Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Crazy Rich Asians

A Novel

A hilarious and heartwarming New York Times bestselling novel-now a major motion picture!

"This 48-karat beach read is crazy fun." -Entertainment Weekly

When New Yorker Rachel Chu agrees to spend the summer in Singapore with her boyfriend, Nicholas Young, she envisions a humble family home and quality time with the man she hopes to marry. But Nick has failed to give his girlfriend a few key details. One, that his childhood home looks like a palace; two, that he grew up riding in more private planes than cars; and three, that he just happens to be the country's most eligible bachelor.

On Nick's arm, Rachel may as well have a target on her back the second she steps off the plane, and soon, her relaxed vacation turns into an obstacle course of old money, new money, nosy relatives, and scheming social climbers.
Rezension
"A dizzily shopaholic comedy. . . . Wickedly delectable. . . . Offers refreshing nouveau voyeurism to readers who long ago burned out on American and English aspirational fantasies. . . . Hilarious."
-Janet Maslin, The New York Times

"It's impossible not to get sucked into this satirical novel about the jet-setting lives of an enormous busybody family and its infinite Louboutin collection."
-Glamour

"There's rich, there's filthy rich, and then there's crazy rich. . . . A Pride and Prejudice-like send-up."
-People

"If this isn't the funniest book so far this year, it's up there. . . . Kwan, who grew up in Singapore, skewers his subjects deftly, stylishly, and completely-but with heart."
-The Denver Post

"Deliciously decadent. . . . This 48-karat beach read is crazy fun. . . . [Read] Crazy Rich Asians, on an exotic beach in super-expensive sunglasses."
-Entertainment Weekly

"An unputdownably funny, original, modern novel. . . . I actually couldn't put this book down to eat or to watch Downton Abbey."
-Plum Sykes, author of Bergdorf Blondes

"Rachel's squeaky-clean naiveté is a clever foil to the intricate workings of the high-glamour Asian set around her. Chinese on the outside but all-American on the inside, she allows us to see the myriad nuances of intra-Asian culture that the novel goes to great lengths to show."
-Tash Aw, NPR

"Rollicking. . . . A lively, generous story of shallow extravagance and human devotion."
-The Boston Globe

"Original and fun, Crazy Rich Asians is quite a roller coaster trip. I loved it!"
-Jackie Collins, author of The Power Trip

"Delightfully soapy. . . . [Crazy Rich Asians] eats its chiffon cake and has it too, simultaneously tut-tutting many of its characters for their vapid materialism while reveling in the milieu's sybaritic excess."
-The Wall Street Journal

"As spicily adventurous and lusciously satisfying as the renowned Singaporean street food Kevin Kwan's characters argue over; hot and sizzling, like the best satay, and dreamily transporting, like everyone's favorite dessert-goreng pisang. Feast on this outrageously funny and insightful novel of modern manners, and enjoy!"
-Lisa See, author of Dreams of Joy and Shanghai Girls

"[An] instant favorite. . . . Opulence and zaniness reign."
-O, The Oprah Magazine

"Like Dynasty on steroids with more private jets, bigger houses, and a lot more money."
-VanityFair.com

Portrait
Kevin Kwan was born and raised in Singapore. He currently lives in Manhattan.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Part Two
    I did not tell half of what I saw, for no one would have believed me.
    MARCO POLO, 1324

    2
    Rachel and Nick
    TYERSALL PARK

    As Peik Lin's car approached the porte cochere of Tyersall Park, Nick bounded down the front steps toward them. "I was worried you'd gotten lost," he said, opening the car door.

    "We did get a bit lost, actually," Rachel replied, getting out of the car and staring up at the majestic façade before her. Her stomach felt like it had been twisted in a vise, and she smoothed out the creases on her dress nervously. "Am I really late?"

    "No, it's okay. I'm sorry, were my directions confusing?" Nick asked, peering into the car and smiling at Peik Lin. "Peik Lin-thanks so much for giving Rachel a lift."

