Warenkorb
 
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.10.2008
Sprache Englisch
ISBN 978-0-606-34006-9
Verlag Turtleback Books
Maße (L/B/H) 26.1/17.2/2.5 cm
Gewicht 525 g
Illustrator David Lloyd
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 39.90
Fr. 39.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Klare Weiterempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 06.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zuvor habe ich mich nie wirklich mit graphic novels beschäftigt, aber "V for Vendetta" lohnt sich. Die Bilder sind sehr cool gestaltet und das Thema der Anarchie zeitlos. Das Lesen war mir ein Vergnügen!

Überwältigend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hürth am 11.08.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist ein absoluter Meilenstein im Bereich der Graphic Novel. Die Geschichte spielt in einem faschistischen England nach einem Atomkrieg. Der Held V rettet eine junge Frau vor der Vergewaltigung durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und nimmt sie mit zu seinem Rückzugsort. Er startet einen Rachefeldzug gegen führende... Dies ist ein absoluter Meilenstein im Bereich der Graphic Novel. Die Geschichte spielt in einem faschistischen England nach einem Atomkrieg. Der Held V rettet eine junge Frau vor der Vergewaltigung durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und nimmt sie mit zu seinem Rückzugsort. Er startet einen Rachefeldzug gegen führende Mitglieder der Regierung,die in einem Konzentrationslager gearbeitet haben,in dem auch V inhaftiert war. Er tötet einem nach dem anderen und versucht das Regime zu stürzen. V trägt dabei eine Guy-Fawkes-Maske,die durch die Occupy-Bewegung wieder bekannt gemacht wurde. Ein Thema,das Alan Moore in diesem Werk anspricht,ist Anarchie. Und das tut er so gut,wie ich es noch nicht gelesen hatte. Die Zeichnungen von David Lloyd unterstreichen den beklemmenden Charakter der Geschichte auf das Beste.