Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Ghost

Roman

Hochbrisant, Topaktuell

Der britische Ex-Premierminister Adam Lang will seine Memoiren veröffentlichen. Nach dem dubiosen Tod seines Ghostwriters recherchiert dessen Nachfolger genauer als verlangt und macht eine Entdeckung, die zu einem weltpolitischen Chaos führen kann. War der Premier im "Krieg gegen den Terror" eine Marionette der CIA?

Niemand zuvor hat Grossbritannien so lange regiert wie Premierminister Adam Lang. Nun ist er aus dem Amt geschieden, und alle Welt erwartet sehnsüchtig die Memoiren des charismatischen Machtmenschen. Sensationelle zehn Millionen Dollar Vorschuss hat ihm sein amerikanischer Verleger geboten. Unter zwei Bedingungen: Das Buch muss binnen zwei Jahren auf dem Markt sein, und der Ex-Premier soll in Sachen Krieg gegen den Terror kein Blatt vor den Mund nehmen. Ein halbes Jahr vor dem Termin passiert das Undenkbare: Am Ufer der US-amerikanischen Insel Martha's Vineyard, wohin sich Adam Lang zum Arbeiten an seinen Erinnerungen zurückgezogen hat, wird die Leiche seines Ghostwriters angeschwemmt. War es Mord? Schnell wird ein Ersatzmann gefunden, der auf eigene Faust noch genauer als sein Vorgänger in der Vergangenheit des Machtpolitikers recherchiert. Und dabei stösst er auf Dinge, die so brisant sind, dass deren Veröffentlichung zu einem weltpolitischen Chaos führen würde.
Rezension
"Eine furiose Abrechnung mit dem Politiker Blair."
Portrait
Robert Harris wurde 1957 in Nottingham geboren und studierte in Cambridge. Seine Romane »Vaterland«, »Enigma«, »Aurora«, »Pompeji«, »Imperium«, »Ghost«, »Titan«, »Angst«, »Intrige«, »Dictator«, »Konklave« und zuletzt »München« wurden allesamt internationale Bestseller. Seine Zusammenarbeit mit Roman Polanski bei der Verfilmung von »Ghost« (»Der Ghostwriter«) brachte ihm den französischen »César« und den »Europäischen Filmpreis« für das beste Drehbuch ein. Robert Harris lebt mit seiner Familie in Berkshire.
Zitat
"Ein elegant geschriebener, so genannter Schlüsselroman, der all die bestätigen wird, die Politikern schon immer nur das Schlechteste zutrauten."
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2013
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641108311
Verlag Random House ebook
Dateigröße 558 KB
Übersetzer Wolfgang Müller
Verkaufsrang 4800
eBook
eBook
Fr. 9.90
Fr. 9.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Klassischer Polit-Thriller.
von einer Kundin/einem Kunden am 31.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein klassischer Robert Harris. Ein perfekt inszenierter Polit-Thriller. Ein namenloser Ghostwriter soll da Unmögliche schaffen:Die perfekten Memoiren für den britischen Ex-Premier. Ähnlich wie sein Vorgänger stösst er auch auf Ungereimtheiten. Diesen fand man tot am Strand. Absolut spannend und Ähnlichkeiten mit echten Ex -Pre... Ein klassischer Robert Harris. Ein perfekt inszenierter Polit-Thriller. Ein namenloser Ghostwriter soll da Unmögliche schaffen:Die perfekten Memoiren für den britischen Ex-Premier. Ähnlich wie sein Vorgänger stösst er auch auf Ungereimtheiten. Diesen fand man tot am Strand. Absolut spannend und Ähnlichkeiten mit echten Ex -Premiers rein zufällig? Lesen Sie selbst.

Brisante Vorwürfe
von Daniela P. am 27.11.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Adam Lang, der ehemalige Premierminister von Großbritannien, will demnächst seine Autobiografie veröffentlichen. Seit fast 2 Jahren schreibt sein Ghostwriter an dem Buch, der Abgabetermin rückt immer näher. In dieser Schlussphase passiert das Unglaubliche: Der Ghostwriter wird tot am Strand der Insel angespült, auf der sich Adam... Adam Lang, der ehemalige Premierminister von Großbritannien, will demnächst seine Autobiografie veröffentlichen. Seit fast 2 Jahren schreibt sein Ghostwriter an dem Buch, der Abgabetermin rückt immer näher. In dieser Schlussphase passiert das Unglaubliche: Der Ghostwriter wird tot am Strand der Insel angespült, auf der sich Adam Lang mit seinem Team zurückgezogen hat. Ein Nachfolger ist schnell gefunden, doch er hat eine schwierige Aufgabe: Innerhalb von 4 Wochen sollen die Memoiren fertig sein und Lang soll bezüglich dem Krieg gegen den Terror auspacken. Denn die Sache ist brisant: Lang wurde von einem ehemaligen Parteifreund beim internationalen Gerichtshof in Den Haag angezeigt, weil er 4 britische Staatsbürger und mutmaßliche Terroristen den Amerikanern zur Folter überlassen haben soll. Stimmt dieser Vorwur? Und was genau hat Lang mit der CIA zu schaffen? Ist er am Ende wirklich ein Kriegsverbrecher? Langs Ghostwriter wittert einen Skandal und recherchiert noch akribischer als sein Vorgänger. Doch ob das so eine gute Idee war? Robert Harris' Roman könnte nicht aktueller sein. Denken wir an terroristische Anschläge, den NSA-Skandal usw. Sehr spannend gelingt ein aufregender Blick hinter die Kulissen der Politikerwelt. Wegen ein paar Längen, nur 4 Sterne an dieser Stelle, trotzdem lesenswert!

Mittelmaß
von Kathleen am 06.07.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was soll ich sagen? Ich bin von Robert Harris Besseres gewöhnt. Vor allem bin ich es nicht gewöhnt, dass ich mich zum Weiterlesen zwingen muss. Die Geschichte an sich ist schon interessant, da sie recht aktuell ist. Die Personen sind auch sehr gut gezeichnet. Nur leider verfügt "Ghost" - zumindest für meinen Geschmack - über ... Was soll ich sagen? Ich bin von Robert Harris Besseres gewöhnt. Vor allem bin ich es nicht gewöhnt, dass ich mich zum Weiterlesen zwingen muss. Die Geschichte an sich ist schon interessant, da sie recht aktuell ist. Die Personen sind auch sehr gut gezeichnet. Nur leider verfügt "Ghost" - zumindest für meinen Geschmack - über zu viele Längen.