sagen. Ihre Freundin und Arbeitskollegin Jesse drängt sie zurecht, endlich reinen Tisch zu machen. Auch wenn es vielleicht weh tut, so weitermachen wie bisher, ist keine Option. „Liebe ist kompliziert“ (Cameron) „Gar nicht. Es ist ganz einfach. Liebe ist, wenn einem jemand anderes wichtiger ist als man sich selbst.“ (Kaitlyn, 8 Jahre) Was soll man da noch sagen? Ein gescheites Kind… Kaitlyn ist für mich auch das Highlight dieser Kurzgeschichte. Ich bin nicht der grösste Fan von Kurzgeschichten, aber da ich Fool’s Gold mag, lese ich eben auch diese (mein Romantikerherz dankt dafür). Das „Strickmuster“ für die Bände dieser Reihe ist ja bekanntlich stets das Gleiche, und es funktioniert ja auch immer wieder gut. Hier kommt zu der Suche nach Liebe, der Angst, sich andern gegenüber zu öffnen, noch Weihnachten. Was will man mehr? Für die Geschichte 3 Sterne, für Kaitlyn 1 Extra-Stern.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Vorhersehbare, aber liebenswerte Geschichte, die Spaß macht und für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Mit unter 200 Seiten ist das Lesevergnügen allerdings recht kurz


  • Artikelbild-0