    "Of course," Peik Lin murmured, still rather stunned by her surroundings. She longed to get out of the car and explore this colossal estate, but something told her to remain in her seat. She paused for a moment, thinking Nick might invite her in for a drink, but no invitation seemed to be forthcoming. Finally she said as nonchalantly as possible, "This is quite a place-is it your grandmother's?"

    "Yes," Nick replied.

    "Has she lived here a long time?" Peik Lin couldn't resist trying to find out more as she craned her neck, trying to get a better look.

    "Since she was a young girl," Nick said.

    Nick's answer surprised Peik Lin, as she assumed that the house would have belonged to his grandfather. Now what she really wanted to ask was, Who on earth is your grandmother? But she didn't want to risk seeming too nosy. "Well, you two have a great time," Peik Lin said, winking at Rachel and mouthing the words Call me later! Rachel gave her friend a quick smile.

    "Good night, and get home safe," Nick said, patting the roof of the car.

    As Peik Lin's car drove off, Nick turned to Rachel, looking a little sheepish. "I hope it's okay . . . but it's not just the family. My grandmother decided to have a small party, all arranged at the last minute, apparently, because her tan hua flowers are going to bloom tonight."

    "She's throwing a party because her flowers are in bloom?" Rachel asked, not quite following.

    "Well, these are very rare flowers that bloom extremely infrequently, sometimes once every decade, sometimes even longer than that. They only bloom at night, and the whole thing only lasts for a few hours. It's quite something to witness."

    "Sounds cool, but now I'm feeling really underdressed for the occasion," Rachel said pensively, eyeing the fleet of limousines that lined the driveway.

    "Not at all-you look absolutely perfect," Nick told her. He could sense her trepidation and tried to reassure her, placing his hand on the small of her back and guiding her toward the front doors. Rachel felt the warm, radiating energy from his muscled arm and instantly felt better. Her knight in shining armor was at her side, and everything would be just fine.

    As they entered the house, the first thing that caught Rachel's eye was the dazzling mosaic tiles in the grand foyer. She stood transfixed for a few moments by the intricate black, blue, and coral pattern before realizing that they were not alone. A tall, spindly Indian man stood silently in the middle of the foyer next to a circular stone table clustered with pots of enormous white-and-purple phalaenopsis orchids. The man bowed ceremoniously to Rachel and presented her with a hammered silver bowl filled with water and pale pink rose petals. "For your refreshment, miss," he said.

    "Do I drink this?" Rachel whispered to Nick.

    "No, no, it's for washing your hands," Nick instructed. Rachel dipped her fingers into the cool scented water before wiping them on the soft terry cloth that was proffered, feeling awed (and a little silly) by the ritual.

    "Everyone's upstairs in the living room," Nick said, leading her toward the carved stone stairc
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 20.05.2014
Sprache Englisch
ISBN 978-0-345-80378-8
Reihe Crazy Rich Asians Trilogy
Verlag Random House US
Maße (L/B/H) 20.3/12.8/2.7 cm
Gewicht 406 g
Verkaufsrang 5787
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
1
0

Verrückte Welt der Superreichen
von CabotCove am 14.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Verrückte Welt der Superreichen Dieses Buch gibt einem einen Einblick, den wohl die Wenigsten von uns jemals so haben werden: in die Welt der wirklich Superreichen. Rachel ist überglücklich: Ihr Freund Nick möchte sie endlich seiner Familie in Singapur vorstellen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in Asiens schillerndster S... Verrückte Welt der Superreichen Dieses Buch gibt einem einen Einblick, den wohl die Wenigsten von uns jemals so haben werden: in die Welt der wirklich Superreichen. Rachel ist überglücklich: Ihr Freund Nick möchte sie endlich seiner Familie in Singapur vorstellen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in Asiens schillerndster Stadt wird Rachel klar, dass Nick aus der obersten Schicht der Superreichen stammt, einem geschlossenen Kreis, der unermessliche Reichtümer besitzt. Plötzlich sieht sie sich konfrontiert mit schrillen Verwandten, glamourösen Nebenbuhlerinnen und Privatjets mit ayurvedischen Yogastudios. Welchen Wert hat Liebe in dieser maßlosen Welt? Die Sparte „Literatur“ verrät ja an sich bereits, dass es sich um etwas tiefgründigere Literatur handelt – und doch hatte ich etwas eher Seichtes/Oberflächliches erwartet bei diesem Thema, irgendwie... Und doch ist dieses Buch erstaunlich tiefgründig und trotz der Detailtreue auch wirklich unterhaltsam. Das hatte ich so nicht erwartet und es war erfrischend.

