Warenkorb
 

Aus den Fugen

Roman

KIWI Band 1360

Klug gebaut, schlicht und ergreifend zugleich. Deutschlandfunk/Börsenblatt
Portrait
Alain Claude Sulzer, 1953 geboren, lebt als freier Schriftsteller in Basel, Berlin und im Elsass. Er hat zahlreiche Romane veröffentlicht, zuletzt den Bestseller Aus den Fugen. Seine Bücher sind in alle wichtigen Sprachen übersetzt. In Frankreich gewann sein Roman Ein perfekter Kellner gegen Ian McEwan, Richard Ford, Don DeLillo, Denis Johnson u. a. den Prix Médicis étranger 2008. Sulzer erhielt den Hermann-Hesse-Preis (2009) und den Kulturpreis der Stadt Basel (2013).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 15.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04604-5
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12.6/1.7 cm
Gewicht 188 g
Verkaufsrang 16595
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von KIWI mehr

  • Band 1356

    35344412
    Schmidt, H: Verstehen Sie das, Herr Schmidt?
    von Helmut Schmidt
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 1357

    37438118
    Jeder liest Drecksack / Everyone's reading bastard
    von Nick Hornby
    Buch
    Fr.11.90
  • Band 1358

    37438090
    Vom Schlafen und Verschwinden
    von Katharina Hagena
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 1359

    37438091
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (37)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 1360

    37438093
    Aus den Fugen
    von Alain Claude Sulzer
    (18)
    Buch
    Fr.13.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 1362

    37438041
    Erinnerungen an die Gegenwart
    von Moritz Rinke
    Buch
    Fr.12.90
  • Band 1363

    37438040
    Der Komet
    von Hannes Stein
    (13)
    Buch
    Fr.12.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
10
8
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Ereignis - Pianist bricht vermeintlich grundlos ein Konzert ab - mit vielfachen, auch amüsanten Folgen ...

von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2017
Bewertet: anderes Format

Eine überraschende Handlung zieht viele andere nach sich. Dieses Buch fand ich sogar spannend , obwohl es kein Krimi. Unterhaltung mit Niveau!

Ein Klavierspiel ohne Ende
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Das war's." waren Marek Olsbergs letzte Worte auf der Bühne der Berliner Philharmonie. Der weltberühmte Pianist, der von seiner Assistentin aufs Fürsorglichste umsorgt und gehegt wird, bricht mitten in der Hammerklaviersonate das Konzert ab. Ohne vorher bewusst diesen Schritt zu gehen, der sich völlig unbewusst, sich in die Fre... "Das war's." waren Marek Olsbergs letzte Worte auf der Bühne der Berliner Philharmonie. Der weltberühmte Pianist, der von seiner Assistentin aufs Fürsorglichste umsorgt und gehegt wird, bricht mitten in der Hammerklaviersonate das Konzert ab. Ohne vorher bewusst diesen Schritt zu gehen, der sich völlig unbewusst, sich in die Freiheit katapultiert hat, geht erst mal in die nächste Bar etwas trinken. Der rote Faden in dieser Geschichte ist der plötzliche Weggang des Pianisten, und um dieses Geschehnis herum, lässt Sulzer einige Figuren zu Wort kommen und zeigt auf, wie schnell sich durch eine unvorhergesehene Begebenheit, viele Leben eine neue Wendung nehmen kann. Aus den Fugen beinhaltet ein Panoptikum der Charaktere, deren Lebensentwürfe nicht mehr gelten. Sulzer zeigt auf, wie schnell unser sorgsam geplantes Leben aus den Fugen geraten kann. Manche sind komisch, tragisch und romantisch und durch die schnörkellose Erzählweise macht es auch nichts, dass die eine oder andere Geschichte ein bisschen zu hollywoodlike, vielleicht sogar ein wenig aufgesetzt wirkt. Trotzdem oder vielleicht auch deswegen konnte ich mich dem Sog kaum erwehren und hab diesen Roman, der 2012 auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises stand, viel zu schnell gelesen gehabt. Und seinen schnörkellosen Stil hab ich bereits bei - Ein perfekter Kellner - bewundert. Wie allerdings die einzelnen Geschichten ausgehen, bleibt im dunklen. Der Leser muss sich durch das offene Ende selbst ausmalen, wie sie weitergehen. Meine Erwartungen wurden erfüllt und einer seiner nächsten Romane wartet bereits in meinem Bücherregal darauf, gelesen zu werden.