Warenkorb
 

London Road - Geheime Leidenschaft

Edinburgh Love Stories Band 2

Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum.

Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe - gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?

Nach dem grossen Erfolg von »Dublin Street« der neue Bestseller von Samantha Young

Portrait
Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits eine Jugendbuchserie veröffentlicht. Mit Dublin Street, ihrem ersten Roman für Erwachsene, landete sie auf Anhieb einen internationalen Bestseller.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.05.2013
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783843704755
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Down London Road
Dateigröße 1946 KB
Übersetzer Sybille Uplegger
Verkaufsrang 10718
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Edinburgh Love Stories

  • Band 1

    33840085
    Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (Deutsche Ausgabe)
    von Samantha Young
    (72)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 2

    35048859
    London Road - Geheime Leidenschaft
    von Samantha Young
    (22)
    eBook
    Fr.10.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    37621851
    Jamaica Lane - Heimliche Liebe
    von Samantha Young
    (23)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 4

    39152627
    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)
    von Samantha Young
    (6)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 5

    40192222
    Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe)
    von Samantha Young
    (35)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 6

    42403574
    Nightingale Way - Romantische Nächte
    von Samantha Young
    (13)
    eBook
    Fr.10.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
5
5
0
1
0

London Road - Zweiter Teil
von Lesefieber am 19.08.2018

Es ist schöner, wenn man die Reihe mit Dublin Street beginnt. Die einzelnen Bände können zwar unabhängig voneinander gelesen werden, doch ist die Geschichte schöner, wenn man das Ende nicht von einem anderen Band schon kennt. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich super. Flüssig und gut zu lesen. Aber die Geschichte hier ha... Es ist schöner, wenn man die Reihe mit Dublin Street beginnt. Die einzelnen Bände können zwar unabhängig voneinander gelesen werden, doch ist die Geschichte schöner, wenn man das Ende nicht von einem anderen Band schon kennt. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich super. Flüssig und gut zu lesen. Aber die Geschichte hier hat mich nicht so gefesselt wie beim ersten Teil. Der Inhalt hat sich nicht wiederholt und die Figuren sind auch anders, dennoch fehlte hier etwas. Vielleicht war mir Jo, die weibliche Hauptfigur und beste Freundin von Joss aus dem ersten Band, zu unsicher. Die Liebesgeschichte ist lesenswert, aber kann mit dem Dublin Street nicht mithalten.

eine schöne und gefühlvolle erotische Geschichte...
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 17.07.2016

Die Autorin versteht es einfach mit ihrer Schreibweise ihre Leser gefangen zu nehmen. Sie sorgt dafür, dass man neugierig ist und unbedingt wissen möchte wie es den mit den einzelnen Charakteren weitergeht. Finden sie ihr Glück und was müssen sie alles durchstehen. In diesem Band geht es um Johanna und ihr Liebesleben. Sie ha... Die Autorin versteht es einfach mit ihrer Schreibweise ihre Leser gefangen zu nehmen. Sie sorgt dafür, dass man neugierig ist und unbedingt wissen möchte wie es den mit den einzelnen Charakteren weitergeht. Finden sie ihr Glück und was müssen sie alles durchstehen. In diesem Band geht es um Johanna und ihr Liebesleben. Sie hat es nicht leicht im Leben, denn ihre Kindheit war grauenvoll und sie muss jetzt nicht nur für sich, sondern auch für ihren Bruder und ihre Mutter dasein. Sie ist dafür verantwortlich dass alles funktioniert und dass das Geld nicht ausgeht. Dafür hat sie eine verzwickte Beziehungsgeschichte eingeführt, die nicht nur sie liebestechnisch unglücklich macht. Sie ist ein sehr ruhiger und liebevoller Charakter, aber gleichzeitig auch sehr verängstigt und eingeschüchtert. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich weiter, was ihrer Person unheimlich gut tut. Cameron ist ein kleiner Macho, der jedoch eine unglaublich sensible und hilfsbereite Ader hat. Ich mochte ihn von Anfang an, denn auch wenn er zu Beginn ein kleiner A... war, hat er Rückgrat bewiesen und sich entschuldigt. Ich mochte ihn einfach total gerne, schon alleine dadurch dass er wusste wie er mit Jo umgehen muss dass es ihr besser geht und sie mehr Selbstvertrauen bekommt. Auch in diesem Teil erhalten wir wieder einen Einblick in die Liebe zweier Protagonisten die es in ihrem Leben nicht leicht hatten. Jeder hat seine Probleme und doch können sie zusammen gelöst oder zumindest angegangen werden. Die Bad Boy Masche wurde hierbei kaum ausgespielt und auch wenn es zu Beginn so aussah, als ob das noch ein Weilchen so gehen könnte wurde sehr schnell eine viel liebevolle und gleichzeitig komplizierte Geschichte eingebaut. Die Umsetzung der Story ist teilweise wirklich sehr vorhersehbar. Innerhalb der Geschichte habe ich schon auf verschiedene Ansätze gewartet, die meines Erachtens zum Showdown noch dazu gehören würden und sie kamen wie erwartet. Trotz allem schafft es die Autorin mich voll und ganz für die Story zu begeistern. Die lebendigen Charaktere, die interessante Hintergrundgeschichte und auch die kleinen eingebauten Details und Wendungen haben mich überzeugen können. Auch wenn ich im Großen und Ganzen sagen würde, dass es von allen von mir gelesenen Büchern das schwächste Glied bisher war habe ich mich sehr wohlgefühlt beim Lesen und konnte eigentlich gar nicht mehr aufhören. Mein Gesamtfazit: Samantha Young hat es mal wieder geschafft mich in eine sehr schöne und gefühlvoll erotische Geschichte hineinzuziehen. Auch wenn es definitiv nicht der stärkste Band dieser Reihe ist, wurde ich mit einer gut umgesetzten Liebesgeschichte um Jo und Cam empfangen.

