Meine Filiale

Das Pestkind

Roman

Nicole Steyer

(11)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Rosenheim zur Zeit des Dreissigjährigen Krieges: Die junge Marianne lebt und arbeitet in der Brauerei, die von der Witwe Hedwig Thaler geführt wird. Die alte Frau hat Marianne bei sich aufgenommen und aufgezogen - doch das Mädchen hat von ihr nur böse Worte und Ungerechtigkeiten empfangen. Einzig der Pfarrer des Ortes begegnet Marianne freundlich und nimmt sie vor den Anfeindungen der Leute in Schutz: Diese sehen in ihr so etwas wie eine Hexe, da sie einst die Pest überlebt hat. Doch dann liegt eines Tages Hedwig Thaler erschlagen auf dem Hof - und nur Marianne ahnt, wer der Mörder ist ...

"NIcole Steyer ist mit dem PESTKIND wieder ein eindrucksvoller historischer Roman gelungen. Sie führt ihre Leserinnen und Leser durch eine düstere Zeit, lässt sie Angst und Ohnmacht, schier unerträgliche Brutalität und auch Liebe und Hoffnung miterleben. Die Handlung ist voller Spannung - bis zum Schluss. Am liebsten würde man das Buch vor dem Ende nicht mehr aus der Hand legen."
Rheingau-Echo, 11.09.2014

Nicole Steyer wurde 1978 in Bad Aibling geboren und wuchs in Rosenheim auf. Doch dann ging sie der Liebe wegen nach Idstein im Taunus. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder begann sie zu schreiben, beschäftigte sich mit der Idsteiner Stadtgeschichte und begann zu recherchieren. Das Ergebnis dieser Recherchen war ihr erster historischer Roman, DIE HEXE VON NASSAU, der sich mit den Hexenverfolgungen in Idstein und Umgebung befasst und ein grosser Erfolg wurde. Auch ihre folgenden historischen Romane haben ein grosses Publikum begeistert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 592 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426421253
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 862 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Püchersreuth am 11.06.2020

Ein spannender historischer roman, bei dem man keine pause machten möchte. Es lässt einen realitätsnah ins Mittelalter eintauchen. Angelehnt an eine wahre Begebenheit. Sehr zu empfehlen!

Wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden aus Göhren am 30.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich liebe solche Romane, dieser war sehr gut geschrieben, sodass ich sogar manchmal das Gefühl hatte alles vor meinem inneren Auge zu sehen. Marianne tut mir den ganzen Roman über leid, jedoch hat sie immer versucht stark zu sein. Erst verliert sie ihren stiefbruder, dann wird sie den Schweden ausgeliefert, als sie sich dann ei... Ich liebe solche Romane, dieser war sehr gut geschrieben, sodass ich sogar manchmal das Gefühl hatte alles vor meinem inneren Auge zu sehen. Marianne tut mir den ganzen Roman über leid, jedoch hat sie immer versucht stark zu sein. Erst verliert sie ihren stiefbruder, dann wird sie den Schweden ausgeliefert, als sie sich dann eingelebt hat schließt sie Freundschaft mit milli und Helene, doch die zwei sterben. Dann kommt auch Albert von dem jagdausflug nicht zurück und sie beschließt wieder nach rosenheim zu gehen. Dort nimmt sie Abschied von ihrem Bruder der noch lebend am Galgen hängt. Kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

Tauchen Sie ein in eine der dunkelsten Epochen der deutschen Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Zweibrücken am 08.04.2015

Steyer zeigt, dass sie sich mit der Materie auskennt. Sie erweckt den Tross als gesellschaftlichen Mikrokosmos zum Leben. Vom Rosenheim des 17. Jahrhunderts zeichnet sie ein detailreiches Bild. Damit rückt sie die deutsche Geschichte der Frühen Neuzeit, die zwischen Mittelalter und Neuzeit oft zurücktritt, wieder in den Vordergr... Steyer zeigt, dass sie sich mit der Materie auskennt. Sie erweckt den Tross als gesellschaftlichen Mikrokosmos zum Leben. Vom Rosenheim des 17. Jahrhunderts zeichnet sie ein detailreiches Bild. Damit rückt sie die deutsche Geschichte der Frühen Neuzeit, die zwischen Mittelalter und Neuzeit oft zurücktritt, wieder in den Vordergrund. Insgesamt ist Das Pestkind ein gelungener historischer Abenteuerroman für junge Erwachsene.

  • Artikelbild-0