Meine Filiale

Philomena

Eine Mutter sucht ihren Sohn

Martin Sixsmith

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Philomena Lee ist selbst noch fast ein Kind, als sie hochschwanger im Kloster Zuflucht sucht. Doch statt Barmherzigkeit erwartet sie dort ein unerbittliches System: Im Irland der 50er-Jahre verkaufen die Nonnen jedes uneheliche Kind, das in ihrem Konvent geboren wird, mit neuer Identität in die USA. Wie viele andere Mütter verliert auch Philomena ihren Sohn, aus Anthony Lee wird mit drei Jahren Michael Hess. Mutter und Sohn können einander nicht vergessen, doch erst 50 Jahre später erfährt Philomena, was aus ihrem Sohn geworden ist.

Martin Sixsmith, geboren in Cheshire, England, studierte in Oxford, Harvard und an der Sorbonne. Von 1980 bis 1997 war er Auslandskorrespondent für die BBC, später arbeitete er für die britische Regierung. Heute ist Martin Sixsmith freier Journalist, Moderator sowie Autor mehrerer Sachbücher und Romane.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 10.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37558-8
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18.5/12/3.2 cm
Gewicht 323 g
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Michael Windgassen, Heike Holtsch

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Luzern am 09.06.2014

Habe das Buch gut gefunden. Allerdings fand ich die Beschreibung homophiler Ausschweifungen etwas zu langatmig. Auch frage ich mich ob die politischen Finessen in den USA in der Schweiz auf Interesse stossen. Nachdem ich den Film gesehen hatte, hoffte ich mehr über Philomena und ihre Ursprungsfamilie zu erfahren. Habe das Buch a... Habe das Buch gut gefunden. Allerdings fand ich die Beschreibung homophiler Ausschweifungen etwas zu langatmig. Auch frage ich mich ob die politischen Finessen in den USA in der Schweiz auf Interesse stossen. Nachdem ich den Film gesehen hatte, hoffte ich mehr über Philomena und ihre Ursprungsfamilie zu erfahren. Habe das Buch auf Englisch gelesen. Die deutsche Version werde ich verschenken.


  • Artikelbild-0