Meine Filiale

Die verlorenen Spuren

Roman

Kate Morton

(19)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Die verlorenen Spuren

    Diana

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Diana

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 10.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine unheilvolle Lüge, eine verbotene Sehnsucht, ein geheimes Verbrechen

England, Greenacres Farm 1961: Während einer Familienfeier am Flussufer beobachtet die junge Laurel, wie ein Fremder das Grundstück betritt und ihre Mutter aufsucht. Kurz darauf ist der idyllische Frieden des Ortes jäh zerstört. Erst fünfzig Jahre später gesteht sich Laurel beim Anblick eines alten Fotos ein, dass sie damals Zeugin eines Verbrechens wurde. Doch was genau geschah an jenem lang zurückliegenden Sommertag?

Weltbestseller-Autorin Kate Morton erschafft eine einzigartige Welt, in der die Vergangenheit die Gegenwart nicht loslässt.

Als Laurel nach langer Zeit anlässlich des neunzigsten Geburtstags ihrer Mutter Dorothy in ihr Elternhaus zurückkehrt, holen sie schon bald verdrängte Erinnerungen ein. Der Gedanke an den geheimnisvollen Fremden, der fünfzig Jahre zuvor Unheil über ihre Familie brachte, lässt sie nicht mehr los. Sie ist entschlossen, endlich das Rätsel um die Vergangenheit ihrer Mutter zu lösen. Ein Foto aus dem Jahr 1941 scheint der Schlüssel zu sein: Es zeigt Dorothy in London, Arm in Arm mit einer Frau namens Vivien. Warum zerbrach die Freundschaft der beiden Frauen? Und wer ist Jimmy, den Dorothy wohl sehr liebte und doch vor der Familie verbarg? Auf der Suche nach Antworten muss Laurel erfahren, dass sie sich immer in ihrer Mutter getäuscht hat ...

In ihrem neuen grossen Roman erzählt Kate Morton eine mitreissende Geschichte, die von den 1930ern bis in die Gegenwart reicht und von einer kleinen Farm in Suffolk bis nach Australien führt.

"(…) ich bin Kate Mortons Erzählkunst spätestens nach dem ersten Kapitel verfallen. Weil das Verborgene/Geheime/Verlorene doch immer viel raffinierter verpackt ist, als es auf den ersten Blick scheint."

Kate Morton, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf und studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane erschienen weltweit in 34 Sprachen und 42 Ländern und eroberten ein Millionenpublikum. Alle Romane sind SPIEGEL-Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.

"Lüge, Romantik und Verrat. (...) Kunstvoll konstruiert und fesselnd geschrieben - ein echter Pageturner."

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641083304
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2258 KB
Übersetzer Norbert Möllemann, Charlotte Breuer
Verkaufsrang 5191

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
15
3
1
0
0

Spannend und kurzweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Mutterstadt am 26.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hier hat Kate Morton wirklich eine spannende Geschichte zu Zeiten des Krieges gesponnen! Zu Beginn hatte ich ein klein wenig Probleme, in die Geschichte zu kommen, aber nach den ersten Kapiteln war ich bereits total gefangen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und wechselt zwischen den Kriegszeiten und... Hier hat Kate Morton wirklich eine spannende Geschichte zu Zeiten des Krieges gesponnen! Zu Beginn hatte ich ein klein wenig Probleme, in die Geschichte zu kommen, aber nach den ersten Kapiteln war ich bereits total gefangen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und wechselt zwischen den Kriegszeiten und der heutigen Zeit (2011) hin und her. Die Autorin schafft es geschickt, uns Lesern immer wieder ein paar Hinweise auf den Verlauf der Lebensgeschichte von Dorothy zu geben und so können wir gemeinsam mit Dorothys Tochter Laurel schließlich das Rätsel entschlüsseln. Zwischendurch hatte ich einmal den richtigen Gedanken gefasst, wie das Buch ausgehen könnte, das tut dem Buch aber keinen Abbruch und das ganze Ausmaß hätte ich während des Lesens tatsächlich nie aufdecken können. Der Schreibstil ist flüssig und klar und durch den Perspektivwechsel und die versteckten Hinweise, denen wir folgen, schafft die Autorin einen tollen Spannungsbogen von Anfang bis zum Ende. Dennoch sollte man, gerade wegen der vielen Einzelheiten, am Buch dran bleiben. Ich kann "Die verlorenen Spuren" wirklich vorbehaltlos empfehlen!

kaum wegzulegen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoppegarten am 01.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr schönes Buch wieder von K. Morton. Man möchte es nicht weglegen damit man erfährt wie es weitergeht. Der Übergang von gestern zu heute auch wieder gut gelungen

Die verlorenen Spuren
von einer Kundin/einem Kunden aus Tegernsee am 10.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei diesem Buch war ich hin und hergerissen, wie viele Sterne ich vergeben soll, zwischendurch habe ich kurz ans abbrechen gedacht, aber ich habe es weiter durchgezogen und die letzten 200-300 Seiten haben es dann noch rausgerissen.... Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne... Inhalt: Englan, 1961, eine Familienfeier, die 16... Bei diesem Buch war ich hin und hergerissen, wie viele Sterne ich vergeben soll, zwischendurch habe ich kurz ans abbrechen gedacht, aber ich habe es weiter durchgezogen und die letzten 200-300 Seiten haben es dann noch rausgerissen.... Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne... Inhalt: Englan, 1961, eine Familienfeier, die 16 jährige Laurel beobachtet, wie ein Fremder das Grundstück ihrer Eltern betritt und etwas schreckliches passiert. Erst 50 Jahre später, will Laurel dem ganzen auf den Grund gehen, sie begibt sich auf die Spuren ihrer Vergangenheit, die bis in den 2. Weltkrieg hineinreichen... Das Buch lässt sich leicht lesen, aber etwas hat mich gestört. Es spielt auf 2 Zeitebenen, in der Gegenwart (2011) und im 2. Weltkreig. Bis auf Dolly der Vergangenheit haben mir alle Figuren sehr gut gefallen. Ab ca. der Hälfte hatte ich eine Ahnung was passiert sein könnte und welches die Spuren waren, aber aufgeklärt hat es sich erst am Ende.


  • Artikelbild-0