Warenkorb
 

Das Schönste, was ich sah

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe
Giovanni Segantini und Luigia Bugatti: Er malte sie, als sie fast noch ein Kind war. Er liebte sie leidenschaftlich, solange er lebte.

Als siebenjährige Waise steckt man Giovanni Segantini in eine Besserungsanstalt. Mit zwanzig wird er an der Mailänder Akademie aufgenommen. Wenige Jahre später reissen ihm die Galeristen seine Bilder aus den Händen. - Der Roman eines Künstlerlebens und einer ungewöhnlichen Liebe.

Als Giovanni Segantini sich an der Akademie Brera einschreibt, hat er eine albtraumhafte Kindheit und Jugend hinter sich. Er ist abgerissen, hungrig und hat kein Geld. Trotzdem wird er der engste Freund Carlo Bugattis, eines reichen Mailänder Bürgersohnes, der auch an der Brera studiert und schon einen Namen als Möbelbauer hat. Carlos' schöne, verwöhnte Schwester Luigia verliebt sich in den scheuen Giovanni, der zum Erstaunen aller in der Akademie einen Preis nach dem anderen bekommt. Der Maler und Luigia werden ein Paar und haben zusammen vier Kinder. Es ist ein turbulentes Leben, aber Luigias Hingabe an Giovannis Künstlertum und seine unerschütterliche Liebe zu ihr wappnen sie gegen alle Widrigkeiten.
Portrait
Asta Scheib arbeitete als Redakteurin bei verschiedenen Zeitschriften, bevor sie in den achtziger Jahren ihren ersten Roman veröffentlichte. Sie gehört heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen. Ihr Roman Eine Zierde in ihrem Hause. Die Geschichte der Ottilie von Faber-Castell wurde zum gefeierten Bestseller. Bei Hoffmann und Campe erschienen zahlreiche Romane, u.a. In den Gärten des Herzens, Die Leidenschaft der Lena Christ, Sonntag in meinem Herzen. Das Leben des Malers Carl Spitzweg und ihr grosser Erfolg Das Schönste, was ich sah, eine Romanbiographie über den Maler Giovanni Segantini. Asta Scheibs Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Die Autorin lebt in München.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783455811698
Verlag Hoffmann und Campe
Dateigröße 2211 KB
Verkaufsrang 8468
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Er liebte sie mehr als sein Leben

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Die Geschichte des berühmten Giovanni Segantini und seiner grossen Liebe Luiga "Bice" Bugatti. Es ist eine grossartige Geschichte einer tiefen Liebe und ein spannendes Portraits eines Malers um 1858-1899. Es zeigt auch, wie schwer es war, zu dieser zeit als Maler zu überleben. Wurde jedoch ein Bild verkauft, lebte das Paar mit seinen Kindern kurze Zeit im Überschwang, bald jedoch wieder in ärmlicheren Verhältnissen. Zeitlebens hatten sie Schulden und Probleme mit ihren jeweiligen Vermietern sodass sie wieder weiterziehen mussten. Ein grandioses Portrait des Malers und seiner Familie und seiner ewigen Liebe zu seiner Bice... Sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2017
Bewertet: anderes Format

Romanbiografien sind ein besonderes Genre und müssen so gemacht sein, dass Informationen unterhaltend vermittelt werden.

Wundervoll
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was für eine Geschichte über das Leben von Segantini. Habe dieses Buch geschenkt bekommen und war total begeistert. Dieser Mann hat soviel erlebt, es ist wirklich interessant. Da er seine grosse Liebe nie geheiratet hatte, haben Segantini und seine Frau viele Probleme mit der Katholischen Kirche bekommen. Ich war empört, aber fr... Was für eine Geschichte über das Leben von Segantini. Habe dieses Buch geschenkt bekommen und war total begeistert. Dieser Mann hat soviel erlebt, es ist wirklich interessant. Da er seine grosse Liebe nie geheiratet hatte, haben Segantini und seine Frau viele Probleme mit der Katholischen Kirche bekommen. Ich war empört, aber früher schien dies wohl normal gewesen zu sein. Sehr lesenswert für alle die gerne in eine frühere Welt abtauchen möchten.

Segantinis Leben und Liebe
von Fugu am 15.03.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist eine faszinierende Biographie über den einzigartigen Maler Giovanni Segantini. Asta Scheib erzählt seine Lebens- und Liebesgeschichte sehr schön und das eher leise Buch ist eine wunderbare Hommage an einen grossen Künstler. Giovanni Segantini wurde im Trentino geboren, wurde früh Waise und lebte dann in Mailand, wo er au... Es ist eine faszinierende Biographie über den einzigartigen Maler Giovanni Segantini. Asta Scheib erzählt seine Lebens- und Liebesgeschichte sehr schön und das eher leise Buch ist eine wunderbare Hommage an einen grossen Künstler. Giovanni Segantini wurde im Trentino geboren, wurde früh Waise und lebte dann in Mailand, wo er auch die Kunstschule besuchte. Früh lernt er seine grosse Liebe "Bice" kennen und verbringt mit ihr den Rest seines Lebens. Sie unterstützte ihn immer in seiner Kunst und zog mit ihm in's Engadin, wo er seine Grossen Bilder malte, die ihn berühmt machten. Ihr Leben war nicht leicht, aber reich.