Warenkorb
 

Der Garten meiner Großmutter

'Das Leben beantwortet dir nicht jede Frage. Manche Antworten wirst du nie bekommen, andere schon. Aber solange du die wichtigste Frage geklärt hast, kannst du es aushalten, dass andere offen bleiben.' An dieser Aussage seiner Grossmutter beisst sich Emile fast ein Leben lang die Zähne aus. Kurz vor seinem 14. Geburtstag verschwindet sein Vater auf mysteriöse Weise aus seinem Leben. Seine Mutter verlässt mit ihm daraufhin Hals über Kopf sein Zuhause in Frankreich und zieht mit ihm zur Grossmutter in die USA. Es fällt Emile nicht leicht, in seiner neuen Schule im Atlanta der 1960-er-Jahre Fuss zu fassen. Zum Glück gibt es da die selbstbewusste Eternity. Auch ihr bleibt das Leben die Antwort auf viele Fragen schuldig, aber durch die Freundschaft mit Emile schlägt ihr Leben eine neue Richtung ein. Im Garten seiner Grossmutter findet sie den Mut, sich der wichtigsten Frage ihres Lebens zu stellen. Und ihr Glück färbt auch auf Emile ab. Bis eines Tages etwas Unfassbares geschieht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 01.08.2013
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783868279573
Verlag Francke-Buchhandlung
Dateigröße 614 KB
Übersetzer Julian Müller
Verkaufsrang 55563
eBook
eBook
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Außergewöhnlich
von Winfried aus Berlin am 23.08.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seiner Heimat in Frankreich beraubt, muss sich der kleine Emile in Amerika einleben. Was nicht so einfach für ihn ist, zumal ihn so viel Fragen bewegen, was seinen Vater angeht. Er wird von den Mitschülern gemobbt, findet aber eine ganz besondere Freundin: Eternity. Sie hat ein schweres Los, steht das aber mit großer Kraft durch... Seiner Heimat in Frankreich beraubt, muss sich der kleine Emile in Amerika einleben. Was nicht so einfach für ihn ist, zumal ihn so viel Fragen bewegen, was seinen Vater angeht. Er wird von den Mitschülern gemobbt, findet aber eine ganz besondere Freundin: Eternity. Sie hat ein schweres Los, steht das aber mit großer Kraft durch und kümmert sich liebevoll-aufopfernd um die kleinen Geschwister und um die trinkende Mutter. Die beiden Freunde Emile und Eternity begeben sich auf die Suche nach der Vergangenheit. Der große Bogen wird über die Diskriminierung der Farbigen in Amerika bis zur Verfolgung von Naziverbrechern geschlagen. Eine sehr anspruchsvolle Lektüre und auf jeden Fall lesenswert.

Großartig!
von DarkReader aus Bochum am 14.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nach dem Lesen der Inhaltsangabe dachte ich: das ist ein Buch, das ich lesen möchte. Und ich habe diese Entscheidung nicht bereut. Denn ich bekam ein Buch, welches viele Emotionen in mir wach rief und so etwas mag ich bei einem Buch. Auch, wenn es hier manchmal Gefühle waren, die ich nicht schätze. Wut, Hass, ... Nach dem Lesen der Inhaltsangabe dachte ich: das ist ein Buch, das ich lesen möchte. Und ich habe diese Entscheidung nicht bereut. Denn ich bekam ein Buch, welches viele Emotionen in mir wach rief und so etwas mag ich bei einem Buch. Auch, wenn es hier manchmal Gefühle waren, die ich nicht schätze. Wut, Hass, Traurigkeit. Und dazu noch ganz viel Mitleid mit den Menschen, die unter einem Regime leiden mussten, welches in meinem Land seinen Ursprung hatte. Der Fall des Nazi-Verbrechers Klaus Barbie durchzieht dieses Buch von Emiles Kindertagen an bis in die Mitte seines Lebens. Aber nicht nur der irrsinnige Rassenhass auf die Juden wird hier thematisiert, nein, auch der auf die Schwarzen in den USA. An Hand der Geschichte des kleinen Franzosen Emile, der mit seiner Mutter das Land und das wunderschöne Chatéau seiner Großmutter verlässt und in den USA neu anfangen muss bei seiner Großmutter mütterlicherseits erzählt die Autorin von zwei Außenseitern. Die Eine lebt mit ihrer ständig betrunkenen Mutter und ihren zwei Geschwistern in einem alten Wohnwagen, der Andere ist neu im Land und dementsprechend unsicher. Der Leser begleitet die beiden Kinder mit all ihren schlimmen und auch schönen Erlebnissen bis zum Erwachsensein und hat teil an ihrer Entwicklung. Die Geschichte, die die Autorin um diese beiden Kinder und ihre Familien spannt ist emotional, berührend und trotz aller schrecklichen Erlebnisse schön. Von mir gibt es 5 Sterne für ein Buch, welches nachdenklich macht und den Leser trotz aller Schrecknisse zufrieden zurück lässt.