Warenkorb
 
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 621
Erscheinungsdatum 05.04.2013
Sprache Englisch
ISBN 978-1-59413-674-0
Verlag Large Print Distribution
Maße (L/B/H) 21.6/14.1/3.5 cm
Gewicht 560 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.40
Fr. 19.40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Absolut empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 02.09.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein wirklich spannendes, unterhaltsames und sehr ehrlich geschriebenes autobiographisches Buch von Cheryl Strayed über ihre Solo-Langstreckenwanderung auf dem Pacific Crest Trail.

Queen of the PCT
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 01.04.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit 26 steht Cheryl an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Nach dem Tod ihrer Mutter und dem Scheitern ihrer Ehe, (woran sie selbst nicht ganz unschuldig ist), ist ihr Leben an einem Tiefpunkt angekommen. Sie weiß, dass es so nicht weiter gehen kann. Sie beschließt kurzerhand, auf eine Wandertour zu gehen: die Pacific Crest Trail, ... Mit 26 steht Cheryl an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Nach dem Tod ihrer Mutter und dem Scheitern ihrer Ehe, (woran sie selbst nicht ganz unschuldig ist), ist ihr Leben an einem Tiefpunkt angekommen. Sie weiß, dass es so nicht weiter gehen kann. Sie beschließt kurzerhand, auf eine Wandertour zu gehen: die Pacific Crest Trail, von der Grenze Mexicos bis zur Brücke der Götter in der Nähe von Portland. Mehr oder weniger gut vorbereitet wandert sie weit über tausend Meilen mit ihrem Rucksack „Monster“ durch Wüsten, Schnee, Hitze und Wälder. Die meiste Zeit auf sich allein gestellt, manchmal zusammen mit anderen Wanderern, wird sie neben Naturgewalt und zu kleinen Schuhen vor allem mit sich selbst konfrontiert. Sie läuft bis an ihrem Ziel, auch wenn sie einige Male schwer an ihren Grenzen stößt. Viele Jahre später erzählt Cheryl in ihrem Buch von dieser Erfahrung, und wie diese ihr geholfen hat, ihr Leben umzukrempeln. Ich empfinde vor allem einen tiefen Respekt für diese mutige Frau, die sich ihre Probleme gestellt hat und auf diese Weise versucht hat, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Unbedingt lesen!