Warenkorb
 

Aus den Ruinen des Empires

Die Revolte gegen den Westen und der Wiederaufstieg Asiens. Ausgezeichnet mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2014. Ausgezeichnet im DAMALS-Buchwettbewerb in der Kategorie Einzelstudie mit dem 3. Platz 2014

Asiens Antwort auf den westlichen Imperialismus: »Provokant, beschämend und überzeugend« The Times

Nachdem die letzten Erben des Mogul-Reiches getötet und der Sommerpalast in Peking zerstört war, schien die asiatische Welt vom Westen besiegt. Erstmals erzählt der Essayist und Schriftsteller Pankaj Mishra, wie in dieser Situation Intellektuelle in Indien, China und Afghanistan eine Fülle an Ideen entwickelten, die zur Grundlage für ein neues Asien wurden. Sie waren es, die Mao und Gandhi inspirierten und neue Strömungen des Islam anregten. Von hier aus nahmen die verschiedenen Länder ihren jeweiligen Weg in die Moderne.

Unterhaltsam und eindringlich schildert Pankaj Mishra die Entstehung des antikolonialen Denkens und seine Folgen. Ein Buch, das einen völlig neuen Blick auf die Geschichte der Welt bietet und den Schlüssel liefert, um das heutige Asien zu verstehen.

»Brillant. Mishra spiegelt den tradierten westlichen Blick auf Asien zurück. Moderne Geschichte, wie sie die Mehrheit der Weltbevölkerung erfahren hat - von der Türkei bis China. Grossartig.«

Orhan Pamuk

»Lebendig … fesselnd … ›Aus den Ruinen des Empire‹ hat die Kraft, nicht nur zu belehren, sondern zu schockieren.«

Mark Mazower, Financial Times
Rezension
Mishra [...] verwebt intellektuelle Biografien mit Ideen- und Sozialgeschichte zu einem grossartigen und gut lesbaren Epochenportrait. Steffen Vogel sonntaz 20140104
Portrait
Pankaj Mishra, geboren 1969 in Nordindien, schreibt seit über zehn Jahren regelmässig für die »New York Review of Books«, den »New Yorker« und den »Guardian« über den indischen Subkontinent, über Afghanistan und China. Er gehört zu den grossen Intellektuellen des modernen Asien und hat zahlreiche Essays in »Lettre International« und »Cicero« veröffentlicht; auf Deutsch sind darüber hinaus der Roman »Benares oder Eine Erziehung des Herzens« und der Essayband »Lockruf des Westens. Modernes Indien« erschienen. Pankaj Mishra war u. a. Gastprofessor am Wellesley College und am University College London. Für sein Buch »Aus den Ruinen des Empires«, das 2013 bei S. Fischer erschien, erhielt er 2014 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Bei S. Fischer sind von ihm ausserdem »Begegnungen mit China und seinen Nachbarn« und »Das Zeitalter des Zorns. Eine Geschichte der Gegenwart« erschienen. Er lebt abwechselnd in London und in Mashobra, einem Dorf am Rande des Himalaya.

Literaturpreise:

2014 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

2014 Windham Campbell Literature Prize der Yale University

2013 Crossword Book Award for Nonfiction
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 23.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-048838-1
Verlag Fischer, S.
Maße (L/B/H) 22.1/14.7/3.8 cm
Gewicht 645 g
Originaltitel From the Ruins of Empire
Auflage 5
Übersetzer Michael Bischoff
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 39.90
Fr. 39.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2017
Bewertet: anderes Format

Ein kluges Buch. Es zwingt einen, die gewohnte westlichgeprägte Sichtweise auf das historische Weltgeschehen zu überdenken. Eine Bereicherung für jeden Geschichtsinteressierten.

Die Antwort Asiens auf westlichen Imperialismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 04.03.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Im Zeitalter des Imperialismus entstanden von Ägypten über Indien bis China und Japan neue Ideen, wie der europäischen Herausforderung zu begegnen sei. Die Geschichte dieser Ideen zeichnet Mishra am Beispiel dreier Persönlichkeiten nach. Diese Intellektuellen, Journalisten und Denker beeinflussten natürlich auch spätere Poli... Im Zeitalter des Imperialismus entstanden von Ägypten über Indien bis China und Japan neue Ideen, wie der europäischen Herausforderung zu begegnen sei. Die Geschichte dieser Ideen zeichnet Mishra am Beispiel dreier Persönlichkeiten nach. Diese Intellektuellen, Journalisten und Denker beeinflussten natürlich auch spätere Politiker wie Gandhi oder Mao und ihre Gedanken wirken bis heute nach und sind eine Grundlage zum Verständnis Asiens.