Das war so verrückt, lah!
von einer Kundin/einem Kunden aus Rieneck am 09.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aufmerksam geworden bin ich auf "Crazy Rich Asians" ja durch den Film. Schon verrückt, sonst ist es bei mir eigentlich immer anders herum, da lese ich ein Buch und erfahre, dass es eine Verfilmung gibt. Hier jedoch nicht, da habe ich mir den Trailer angesehen, fand das interessant, hab den Film dann allerdings nicht angeschaut. ... Aufmerksam geworden bin ich auf "Crazy Rich Asians" ja durch den Film. Schon verrückt, sonst ist es bei mir eigentlich immer anders herum, da lese ich ein Buch und erfahre, dass es eine Verfilmung gibt. Hier jedoch nicht, da habe ich mir den Trailer angesehen, fand das interessant, hab den Film dann allerdings nicht angeschaut. Und jetzt ist vor Kurzem das Buch auch auf deutsch erschienen und hat nach dem Erfolg des Filmes direkt viel Aufmerksamkeit erhalten. Und ich habe mich direkt auf diese Geschichte gefreut. Nicht nur, weil mich wie schon erwähnt der Filmtrailer neugierig gemacht hat, sondern auch wegen der Leseprobe, die mir wirklich Spaß bereitet hat. Schon allein die Story hört sich ja herrlich an. Rachel und Nick sind nun schon zwei Jahre lang glücklich zusammen, als Nick sie anlässlich einer Hochzeit zu seiner Familie nach Singapur einlädt. Was Rachel allerdings nicht weiß: Seine Familie ist reich und zwar nicht nur wohlhabend, sondern wirklich absurd reich. Und Rachels Auftauchen ist eine Einladung für alle möglichen Intrigenspinnereien und viel Chaos. Was sich nach einer kitschigen und vorhersehbaren Geschichte anhört, ist das nur bedingt. Denn ja, ein paar Klischees werden bedient, aber meiner Meinung nach ist "Crazy Rich Asians" dennoch schön ungewöhnlich und kommt vor allen Dingen ohne den großen Kitsch aus. Ich mochte ja besonders diesen Kulturen-Clash. Rachel, die zwar nicht arm ist, aber doch aus normalen (nennen wir das mal so) Verhältnissen stammt, sieht sich plötzlich einer vollkommen anderen Lebensart gegenüber. Und genau so ging es mir als Leserin auch. Man wird in eine Welt geschmissen, in der Dienstmädchen, Designerroben und Privatjets völlig normal sind, und diese zu entdecken war so interessant, als würde man in eine Fantasy-Welt eintauchen. Mit dem Unterschied, dass die hier real ist, zumindest für einen klitzekleinen Teil der Gesellschaft. Durchgehend spannend war "Crazy Rich Asians" für mich zwar nicht, da hat mir dann doch manchmal etwas gefehlt, aber gleichzeitig kann ich das Buch auch nicht langweilig nennen, dafür war es eindeutig zu interessant! Ein Highlight des Romans ist meiner Meinung nach der Schreibstil, wobei ich glaube, dass sich die Meinungen hier spalten können. Kevin Kwan erzählt in einem Stil, der doch recht anders ist als das, was man sonst gewöhnt ist. Als ich mir die Leseprobe angesehen habe, war ich auch erst einmal unentschlossen, ob ich den Stil mögen soll oder nicht. Aber ich fand ihn dann wirklich super, regelrecht erfrischend. Einfach macht es Kwan seinen Lesern wahrlich nicht. Er schreibt quasi als allwissender Erzähler, lässt mal in die Gedankenwelt des Einen eintauchen, dann in die des anderen. Beschreibt auch mal ausführlicher einen Ort und eine Beziehung. Kommentiert