Meine Filiale

Silo

Roman

Silo Band 1

Hugh Howey

(20)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Silo

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Piper

eBook

ab Fr. 0.00

Accordion öffnen
  • Silo 1

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 0.00

    ePUB (Piper)
  • Silo 5

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 3.50

    ePUB (Piper)
  • Silo 2

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 3.50

    ePUB (Piper)
  • Silo 4

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 3.50

    ePUB (Piper)
  • Silo 3

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 3.50

    ePUB (Piper)
  • Silo

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.00

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Silo

    2 MP3-CD (2017)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    2 MP3-CD (2017)

Hörbuch-Download

ab Fr. 16.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Drei Jahre nach dem mysteriösen Tod seiner Frau Allison setzt Sheriff Holston seiner Aufgabe ein Ende und entschliesst sich, die strengste Regel zu brechen: Er will das Silo verlassen. Doch die Erdoberfläche ist hoch toxisch, ihr Betreten bedeutet den sicheren Tod. Holston nimmt das in Kauf, um endlich mit eigenen Augen zu sehen, was sich hinter der grossen Luke befindet, die sie alle gefangen hält. Seine Entdeckung ist ebenso ungeheuerlich wie die Folgen, die sein Handeln nicht zuletzt für seine Nachfolgerin Juliette hat ... Hugh Howeys verstörende Zukunftsvision ist rasanter Thriller und faszinierender Gesellschaftsroman in einem. "Silo" handelt von Lüge und Manipulation, Loyalität, Menschlichkeit und der grossen Tragik unhinterfragter Regeln.

Hugh Howey, Jahrgang 1975, verdiente sein Geld als Skipper, Bootsbauer, Dachdecker und Buchhändler, bevor er als Romanautor erfolgreich wurde. Mit seinem grossen Endzeitthriller »Silo« gelang ihm der internationale Durchbruch. Inzwischen verkaufte sich die Trilogie weltweit mehr alsdrei Millionen Mal.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783492961424
Verlag Piper
Originaltitel Wool
Dateigröße 5543 KB
Übersetzer Gaby Wurster, Johanna Nickel
Verkaufsrang 35995

Weitere Bände von Silo

mehr
  • Band 1

    Silo Silo Hugh Howey
    • Silo
    • von Hugh Howey
    • (20)
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Band 2

    Level Level Hugh Howey
    • Level
    • von Hugh Howey
    • (21)
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Band 3

    Exit Exit Hugh Howey
    • Exit
    • von Hugh Howey
    • (7)
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Band 4

    Silo 4 Silo 4 Hugh Howey
    • Silo 4
    • von Hugh Howey
    • (20)
    • eBook
    • Fr. 3.50
  • Band 5

    Silo 5 Silo 5 Hugh Howey
    • Silo 5
    • von Hugh Howey
    • eBook
    • Fr. 3.50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
13
6
1
0
0

Ein kleines Geheimnis!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2018

Was ist wenn man jahrelang unter der Erde lebt? Weil oben alles verseucht ist! Was ist wenn das gar nicht stimmt? Da ich die typischen Dystopien schon längst durchhabe, hat mein Kollege mir dieses Buch empfohlen und ich fands klasse! Ich werde definitiv die anderen beiden noch lesen!

Gänsehaut
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der pure Horror! Nach einer Katastrophe hat sich die Menschheit unter der Erde versteckt. Aber was wenn das Ganze nur eine große Lüge ist? In Band 2 "Level" wird die Vorgeschichte erzählt. Die große Katastrophe steht unmittelbar bevor und dieses Buch erzählt von der Planung und Erbauung der Silos. Wie Band 1 wieder unheimlich un... Der pure Horror! Nach einer Katastrophe hat sich die Menschheit unter der Erde versteckt. Aber was wenn das Ganze nur eine große Lüge ist? In Band 2 "Level" wird die Vorgeschichte erzählt. Die große Katastrophe steht unmittelbar bevor und dieses Buch erzählt von der Planung und Erbauung der Silos. Wie Band 1 wieder unheimlich und spannend.

