Warenkorb
 

Schachzug

Kriminalroman

Journalist Max Bollag Band 1

Liestal im Baselland. Ein präziser Schuss aus 600 Metern Entfernung reisst Marcel Laval, einen aufstrebenden Manager, aus dem Leben. Der Journalist Max Bollag, der Schwager des Toten, macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Er hofft auf neuen Schwung für seine stockende Karriere und die kriselnde Ehe. Bei seinen Recherchen stösst Bollag auf einen Gegner, der eine Mission zu erfüllen hat - und keine Gnade kennt.
Portrait
Rolf von Siebenthal, Jahrgang 1961, ist ausgebildeter Sprachlehrer. Er arbeitete viele Jahre bei einer Tageszeitung und im Schweizer Verkehrsministerium, heute ist er selbstständiger Journalist und Texter. Er lebt mit seiner Familie in der Nordwestschweiz.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 01.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1441-1
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20/11.8/3 cm
Gewicht 359 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 57991
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Journalist Max Bollag

  • Band 1

    35319386
    Schachzug
    von Rolf Siebenthal
    (8)
    Buch
    Fr.17.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39238538
    Siebenthal, R: Höllenfeuer
    von Rolf Siebenthal
    (4)
    Buch
    Fr.17.90
  • Band 3

    42432722
    Siebenthal, R: Schlagzeile
    von Rolf Siebenthal
    (5)
    Buch
    Fr.16.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Schachzug
von Ikopiko aus Hesel am 21.08.2015

Marcel Laval, Manager der Firma Rail Cargo Switzerland, wird beim Joggen von einem Scharfschützen hingestreckt. Natürlich nimmt die Kantonspolizei, in Gestalt von Heinz Neuenschwander, sofort die Ermittlungen auf. Er ist jedoch nicht der einzige, der den Mord an Laval aufdecken will. Auch Lavals Schwager, Max Bollag, fängt an zu... Marcel Laval, Manager der Firma Rail Cargo Switzerland, wird beim Joggen von einem Scharfschützen hingestreckt. Natürlich nimmt die Kantonspolizei, in Gestalt von Heinz Neuenschwander, sofort die Ermittlungen auf. Er ist jedoch nicht der einzige, der den Mord an Laval aufdecken will. Auch Lavals Schwager, Max Bollag, fängt an zu recherchieren. Er hat ein doppeltes Interesse am Erfolg seiner Bemühungen. Zum einen kann er seiner Frau den Mörder ihres Bruders präsentieren und dadurch vielleicht die Ehe retten, zum anderen könnte eine gute Story ihn aus seinem Journalisten-Tief herausholen. Es gibt diverse Menschen, die ein Interesse am Tod des Managers und Bankierssohns haben könnten. Laval war verantwortlich für Auftragsvergaben in Millionenhöhe. Durch ihn lebten oder starben ganze Firmenexistenzen. Im Rahmen der Aufklärungsarbeiten erfährt der Leser eine Menge über Eisenbahnen und Schusswaffen und den Umgang mit diesen. Leider alles keine Themen, die mich sonderlich interessieren, auch wenn sie für Laien verständlich erklärt sind. Rolf von Siebenthal hat sehr anschaulich beschrieben, welchen Nervenkrieg ein eventuelles Firmen-Aus einer Traditionsfirma für die Verantwortlichen bedeutet. Wie sie nach jedem Strohhalm greifen, um die Firma noch zu retten. Aber lässt Thommen, ein Güterwaggonhersteller, hierfür auch die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften sausen? Würde er so weit gehen? Oder gar einen Mord in Auftrag geben? Ich habe das Buch passender Weise während einer längeren Zugfahrt gelesen. Der flüssige, Spannung erzeugende Schreibstil des Autors hat mich dazu gebracht, trotz der mich nicht interessierenden Themen „am Ball“ zu bleiben. Die Passagen im Schweizer Dialekt fand ich sehr amüsant und auflockernd. Die leider etwas kurz geratene Beschreibung der Landschaft macht Lust auf eine Reise in die Schweiz. Obwohl auch aus Sicht des Mörders geschrieben wurde, war mir bis zur Auflösung des Falles nicht klar, wer hinter dem Attentat steckt. Daher blieb die Geschichte bis zum Ende spannend.

Super
von Diana Jacoby aus Bretten am 27.07.2015

Band 1 der Max Bollag Reihe Klappentext: Liestal im Baselland. Ein präziser Schuss aus 600 Metern Entfernung reißt Marcel Lava, einen aufstrebenden Manager, aus dem Leben. Der Journalist Max Bollag, der Schwager des Toten, macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Er hofft auf neuen Schwung für seine stockender Karriere un... Band 1 der Max Bollag Reihe Klappentext: Liestal im Baselland. Ein präziser Schuss aus 600 Metern Entfernung reißt Marcel Lava, einen aufstrebenden Manager, aus dem Leben. Der Journalist Max Bollag, der Schwager des Toten, macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Er hofft auf neuen Schwung für seine stockender Karriere und die kriselnde Ehe. Bei seinen Recherchen stößt Bollag auf einen Gegner, der eine Mission zu erfüllen hat - und keine Gnade kennt. Meine Meinung: Der Autor, Rolf von Siebenthal, hat mit seinem Protagonisten Max Bollag einen überaus sympathischen Ermittler geschaffen. Die Besonderheit an Bollag ist, dass er Journalist ist. Mit kleinen witzigen schweizerdeutschen Ausdrücken bringt der Autor dem Leser die kriminalistische Welt in der Schweiz näher. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich bislang noch keinen Krimi aus der Schweiz gelesen. Die Protagonisten und Örtlichkeiten sind völlig ausreichend beschrieben. Das Thema Elektrosmog sollte man wirklich ernst nehmen. Oder wird hier absichtlich, auch von Regierungszeit, nicht genügend informiert? Wissen wir, ob wir nicht auch darunter leiden? Ein sehr interessantes und durchaus ernstzunehmendes Thema. *************** Fazit: Da mir das Thema des vorliegenden Buches sehr gefallen hat, bin ich schon sehr gespannt, was sich der Autor für den Nachfolgeband einfallen lässt. Ich kann diesen Krimi absolut empfehlen!

Schweizer Krimi - gelungenes Debüt
von Lisam aus Wien am 08.10.2013

Der Manager Marcel Laval wird von einem Scharfschützen erschossen. Der Journalist Max Bollag, sein Schwager, hofft mit seinen Recherchen seine Karriere und seine kriselnde Ehe zu beleben. Gleichzeitig ermittelt Heinz Neuenschwander von der Kantonspolizei Baselland in diesem Fall. Ich konnte mein Wissen über die Eisenbahn, ... Der Manager Marcel Laval wird von einem Scharfschützen erschossen. Der Journalist Max Bollag, sein Schwager, hofft mit seinen Recherchen seine Karriere und seine kriselnde Ehe zu beleben. Gleichzeitig ermittelt Heinz Neuenschwander von der Kantonspolizei Baselland in diesem Fall. Ich konnte mein Wissen über die Eisenbahn, Schusswaffen, Scharfschützen und die Schweiz mit einem tollen Krimi erweitern. In kurzen Kapiteln wird aus verschiedenen Perspektiven der Krimi spannend erzählt. Da auch die Sicht des Täters präsentiert wird, hat man als Leser natürlich einen Wissensvorsprung, wobei ich bis zum Schluss gerätselt habe, wer der Täter ist. Es ist ein gelungenes Debüt des Autors Rolf von Siebenthal und ich werde ein nachfolgendes Buch auf jeden Fall lesen.