Meine Filiale

Fürstenroman

Roman

Hera Lind

(1)
eBook
eBook
Fr. 7.90
Fr. 7.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

»Eine köstlich-kitschige Fürstengeschichte mit hohem Unterhaltungswert.« Stuttgarter Stadtanzeiger

Es beginnt mit einer Katastrophe - und von da an geht es bergab. Die Hochzeit von Prinzessin Anne-Sophie mit einem ungarischen Adligen muss abgesagt werden, weil der Bräutigam verschwunden ist und die Braut unpässlich im Koma liegt. Die Familie von Hohensinn sollte diese schwere Prüfung mit fürstlicher Contenance und Würde ertragen - doch das klappt eher weniger. Daran sind auch zwei Bürgerliche nicht ganz unschuldig: Christel und Renate aus Oberhausen stellen staunend fest, dass es unter dem roten Teppich der Blaublüter noch wüster aussieht als bei Hempels unterm Sofa ...

Verrückt, vergnügt und ganz schön frech: Der Bestseller von Hera Lind, einer der erfolgreichsten deutschen Unterhaltungsautorinnen aller Zeiten.

»Hera Lind schreibt Romane, deren Lästerton die Herzen der stolzesten Frauen trifft. « Die Zeit

Jetzt als eBook: "Fürstenroman" von Hera Lind. dotbooks - der eBook-Verlag.

Hera Lind, geboren 1957 in Bielefeld, studierte Germanistik, Theologie und Gesang. Sie machte sich europaweit als Solistin einen Namen und war 14 Jahre lang festes Mitglied des Kölner Rundfunkchores. Während ihrer ersten Schwangerschaft schrieb sie ihren Debütroman „Ein Mann für jede Tonart“. Dieser wurde sofort ein Bestseller und erfolgreich verfilmt – eine Erfolgsgeschichte, die sich mit zahlreichen Romanen wie „Das Superweib“ und „Das Weibernest“, Kinderbüchern und Tatsachenromanen bis heute fortsetzt. Hera Linds Bücher wurden in 17 Sprachen übersetzt und verkauften sich über 13 Millionen Mal. Sie lebt mit ihrer Familie in Salzburg.

Bei dotbooks erschienen Hera Linds Romane „Ein Mann für jede Tonart“, „Frau zu sein bedarf es wenig“, „Das Superweib“, „Das Weibernest“, „Die Zauberfrau“, „Der gemietete Mann“, „Hochglanzweiber“, „Mord an Bord“, „Der doppelte Lothar“, „Karlas Umweg“, „Fürstenroman“ und „Drei Männer und kein Halleluja“ sowie die Kurzromane „Rache und andere Vergnügen“, „Gefühle und andere Katastrophen“ und „Hunde und Herzensbrecher“ sowie das Kinder- und Vorlesebuch „Der Tag, an dem ich Papa war“.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 279 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783955200626
Verlag Dotbooks
Dateigröße 1380 KB
Verkaufsrang 3430

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Selten so gelacht!
von Andrea aus Luzern am 10.01.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Man gibt es ja ungern zu - aber ich bin seit ihrem allerersten Buch ein totaler Hera-Lind-Fan... Wortwitz und Gespür für Dialoge sind bei Frau Lind einfach unübertroffen! Der "Fürstenroman" liegt immer dann in meiner Hand, wenn ich aus irgendeinem Grund aufgeheitert werden muss - egal ob Krankheit, Jobprobleme oder Liebeskumme... Man gibt es ja ungern zu - aber ich bin seit ihrem allerersten Buch ein totaler Hera-Lind-Fan... Wortwitz und Gespür für Dialoge sind bei Frau Lind einfach unübertroffen! Der "Fürstenroman" liegt immer dann in meiner Hand, wenn ich aus irgendeinem Grund aufgeheitert werden muss - egal ob Krankheit, Jobprobleme oder Liebeskummer - im Nu ist alles weggelacht! Die liebevoll gemalten Charaktere und die Geschichte an sich wären eigentlich schon definitiv ein Grund für den Kauf - die Zwischenbemerkungen der Autorin machen aber das eigentliche i-Tüpfelchen aus. Ich hoffe insgeheim auf eine Weiterführung - es gäbe ja auch noch Arzt- oder Försterromane...


  • Artikelbild-0