Meine Filiale

Der Altmann ist tot

Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln

Frl. Krise und Frau Freitag Band 1

Frl. Krise, Frau Freitag

(6)
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der Altmann ist tot / Frl. Krise und Frau Freitag Bd.1

    Rowohlt Taschenbuch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Rowohlt Taschenbuch
  • Der Altmann ist tot

    Spaß am Lesen

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Spaß am Lesen

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Pflichtlektüre!
«Setzt euch alle mal hin. Ich muss euch was Wichtiges sagen: Der Altmann ist tot.»
«Wie, tot?», fragt Rosa.
«Na, mausetot. Aus, Ende, finito», antwortet Ozan.
«Herr Fischer hat gesagt, er sei eine Treppe runtergestürzt.»
«Wie, Treppe? Welche Treppe?», fragt Rosa, in deren Hirn es offensichtlich mächtig rattert.
«Bestimmt die behinderte Treppe in Haus B. Ich schwöre, die ist voll Todestreppe. Mieses Teil!», sagt Fuat wichtig.
«Unfall ... tzzzz», sagt nun Emre. «Das war bestimmt Mord!»
Als wären die Tage an der Berliner Problemschule nicht schon abenteuerlich genug, kommt nun auch noch der Mathelehrer Altmann auf mysteriöse Weise ums Leben. Da stimmt doch was nicht, denken die Kolleginnen Frl. Krise und Frau Freitag: Musiklehrerin Johanna Schirmer postet überraschende Details über ihre Affäre mit ihm, die Cousins einer türkischen Schülerin haben Rache geschworen, seine sehr junge, sehr schwangere Witwe versteht sich etwas zu gut mit ihrem Powerplate-Trainer, und Schüler Hikmet hat eine Rechnung zu begleichen.
Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln - und das alles neben dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn.

Frl. Krise wurde 1948 am Niederrhein geboren, ihre Eltern waren Lehrer. Nach dem Studium, Biologie und Kunst, arbeitete sie an Gesamtschulen in Hessen und Berlin, mittlerweile ist sie pensioniert. Sie hat zwei Töchter mit einem Lehrer und ist jetzt mit einem Nicht-Lehrer liiert. Ihr erstes Buch, «Ghetto-Oma», erzählt von unglaublichen Schulgeschichten und erklomm die Bestsellerliste.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644500211
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 1062 KB

Weitere Bände von Frl. Krise und Frau Freitag

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

Frl. Krise und Frau Freitag: die neuen Ermittlerinnen aus Berlin.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 29.09.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jetzt müssen sich Mörder und Kinderwagendiebe in Berlin SEHR warm anziehen! Denn hier kommen zwei neue Ermittlerinnen: die beiden Lehrerinnen Frau Freitag und Frl. Krise. Sehr beherzt und durchaus unkonventionell sind sie in der Großstadt zugange. Wenn es weiterhilft, übernehmen sie Schichten im "Spätkauf", bloggen unter fremder... Jetzt müssen sich Mörder und Kinderwagendiebe in Berlin SEHR warm anziehen! Denn hier kommen zwei neue Ermittlerinnen: die beiden Lehrerinnen Frau Freitag und Frl. Krise. Sehr beherzt und durchaus unkonventionell sind sie in der Großstadt zugange. Wenn es weiterhilft, übernehmen sie Schichten im "Spätkauf", bloggen unter fremder Identität, schaffen heillose Verwirrung und klären am Ende sehr souverän und logisch (!) den Mordfall an ihrer Schule auf. Toller Auftakt einer Serie. Ich schwör!

Erster Krimi von Frau Freitag
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 23.07.2014

Nachdem ich von den ersten drei Frau Freitag Büchern fast genervt war, fand ich diesen "Krimi" wirklich gut. Frau Freitag hat mittlerweile die Schule gewechselt und ist nun bei Frl. Krise auf der Schule. Die beiden sind immer noch super gut befreundet. Plötzlich wird der Altmann tot auf einer Treppe am Reichstag gefunden. Unf... Nachdem ich von den ersten drei Frau Freitag Büchern fast genervt war, fand ich diesen "Krimi" wirklich gut. Frau Freitag hat mittlerweile die Schule gewechselt und ist nun bei Frl. Krise auf der Schule. Die beiden sind immer noch super gut befreundet. Plötzlich wird der Altmann tot auf einer Treppe am Reichstag gefunden. Unfall oder doch Mord? Jetzt kommt raus, daß er doch nicht so beliebt war, wie alle denken. Er hat eine Ex-Frau, ein Verhältnis mit einer Kollegin und die jungen Mädchen angebaggert. Die neue Frau ist schwanger - aber wirklich von ihm? Während den wirklich lustigen Ermittlungen zum Tod überführen die beiden noch ein diebisches Paar, welches teure Kinderwagen stiehlt und weiter verkauft, dürfen auf eine türkische Hochzeit gehen und Frl. Krise wird bedroht. Im Gegensatz zu den vorherigen Büchern wirklich Klasse. Habe es gerne gelesen und freue mich auf den nächsten Band. Zwischendurch war es manchmal schwierig, wer von den beiden Damen gerade spricht.

Na ja
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 16.04.2014

Wer Fan der Blogs der beiden Autorinnen ist, wird vieles wieder erkennen. Aber wer nur einen Krimi lesen möchte, der hat doch anderswo bessere Alternativen. Es liest sich durchaus gefällig, aber vieles ist doch recht konstruiert.


  • Artikelbild-0