Fesselnder Auftakt
von NiWa am 01.10.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Menschen leben seit Generationen in einem Silo unter der Erde. Keiner weiß, warum sie sich einst von der Erdoberfläche zurückgezogen hat. Aber was, wenn alles nur eine große Lüge ist? Hugh Howey hat mit „Silo“ eine fesselnde Dystopie geschaffen, die meine Erwartungen weit übertroffen hat. Ein Silo, der hundert Stockwer... Die Menschen leben seit Generationen in einem Silo unter der Erde. Keiner weiß, warum sie sich einst von der Erdoberfläche zurückgezogen hat. Aber was, wenn alles nur eine große Lüge ist? Hugh Howey hat mit „Silo“ eine fesselnde Dystopie geschaffen, die meine Erwartungen weit übertroffen hat. Ein Silo, der hundert Stockwerke in die Erde ragt, ist zum Zuhause der Menschheit geworden. Nur in der obersten Etage ist ihnen ein Blick nach draußen vergönnt und diese Aussicht muss regelmäßig gereinigt werden. Doch die Reinigung kommt einem Todesurteil gleich. In diesem ersten Band der Silo-Trilogie führt der Autor den Leser ins Leben im Silo ein. Man lernt das gesellschaftliche System und die Funktionsweise des Silos kennen. Aber man merkt schnell, dass sich niemand an den Untergang der Menschheit auf der Erde erinnern kann und auch keine Aufzeichnungen dazu vorhanden sind. Schon allein dadurch hat der Autor meine Neugier geweckt, weil ich natürlich unbedingt wissen wollte, welche Katastrophe die Menschen unter die Erde zwang. Noch mysteriöser und dadurch fesselnder ist das Geheimnis um den Ausblick im obersten Stock und der Aufwand, der betrieben wird, um es zu wahren. Hier wickelt der Autor seine Figuren und den Leser geschickt um den Finger, um ihn immer wieder auf eine falsche Fährt zu führen und lässt allesamt vor Überraschung nach Luft schnappen. Die Geschichte ist sehr gut aufgebaut, weil Hugh Howey dazu mehrere Perspektiven anhand der Figuren einsetzt. Als Protagonistin würde ich zwar Juliette Nichols bezeichnen, die sich durch ihre Neugier in Lebensgefahr begibt, allerdings gibt es vor ihrem Auftritt auch andere Charaktere, die den Hintergründen ihrer Existenz auf den Grund gehen möchten. Immer wenn man glaubt, es begriffen zu haben, wird man mit einem gewaltigen Irrtum konfrontiert und fängt wieder von vorne an. Der Autor hat nicht nur einen höchst interessanten dystopischen Rahmen geschaffen, sondern seine Geschichte in einer vollendeten Spannungsform zum Leben erweckt. Positiv anmerken möchte ich, dass die Figuren verschiedenen Altersgruppen entsprechen und es nicht die typische Besetzung aus Jugendlichen ist, die ihre Welt in die Revolution führt. Ganz im Gegenteil. Es liest sich sehr erwachsen und auch die Protagonistin Juliette Nichols zählt zu den wenigen Mittdreißigern, die man in diesem Genre trifft. Der Silo selbst ist ein geniales Meisterwerk, wie es mir bisher noch nie untergekommen ist. Technisch ausgereift, andrerseits mit einer mittelalterlich anmutenden Gesellschaft bestückt und von wirren Regeln geprägt, hat mich seine Beschreibung an jede einzelne Seite gefesselt, weil es so real und furchteinflößend wirkt. Meiner Meinung nach ist Hugh Howeys Trilogie-Auftakt „Silo“ eine der besten Dystopien, die ich bisher gelesen habe, und ich denke, dass es vielen Genre-Freunden und Interessierten ähnlich ergehen wird. Absolut empfehlenswert! Die Silo-Trilogie: 1) Silo 2) Level 3) Exit


  • Artikelbild-0