Meine Filiale

The Boy in the Striped Pyjamas

John Boyne

(3)
eBook
eBook
Fr. 7.50
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • The Boy in the Striped Pyjamas

    Doubleday

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 24.90

    Doubleday

eBook

ab Fr. 7.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Boyne, J: Boy in the Striped Pyjamas

    CD (2006)

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 27.90

    CD (2006)
  • The Boy in the Striped Pyjamas

    CD (2007)

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 28.90

    CD (2007)

Beschreibung

Discover an extraordinary tale of innocence, friendship and the horrors of war.

'Some things are just sitting there, minding their own business, waiting to be discovered. Like America. And other things are probably better off left alone'

Nine-year-old Bruno has a lot of things on his mind. Who is the 'Fury'? Why did he make them leave their nice home in Berlin to go to 'Out-With' ? And who are all the sad people in striped pyjamas on the other side of the fence? The grown-ups won't explain so Bruno decides there is only one thing for it - he will have to explore this place alone. What he discovers is a new friend. A boy with the very same birthday. A boy in striped pyjamas. But why can't they ever play together?

'A small wonder of a book' Guardian

BACKSTORY: Read an interview with the author JOHN BOYNE and learn all about the Second World War in Germany.

"This novel is a fine addition to a once taboo area of history, at least where children's literature is concerned. It provides an account of a dreadful episode short on actual horror but packed with overtones that remain in the imagination. Plainly and sometimes archly written, it stays just ahead of its readers before delivering its killer punch in the final pages"

"This novel is a fine addition to a once taboo area of history, at least where children's literature is concerned. It provides an account of a dreadful episode short on actual horror but packed with overtones that remain in the imagination. Plainly and sometimes archly written, it stays just ahead of its readers before delivering its killer punch in the final pages" Independent "An extraordinary tale of friendship and the horrors of war" Irish Independent "In this unforgettably moving Holocaust tale, nine-year-old Bruno is witness to events devastating in their tragedy" Irish Times "So what makes these different to any other set of classics? In a moment of inspiration Random House had the bright idea of actually asking Key stage 2 children what extra ingredients they could add to make children want to read. And does it work? Well, put it this way...my 13-year-old daughter announced that she had to read a book over the summer holiday and, without any prompting, spotted The Boy in the Striped Pyjamas...and proceeded to read it! Now, if you knew my 13-year-old daughter, you would realise that this is quite remarkable. She reads texts, blogs and tags by the thousand - but this is the first book she has read since going to high school, so all hail Vintage Classics!" National Association for the Teaching of English

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.08.2012
Sprache Englisch
EAN 9781448139880
Verlag Random House Children's Books
Dateigröße 1614 KB
Verkaufsrang 23415

Portrait

John Boyne

John Boyne wurde 1971 in Dublin, Irland, geboren, wo er auch heute lebt. Er studierte "Englische Literatur' und 'Kreatives Schreiben' in Dublin und Norwich.

Artikelbild The Boy in the Striped Pyjamas von John Boyne

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Beruhrendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Sargans am 16.01.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist sehr beeindrucken geschrieben und es berührt einen und man erlebt ein Mitgefühl mit den gefallenen Juden im zweiten Weltkrieg. Die Geschichte erzählt eine Story eines kleinen Jungen, welcher in Berlin aufgewachsen ist aber da der Vater befördert wurde nach "Outwith" gezogen ist. Er fühlte sich sehr einsam und hat... Das Buch ist sehr beeindrucken geschrieben und es berührt einen und man erlebt ein Mitgefühl mit den gefallenen Juden im zweiten Weltkrieg. Die Geschichte erzählt eine Story eines kleinen Jungen, welcher in Berlin aufgewachsen ist aber da der Vater befördert wurde nach "Outwith" gezogen ist. Er fühlte sich sehr einsam und hatte keine Freunde in der neuen Gegend. Es wurde ihm verboten das Haus zu verlassen und nach Draussen zu gehen. Doch er wollte als Entdecker die Umgebung erforschen und somit lerne er am Zaun der kleinen Shmuel kennen. Dieser war Jude und musste im gefangenen Lager eine "gestreifte Pyjama" tragen. Zuerst dachte der Junge es sind Leute im Pyjama gegen, Ende bemerkte er das es Juden sind und diese auf der *falschen* Seite. Der Junge wollte dem Juden helfen und kroch unter den Zaun und so endet dann die Geschichte. Englisch Niveau B1/B2 Ich empfehle es jedem weiter :)

Bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bruno und seine Familie ziehen um. Sie verlassen ihr großes Haus in Berlin und ziehen an einen Platz namens „Out-With“. Bruno mag den Ort nicht, das Haus ist kleiner als das Haus in Berlin und rundherum gibt es nichts, vor allem keine anderen Kinder, mit denen er spielen kann. Bis Bruno einen großen Zaun entdeckt, hinter dem sic... Bruno und seine Familie ziehen um. Sie verlassen ihr großes Haus in Berlin und ziehen an einen Platz namens „Out-With“. Bruno mag den Ort nicht, das Haus ist kleiner als das Haus in Berlin und rundherum gibt es nichts, vor allem keine anderen Kinder, mit denen er spielen kann. Bis Bruno einen großen Zaun entdeckt, hinter dem sich viele Menschen befinden, und alle tragen gestreifte Pyjamas. Der Autor nähert sich diesem sensiblen Thema mit kindlicher Naivität. Er erzählt die Geschichte aus Brunos Sicht, einem 9jährigen Jungen, der von dem Grauen hinter dem Zaun keine Ahnung hat. Das Buch lebt von leisen Andeutungen, denn Bruno versteht nicht, was sich vor seinen Augen abspielt. Der Leser aber versteht sehr wohl, was um Bruno herum vorgeht. Und genau deshalb sind die ganzen Andeutungen fast genauso schockierend, als hätte der Autor nicht die grausamen Einzelheiten ausgelassen. Einiges an diesem Buch ist nicht wirklich realistisch, der Zaun erscheint nicht gut bewacht, Bruno wirkt selbst für einen neunjährigen teilweise zu naiv. Aber kommt es wirklich darauf an? Nicht umsonst bezeichnet der Autor seine Geschichte als eine Art Fabel, und so sehe ich sie auch, zumindest im übertragenen Sinne. Wenn selbst Erwachsene sagen, sie hätten von der Judenverfolgung nichts mitbekommen, ist es dann so unrealistisch, dass auch ein 9jähriger Junge seine Augen vor den Geschehnissen verschließt? In meinen Augen ein wichtiges Buch, dass mir mehr als einmal Kalte Schauer über den Rücken laufen ließ und mich noch immer beschäftigt. Dabei wirkt der Verzicht auf die grausamen Einzelheiten nicht verharmlosend, da der Leser sich sein eigenes Bild von dem macht, was angedeutet wird.

Ergreifendes Buch
von J.G. aus Berlin am 15.04.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bruno ist neun Jahre alt, als er gezwungen wird, mit seiner Familie und den Hausangestellten nach Auschwitz zu ziehen, da sein Vater dort einen "wichtigen Auftrag" zu erfüllen hat. An einem Zaun lernt er den Jungen mit dem gestreiften Pyjama kennen. Sie werden Freunde… Zum Inhalt möchte ich nicht viel mehr sagen. Das Buch wi... Bruno ist neun Jahre alt, als er gezwungen wird, mit seiner Familie und den Hausangestellten nach Auschwitz zu ziehen, da sein Vater dort einen "wichtigen Auftrag" zu erfüllen hat. An einem Zaun lernt er den Jungen mit dem gestreiften Pyjama kennen. Sie werden Freunde… Zum Inhalt möchte ich nicht viel mehr sagen. Das Buch wird aus Sicht des neunjährigen Bruno erzählt, der Auschwitz und die Geschehnisse mit seinen Augen sieht, der sich aufgrund seiner Naivität nicht ausmalen kann, was hinter dem Zaun passiert. Viele Vorrezensenten der deutschen Version schrieben, dass sie sprachlos waren und dieses Buch Pflichtlektüre in Schulen sein sollte. Dem kann ich nur zustimmen. Das Buch hat mich noch lange beschäftigt. Die englische Version ist sehr einfach zu lesen und die Wortspiele kommen viel besser zu Geltung.

  • Artikelbild-0