Meine Filiale

Wie ein Ruf in der Stille

Roman

Sandra Brown

(15)
eBook
eBook
Fr. 9.90
Fr. 9.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Wie ein Ruf in der Stille

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 13.90

    Blanvalet

eBook (ePUB)

Fr. 9.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Einfach wunderbar - die romantische Seite der Sandra Brown

Kein Mensch soll ihr nahe kommen, kein Mensch soll sie jemals wieder so verletzen! Doch das einsame Leben der begabten Taubstummenlehrerin Laurie Parrish ändert sich dramatisch, als sie zum ersten Mal dem Vater ihrer neuesten Schülerin begegnet. Drake Sloan ist ein bekannter Fernsehstar und ein Mann, der hinter der Fassade des Erfolgs seine verwundete Seele verbirgt. Langsam kommen Laurie und Drake einander näher, doch eine richtige kleine Familie können sie erst werden, als ein tragisches Missverständnis sie zwingt, ihre Herzen einander endlich zu öffnen ...

"Eine meisterhafte Erzählerin!"

"Einer der hellsten Sterne am Romance-Himmel!"

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641100384
Verlag Random House ebook
Originaltitel Eloquent Silence
Dateigröße 1403 KB
Übersetzer Beate Darius
Verkaufsrang 20067

Portrait

Sandra Brown

Sandra Brown ist ein wahres Multitalent. Sie arbeitete mit großem Erfolg als Schauspielerin und TV-Journalistin, bevor sie 1990 mit ihrem Roman "Trügerischer Spiegel" auf Anhieb einen internationalen Erfolg landete. Mittlerweile gehört sie längst zu den erfolgreichsten Autorinnen in den USA und in Europa. Jedes ihrer Bücher stand monatelang auf den Spitzenplätzen der "New York Times"-Bestsellerliste - einmal sogar drei Romane gleichzeitig! Ihren großen Durchbruch als Thrillerautorin feierte Sandra Brown mit dem Roman "Die Zeugin", der auch in Deutschland auf die Bestsellerlisten kletterte - ein Erfolg, den sie mit "Nachtglut" und "Im Haus meines Feindes" wiederholen konnte. Ihre Romane wurden in 33 Sprachen übersetzt und erreichen eine Weltauflage von mehr als 70 Millionen Exemplaren. Sandra Brown lebt mit ihrer Familie abwechselnd in Texas und South Carolina.

Artikelbild Wie ein Ruf in der Stille von Sandra Brown

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
6
6
3
0
0

Nicht ganz Sandra Brown, wie man sie kennt
von Sanny aus Augustusburg am 06.05.2018

Ein Zufallsfund. Ich mag Sandra Brown sehr gerne. Zumindest ihre spätere Werke . Aber bei knackigen 273 Seiten kann man nicht falsch machen. Typisch für Sandra Brown schleppen beide Protagonisten ihre Altlasten mit sich herum. Allerdings sind diese recht harmlos, im Vergleich zu dem was sie ihre späteren Hauptdarsteller du... Ein Zufallsfund. Ich mag Sandra Brown sehr gerne. Zumindest ihre spätere Werke . Aber bei knackigen 273 Seiten kann man nicht falsch machen. Typisch für Sandra Brown schleppen beide Protagonisten ihre Altlasten mit sich herum. Allerdings sind diese recht harmlos, im Vergleich zu dem was sie ihre späteren Hauptdarsteller durch leiden lässt. So wirken Lauri und Drake, trotz das beide ausgesprochen attraktiv sein sollen, recht blass. Der Funke springt einfach nicht über. (Spätere) Sandra Brown - Storys bedeuten immer mitfühlen, mitleiden, identifizieren. Das klappt hier nicht. Auch wenn die Story gut ist. Man ahnt, wie es aus geht. Die Zwangstrauung durch den Vater, das ist einfach nur: Warum? Erschließt sich mir nicht. Hier fehlt die Tiefe. Trotzdem sehr flüssig zu lesen. Auch typisch: die recht plastische Darstellung der, vor allem körperlichen Liebesszenen. Ein bisschen mehr "Plastik" im emotionalen Bereich hätten Lauri und Drake gut getan. Auch für die Tochter Drakes, Jennifer, wäre das gut angekommen. Anfangs wird sie als schwierig beschrieben, nicht kommunikationsbereit. Aber im Verlaufe des Buches akzeptiert sie einfach alles. Passt nicht ganz. Auch der Klaps, den Jennifer von Lauri bekommt nicht. Die perfekte, überbesorgte Lehrerin, die das engelsgleiche Kind liebt, flippt so aus, weil eben jenes an ihre Schminksachen geht? Okay künstlerliche Freiheit. Auf jeden Fall ein kurzweiliges Buch für Zwischendurch.

Schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Königstein am 08.05.2017

Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ist sehr schön geschrieben. Habe es auf E.Book. Sandra Braun ist eine meiner Lieblingsautorin.

„Wie ein Ruf in der Stille“ von Sandra Brown
von Blubb0butterfly am 05.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eckdaten 2007 Roman Blanvalet-Verlag ISBN: 978-3-442-36695-8 288 Seiten (+ Leseprobe „Ein Kuss für die Ewigkeit“ von Sandra Brown) Übersetzung: Beate Darius Cover Im Fokus des Covers sieht man eine weiße Rose, die an ein Gesicht gehalten wird, das nur verschwommen zu sehen ist. Es handelt sich dabei eindeutig um einen ... Eckdaten 2007 Roman Blanvalet-Verlag ISBN: 978-3-442-36695-8 288 Seiten (+ Leseprobe „Ein Kuss für die Ewigkeit“ von Sandra Brown) Übersetzung: Beate Darius Cover Im Fokus des Covers sieht man eine weiße Rose, die an ein Gesicht gehalten wird, das nur verschwommen zu sehen ist. Es handelt sich dabei eindeutig um einen Frauenmund, da die Lippen geschminkt sind. Leider habe ich keine Ahnung, weshalb dieses Cover ausgewählt wurde. Ich kann die weiße Rose in keiner Beziehung zu der Geschichte setzen. Ein passenderes Cover wäre besser gewesen. Inhalt (Klappentext) Lauri Parrish ist eine begabte Taubstummenlehrerin. Doch hinter einer Fassade aus Unbekümmertheit und beruflichen Erfolg versteckt die junge Frau schlimme seelische Verletzungen. Auch Drake Sloan, ein beliebter Fernsehserienstar, hat Geheimnisse: Er kann seine verstorbene Frau nicht vergessen, und er glaubt, seine kleine Tochter könne nie ein normales Leben führen. Denn Jennifer ist hörgeschädigt. Als Lauri engagiert wird, um ihr den Umgang mit ihrer Taubheit und dem Sprechen beizubringen, bricht für diese drei einsamen Menschen eine neue Zeit an. Lauri und Drake kommen einander näher, und in der schönen Landschaft von New Mexico bekommen sie die einmalige Chance, eine richtige Familie zu werden. Wenn nur nicht die dummen Missverständnisse und das tiefe Misstrauen wären, die sie immer wieder auseinanderreißen. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem ein schrecklicher Vorfall sie zwingt, ihre tiefsten Ängste und größten Bedürfnisse auszusprechen – und endlich ihre Liebe mit ganzem Herzen zu begrüßen… Autorin (Klappentext) Sandra Brown war Schauspielerin und TV-Journalistin, bevor sie mit ihrem Roman „Trügerischer Spiegel“ auf Anhieb einen großen Erfolg landete. Inzwischen ist sie eine der beliebtesten Autorinnen, die mit jedem ihrer Bücher die Spitzenplätze der „New-York-Times“-Bestsellerliste erreicht! Sandra Brown lebt mit ihrer Familie abwechselnd in Texas und South Carolina. Fazit Wie ich es schon von Sandra Brown kenne, ist der Schreibstil sehr schön und das Buch ist leicht und zügig zu lesen. Die Thematik hat mich sehr interessiert, da ich selbst in diese Richtung studiere. ^^ Ich fand zudem, dass gut recherchiert wurde. Toll wäre vielleicht noch gewesen, wenn man als Nachtrag etwas mehr über die amerikanische Gebärdensprache erfahren hätte. Aber es sollte mehr Bücher über diese Thematik geben. Wahrscheinlich gibt es das sogar, nur dass ich noch nicht darüber gestolpert bin.  Das Ende war natürlich vorhersehbar, wie eigentlich immer bei solchen Liebesgeschichten. Aber es war interessant zu lesen, welche Hindernisse das Liebespaar dafür überwinden musste. Ich möchte ebenfalls eine solch tolle Lehrerin werden wie Lauri.  Ich finde, dass sie eine bemerkenswerte Frau ist, auch wenn sie nur erfunden ist. Das Buch zeigt, wie mit einer Behinderung umgegangen wird, sowohl die positiven als auch die negativen Seiten. Viele Menschen sind auch noch nie damit konfrontiert worden und sind deshalb verständlicherweise verunsichert und wissen nicht, wie sie sich richtig verhandeln oder wie sie mit diesem Menschen umgehen sollen.

  • Artikelbild-0