auch mal sarkastisch. Und da muss man dann schon aufpassen, nicht den Überblick zu verlieren, denn das kann da wirklich passieren. Doch wenn man sich daran gewöhnt und sich damit angefreundet hat, ist der Schreibstil des Autors wirklich super. Ich musste ein ums andere Mal schmunzeln und hatte echt sehr viel Spaß mit diesem Buch, das herrlich skurril daherkommt. Außerdem sehr gemocht habe ich die asiatischen Begriffe, die immer wieder eingeflochten werden. Beste Beispiele sind Alamak, Aiya und lah. Doch auch andere Ausdrücke finden hier Verwendung und werden mit Fußnoten für alle, die sich hier nicht auskennen, erklärt. Das hat zwar manchmal den Lesefluss etwas gestört, war ansonsten aber wirklich schön, weil so ja auch ein gewisser Grad an Authentizität entsteht. Und ich habe nebenbei ein paar Ausdrücke auf Mandarin, Hokkien und was auch immer noch gelernt. Die Charaktere in "Crazy Rich Asians" fand ich ehrlicherweise etwas schwierig und zwar einfach aus dem Grund, dass es unfassbar viele von ihnen gab. Es gibt so viele Cousins, Großcousinen, Töchter von Freundinnen, Freunde, Tanten, weiter entfernte Verwandte, da verliert man leicht den Überblick. Der Stammbaum vorne im Buch ist in der Hinsicht wirklich Gold wert, doch da wird eben auch nicht jeder aufgeführt. Durch die Masse an Figuren war es außerdem für mich schwierig, eine richtige Verbindung mit jemandem aufzubauen. Klar, Rachel, Nick und Astrid sind die wichtigsten sowie die, mit denen man sich noch am ehesten identifizieren kann. Aber man erfährt auch unglaublich viel über Eleanor und dann ist man plötzlich im Kopf eines Verkäufers, der lediglich für ein Kapitel auftaucht. Da wird man so schnell von einem Kopf in den nächsten geschmissen (hartes Wort, aber ich finde es gerade passend), dass für eine richtige Bindung leider keine Zeit bleibt. Andererseits sind die Figuren einfach nur köstlich. Vielleicht lag es auch an der Ironie, mit der Kevin Kwan Situationen wie auch Wesenszüge schildert, aber ich habe mich wirklich amüsieren können über die Figuren, die er da erschaffen hat und die die seltsamsten Angewohnheiten an den Tag legen. Manche waren so lächerlich, dass man der Person dann auch gar nicht böse sein konnte. Überhaupt war es schwer, einen Charakter im Buch nicht zu mögen. Wer es also etwas ungewöhnlicher mag, ist hier genau richtig! "Crazy Rich Asians" ist nämlich nicht nur ein Buch, das sich quasi nur mit Asiaten beschäftigt und allein aufgrund dessen schon eine Seltenheit unter den Bestsellern ist, sondern auch in jeglich anderer Hinsicht einfach anders. Ob das nun ist, weil man die Charaktere nicht wirklich ernst nehmen kann oder weil die Geschichte nicht so klischeehaft Liebesgeschichten-mäßig daherkommt. Oder vor allem wegen des Schreibstils, der zwar gewöhnungsbedürftig, aber auf seine Art wirklich genial ist. Der Roman ist garantiert nicht perfekt. Ein paar Kleinigkeiten haben mich auf jeden Fall gestört, aber er war doch einfach nur spaßig zu lesen.

von einer Kundin/einem Kunden am 06.06.2019
Bewertet: anderes Format

Ein Einblick in die glamouröse Welt der asiatischen High Society. Mit viel Witz und Charme, wie man es von Kevin Kwan gewohnt ist. (Steigert darüber hinaus ungemein die Reiselust!)