Meine Filiale

Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten

Roman

Robert M. Pirsig

(1)
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

»Dieses Buch bietet eine andere, ernsthaftere Alternative zum materiellen Erfolg an.
Das heisst, es ist eigentlich weniger eine Alternative als viel-mehr eine Ausweitung
der Bedeutung von >Erfolg< auf etwas Grösseres als das blosse Bemühen, eine gute Stellung zu finden und sich nichts zuschulden kommen zu lassen. Und auch etwas Grösseres als blosse Freiheit. Es setzt ein positives Ziel, auf das man hinarbeiten kann, das einen aber nicht einengt. Das, so scheint mir, ist der Hauptgrund für den Erfolg des Buches. Es traf sich, dass die ganze Kultur genau nach dem auf der Suche war, was dieses Buch anzubieten hat.«
Robert M. Pirsig

Robert M. Pirsig

Robert M. Pirsig, geboren 1928 in Minneapolis, studierte an der University of Minnesota Chemie, Philosophie und Journalismus und schliesslich auch östliche Philosophie an der Hindu-Universität in Benares. ›Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten‹ wurde ein internationaler Bestseller. Der Autor erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1979 den American Academy and Institut of Arts and Letter Award. Pirsig verstarb 2017 im Alter von 88 Jahren in Maine, USA.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104028484
Verlag S. Fischer Verlag
Originaltitel Zen and the Art of Motorcycle Maintenance
Dateigröße 1183 KB
Übersetzer Rudolf Hermstein

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2020
Bewertet: anderes Format

Wie manche Texte doch wieder an Aktualität gewinnen!! Was macht das Menschsein aus? Das Buch, 1974 erschienen, antwortet sowohl auf den amerikanischen Mainstream als auch auf das Freiheitsbestreben der Hippies. Ein feiner Text.

  • Artikelbild-0