Begeistert ähnlich wie sein Vorgänger
von marcello am 28.04.2016

„London Road“ handelt von der 24-jährigen Jo Walker, die eine schwere Kindheit hatte. Dies versucht sie jedoch mit allen Mitteln zu verheimlichen, denn sie fühlt sich aufgrund ihrer Vergangenheit minderwertig. Ihren einzigen Vorteil sieht sie in ihrem guten Aussehen, weswegen sie sich einiger Zeit regelmäßig ältere Partner sucht... „London Road“ handelt von der 24-jährigen Jo Walker, die eine schwere Kindheit hatte. Dies versucht sie jedoch mit allen Mitteln zu verheimlichen, denn sie fühlt sich aufgrund ihrer Vergangenheit minderwertig. Ihren einzigen Vorteil sieht sie in ihrem guten Aussehen, weswegen sie sich einiger Zeit regelmäßig ältere Partner sucht, von deren Geld sie sich aushalten lässt. Als sie auf Cam McGabe trifft, fühlt sie sich sofort von ihm angezogen, aber sie haben beide mit den Vorurteilen gegenüber einander zu kämpfen und dennoch ist Cameron der einzige, der mehr in ihr zu sehen scheint. Wird sich Jo ihm öffnen können? „Dublin Street“ hat mich wirklich begeistert, da es mich überzeugte, dass ich nur einfach Erotikerlebnisse aneinander gereiht worden, sondern weil auch eine richtig bewegende Geschichte dahinter steckte. Dieser Aspekt ist auch in „London Road“ sehr überzeugend umgesetzt worden. Die ganze Vergangenheitsgeschichte von Jo und ihr Kampf um mehr Anerkennung und wie sie letztlich auch lernt sie sich selbst zu akzeptieren ist gut nachvollziehen. Hätte ich nun „Dublin Street“ nicht gelesen, wäre somit alles gut und schön gewesen. In meiner Leseprobe habe ich schon erwähnt, dass ich etwas skeptisch war, dass ausgerechnet Jo Walker die neue Protagonistin des Nachfolgers werden sollte, denn ich hatte sie aus diesem überhaupt nicht in guter Erinnerung. Sie war mir sofort als ein vollkommen oberflächlicher Charakter bewusst und anders habe ich sie nicht wahrgenommen. Betrachtet man nun „London Road“ ist mir Jo Walker super sympathisch, vielleicht sogar sympathischer als Joss es war, denn sie erinnert mich in einigen Eigenschaften an mich selber. Aufgrund dieser Diskrepanz der Wahrnehmungen vermute ich mal stark, dass sich Samantha Young nicht von ihren Charakteren trennen wollte und mit Jo die Möglichkeit hatte, ihre alten Charaktere wieder auftauchen lassen zu können. Was vollkommen legitim ist, da ich liebgewonnen Charaktere gerne länger begleite, aber dann hätte man Jo nicht schon im ersten Teil so an die Wand fahren müssen. So wirken die Jo aus „Dublin Street“ und die Jo aus diesem Buch wie zwei verschiedene Personen und das finde ich einfach aus logischen Gründen sehr schade. Ansonsten bin ich begeistert, auch Cam finde ich noch etwas netter als Braden aus dem ersten Teil. Die erotischen Spannungen und ihre ganze Liebesbeziehung wurden langsam und nachvollziehbar gestaltet. An dieser Stelle muss ich Samantha Young dann auch noch einmal loben, denn sie hat es geschafft in einem Genre, da doch schon sehr festgefahren ist, zwei vollkommen verschiedene Geschichten zu schaffen, obwohl sie die absolut gleichen Grundkomponenten haben. Beide Paare für sich sind großartig und ihre Geschichte ist dennoch vollkommen anders. Ein kleiner Kritikpunkt ist noch, dass ich etwas enttäuscht war, wie die Geschichte mit Jos Mutter gelöst wurde. Am Ende wurde sie ja mehr oder weniger sich selbst überlassen, dabei ist diese Frau krank und ich hätte mir wirklich gewünscht, dass sich vielleicht in einen Entzug gekommen wäre. Denn so haben die mir liebgewordene Charaktere (Jo, Cam und Cole) doch noch einen etwas bitteren Beigeschmack bekommen. Fazit: „London Road“ steht in Sachen Plot und überzeugenden Charaktere seinem Vorgänger in nichts nach. Da ich aber zwei kleine Mängel festgestellt habe und ich bei „Dublin Street“ schon mit einer Wertung von fünf Sternen gestartet bin, muss ich hier konsequenterweise nur 4 Sterne geben, aber eigentlich sind es 4 ½!