Meine Filiale

Legend 2 - Schwelender Sturm

Legend-Trilogie Band 2

Marie Lu

(30)
eBook
eBook
Fr. 7.50
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Legend – Schwelender Sturm

    Loewe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Loewe

gebundene Ausgabe

Fr. 32.90

Accordion öffnen
  • Schwelender Sturm / Legend Trilogie Bd.2

    Loewe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 32.90

    Loewe

eBook (ePUB)

Fr. 7.50

Accordion öffnen
  • Legend 2 - Schwelender Sturm

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 7.50

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (CD)

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Legend - Schwelender Sturm

    6 CD (2013)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    6 CD (2013)

Hörbuch-Download

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf der Flucht vor der Republik schliessen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln: Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt? Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss? Was, wenn die Patrioten falsch liegen?

Schwelender Sturm ist der zweite Band der Legend-Trilogie.

Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Das kalifornische Wetter hat sie überzeugt dortzubleiben und nun wohnt Marie Lu mit ihrem Freund und drei Hunden in Pasadena, einem Vorort von Los Angeles. Vor ihrem Erfolg als Autorin arbeitete sie als künstlerische Leiterin bei einem Unternehmen, das Videospiele produziert. Marie Lu mag Cupcakes, fröhliche Menschen, Kampfjets, Regen und natürlich Bücher. "Legend - Fallender Himmel" ist ihr Debüt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783732000111
Verlag Loewe
Dateigröße 1858 KB
Verkaufsrang 28574

Weitere Bände von Legend-Trilogie

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
21
7
2
0
0

Die Legende von Day und June geht weiter...
von Selina Kohler am 08.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Achtung, Spoilerwarnung! Inhalt: Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Un... Achtung, Spoilerwarnung! Inhalt: Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte. Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln... Meinung: Auch beim zweiten Teil der Legend Reihe finde ich das Cover sehr ansprechend. Es passt perfekt zum ersten Teil der Reihe und hat auch hier wieder Goldene Akzente. Nach dem ersten Teil möchte man als Leser natürlich unbedingt wissen wie es mit Day und June weitergeht und ob die beiden vor der Republik flüchten können. Die Idee dahinter finde ich sehr gut und wurde meiner Meinung nach auch gut umgesetzt. An einigen Stellen hätte man mehr aus der Geschichte rausholen können. Der Schreibstil war auch hier wieder sehr angenehm und flüssig zum lesen. Ich hatte damit überhaupt keine Schwierigkeiten. Die Dialoge zwischen Day und June und auch zwischen Tessa und Day hätten etwas tiefer gehen können. Die Eifersucht von Tessa fand ich etwas unpassend und auch übertrieben. Die Spannung war von Anfang an da. Man wollte unbedingt wissen, wie die Sache nun ausgehen wird. Vertraut June dem neuen Elektor? Und Vertraut Day ihm auch? Die Spannung wurde gut aufgebaut und hat sich dann zugespitzt. Die Emotionen zwischen den Protagonisten und den Nebencharakteren konnte ich nicht immer nachvollziehen wie beispielsweise die Eifersucht von Tessa. Ansonsten konnten die Emotionen sehr gut rübergebracht werden. Man hat auch hier wieder die Missstände der Gesellschaft gespürt und die Hoffnung, das sich nun etwas ändert. Eine Szene, die mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist, ist die bei der ein Kind in einem Glas eingesperrt ist und als Versuchszwecke genutzt wird. Day und June kommen sich im zweiten Teil der Reihe näher, was auch vorherzusehen war. Allerdings wusste man nicht genau, ob June nun doch lieber bei dem Elektor bleiben möchte. Auch hier beweisen beide Protagonisten Mut und Entschlossenheit. Das Ende war überraschend und macht neugierig auf den dritten und letzten Teil der Reihe. Fazit: Wieder einmal eine gelungene und spannende Dystopie. Der Mut und die Entschlossenheit zweier Menschen reicht aus, um das Leben von vielen Menschen zu retten.

