Meine Filiale

1813 - Kriegsfeuer / Henriette Bd.1

Roman

Henriette Band 1

Sabine Ebert

(23)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen
  • 1813 - Kriegsfeuer / Henriette Bd.1

    Knaur

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Knaur

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Frühjahr 1813: Europa stöhnt unter Napoleons Herrschaft. Nach der dramatischen Niederlage der Grande Armée gehen Preußen und das Zarenreich zum Gegenangriff über. Im ausgebluteten Sachsen müssen die Menschen Entscheidungen treffen, die ihr Leben unwiderruflich verändern werden: eine Mutter, die verzweifelt auf die Rückkehr ihrer Söhne hofft, ein General, der seinen Kopf riskiert, damit sich Sachsen den Alliierten anschließt, eine Gräfin, die aus Liebe zur Spionin Napoleons wird, zwei Studenten, die zu den Lützowern wollen, die junge Henriette auf der Flucht vor Plünderern.
Die Menschen ersehnen den Frieden, während die Herrscher insgeheim Europa längst unter sich aufgeteilt haben und so eine gewaltige Schlacht heraufbeschwören.

"Mit der fundierten Recherche für ihre Romane erfand die Autorin den historischen Roman neu"
BUNTE (Sachsen Spezial), 04.09.2014

Sabine Ebert war als Journalistin und Sachbuchautorin tätig und begann aus Passion für deutsche Geschichte, historische Romane zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden.
Ihr Debütroman „Das Geheimnis der Hebamme wurde von der ARD als Event-Zweiteiler verfilmt und in einer umjubelten Theaterfassung auf der Felsenbühne Rathen uraufgeführt.
Mit dem Romanzyklus „Schwert und Krone" kehrt sie in die Zeit zurück, mit der sie Millionen von Lesern für unsere Geschichte begeistern konnte. „Meister der Täuschung" und „Der junge Falke", „Zeit des Verrats" und "Herz aus Stein", die ersten vier Bände der grossen Saga über die Zeit Barbarossas, schafften es ebenfalls auf Anhieb in die Bestsellerlisten.
Sabine Ebert lebt und arbeitet nach vielen Jahren in Freiberg und Leipzig nun in Dresden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 928 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783426417683
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 30798 KB
Verkaufsrang 21579

Weitere Bände von Henriette

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
15
7
0
1
0

So real, als wäre man dabei...
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 09.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Mittelpunkt dieses wunderbaren Buches zur Zeit der napoleonischen Kriege stehen nicht die Adeligen und Kriegsherren, sondern die Bürger. Vor allem geht es um die Tochter eines Verlegers, die wiederum zu einer befreundeten Verlegerfamilie flieht, als die französischen Truppen in Sachsen einfallen. Sämtliche Zeitungsartikel und... Im Mittelpunkt dieses wunderbaren Buches zur Zeit der napoleonischen Kriege stehen nicht die Adeligen und Kriegsherren, sondern die Bürger. Vor allem geht es um die Tochter eines Verlegers, die wiederum zu einer befreundeten Verlegerfamilie flieht, als die französischen Truppen in Sachsen einfallen. Sämtliche Zeitungsartikel und Pamphlete, die im Buch genannt sind, entsprechen dem exakten Wortlaut überlieferter Schriftstücke aus der Zeit. Diese gründliche Recherche macht dieses Buch so lesenswert. Ich lese sehr viele historische Romane und diese Reihe von Sabine Ebert gehört mit zu den besten, die ich bisher gelesen habe. Rundum empfehlenswert, sowohl für Männer als auch Frauen!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr genau in seiner Schilderung, gut recherchiert und flüssig geschrieben ist dieser Roman zur Völkerschlacht. Die Autorin bringt einem historische Fakten sehr lebendig nahe.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Gut recherchiert und sehr spannend geschrieben. Zu empfehlen.

  • Artikelbild-0