Noch besser als Band 1!
von my_calming_space am 26.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Schwelender Sturm“ schließt fast nahtlos an Band 1 der Trilogie an, sodass man direkt wieder in die Geschichte eintauchen und weiterhin mit June und Day mitfiebern und –bangen kann. Auch das schnelle Erzähltempo wird hier weiterhin beibehalten, sodass auf jeder Seite etwas Relevantes zu geschehen scheint, was es dem Leser fast ... „Schwelender Sturm“ schließt fast nahtlos an Band 1 der Trilogie an, sodass man direkt wieder in die Geschichte eintauchen und weiterhin mit June und Day mitfiebern und –bangen kann. Auch das schnelle Erzähltempo wird hier weiterhin beibehalten, sodass auf jeder Seite etwas Relevantes zu geschehen scheint, was es dem Leser fast unmöglich macht, das Buch zwischenzeitlich aus den Händen zu legen. Marie Lu hält die gesamte Zeit über eine gewisse Spannung aufrecht, sodass man durchgehend mit den Charakteren mitfiebert. Man lernt in diesem Band nicht nur neue Figuren kennen, von denen man als Leser*in nicht recht weiß, wie man diese einzuschätzen hat, sondern trifft auch bereits bekannte Personen wieder. Es ist wunderbar zu sehen, wie sich die Hauptcharaktere weiterentwickeln. Von June sieht man mehr ihrer verletzlichen Seite und auch Day überrascht durch so manche Aussagen. Lediglich Tess‘ plötzlichen Entwicklungssprung fand ich nicht nur zu extrem und plötzlich, sondern auch zu unrealistisch. Meiner Meinung nach wird hier keine 13-Jährige mehr beschrieben, wie in dem Band zuvor. Sie wirkt doch um einiges älter. Daher auch der kleine Abzug bei der Vergabe an Sternen. Allgemein steht in diesem Buch die Frage der Loyalität ganz oben: Wem kann man trauen? Wer steht auf wessen Seite? Mit wem arbeitet wer zusammen? Regelmäßige Verschiebungen der Loyalität und Zugehörigkeitsgefühle unterstützen die dauerhaft angespannte Grundstimmung des Buches. Und letzten Endes muss man sich als Leser*in die Frage stellen: Wer hat denn nun tatsächlich recht – die Republik, die Patrioten oder vielleicht doch die Kolonien? Könnte man am Ende noch denken, dass die Charaktere nun die Chance haben etwas zur Ruhe zu kommen, wird diese Illusion sofort wieder genommen, indem eine weitere Bombe platzt. Der somit geschaffene Cliffhanger bietet ungemein viel Potential für einen aufregenden Folgeband der Trilogie. Insgesamt lässt sich also auch für „Legend – Schwelender Sturm“ eine absolute Leseempfehlung aussprechen!

Spannend, aufregend und einfach tolle Wendungen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 13.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Auch in dem zweiten Teil der Reihe von Marie Lu treffen wir wieder auf June und Day. Weiterhin begleiten wir sie während ihres Kampfes gegen die Republik und die Schwierigkeiten die ihre Gefühle für einander mit sich bringen. Charaktere: June ist nach außen hin immer noch die knall harte Republiksoldatin, doch in de... Inhalt: Auch in dem zweiten Teil der Reihe von Marie Lu treffen wir wieder auf June und Day. Weiterhin begleiten wir sie während ihres Kampfes gegen die Republik und die Schwierigkeiten die ihre Gefühle für einander mit sich bringen. Charaktere: June ist nach außen hin immer noch die knall harte Republiksoldatin, doch in der Gegenwart von Day fällt es ihr allmählich schwer die Fassade zu wahren. Der Tod ihres Bruders, die Probleme und die Intrigen lasten allmählich schwer auf ihr und wir lernen ein verwundbares junges Mädchen kennen. Ich fand June schon im ersten Teil sehr cool, da sie einfach so ein starker weiblicher Charakter ist, doch durch die Verletzlichkeit wurde sie einfach menschlicher und dadurch mochte ich sie um so mehr. Day hingegen hat mich etwas genervt. Ich hatte den Eindruck, dass er nicht klar wusste was er will und hat einfach in einigen Momenten seinem Alter entsprechend gehandelt. Die Autorin erwähnte oft, dass er, genau so wie June erst 15 Jahre alt ist, jedoch wurden die beiden durch ihre Taten und ihr Handeln immer dargestellt als seien sie schon wesentlich älter. Daher hat mich diese plötzliche „Unreife“ etwas gestört. Was mich dann jedoch wieder positiv ihm gegenüber gestimmt hat ist, dass er am Ende des Romans wieder sehr erwachsen agiert hat. Leider muss ich auch noch unbedingt meine Meinung zu Tess loswerden. Im ersten Teil war sie die kleine und süße Tess, die man einfach nur als Kind wahrgenommen hat und von null auf hundert hat sie sich innerhalb von zwei Wochen zu einer reifen jungen Frau entwickelt? Das war für mich ziemlich unrealistisch und ihr Eifersucht hat mein gutes Bild von ihr einfach nur zerstört. Das fand ich sehr schade. Schreibstil: Der Schreibstil von Marie Lu hat mir weiterhin sehr gut gefallen und die analysierenden Details, die durch den Kopf von June rasen wurden immer interessanter. Man konnte die Entscheidungen dadurch immer sehr gut nachvollziehen. Jedoch hatte ich zum Ende hin, das Gefühl dass sich die Autorin nicht besonders viel Zeit genommen hat um das Buch zu beenden. Mir persönlich ging es einfach ein bisschen zu schnell. Cover: Zum Cover muss ich glaube ich nicht viel sagen. Es ist schlicht aber einfach unglaublich schön. Man sieht wie viel Mühe sich der Verlag bei der Gestaltung gegeben hat. Auch ohne den Schutzumschlag ist das Buch einfach ein Traum. Fazit: Alles in allem, war es wieder sehr spannend und es gab viele Wendungen und Ereignisse, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Der einzige Kritikpunkt ist, wie bereits erläutert das Alter der Protagonisten. Für mich passt es einfach nicht und leider empfand ich die Beziehung zwischen Day und June auch recht unreif. June will Day und Day will June, aber sicher sind sie sich beide dann doch nicht und denken im ersten Moment in dem sie nicht mehr neben einander stehen direkt über Beziehungen mit jemand anderem nach. Trotzdem hat mir der zweite Teil gut gefallen. Daher gebe ich 4 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0