Warenkorb
 

Künstlerpech

Kramers dritter Fall

Weitere Formate

Die Spreuerbrücke in Luzern brennt und weckt Erinnerungen an den August 1993, als die Kapellbrücke in Vollbrand stand. Doch dieses Mal gibt es eine Tote. Werden mit dem Feuer Spuren eines Verbrechens verwischt?

Thomas Kramer indes ist mit dem mysteriösen Verschwinden des Freundes seines Sohnes beschäftigt, was ihn in die Kunstszene und somit in eine skurrile Welt führt. Dort lernt er nebst begnadeten Künstlern auch Sonderlinge kennen, die vor nichts zurückschrecken - auch nicht vor Mord - wenn es darum geht, sich als kreatives Original zu profilieren.

Kramer, der sich nebst dem Fall mit dem sonderbaren Verhalten seiner Frau auseinandersetzen muss, begibt sich in tödliche Gefahr. Parallel dazu werden die Drahtzieher entlarvt, die im verhängnisvollen Luzerner Sommer in die Geschehnisse involviert sind.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 328 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783730964217
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 738 KB
Verkaufsrang 9127
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannung und Entsetzen sind garantiert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Meggen am 09.02.2014
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Das Buch "Künstlerpech" hat mich von Anfang bis am Schluss so gefesselt, dass ich kaum eine Pause machen konnte. Dank den guten Beschreibungen war ich an den Schauplätzen dabei, da ich Luzern und seine Umgebung gut kenne. Ein verrücktes, entsetzliches und grausames Ereignis folgt dem anderen. Kaum kann man sich Schlimmeres vorst... Das Buch "Künstlerpech" hat mich von Anfang bis am Schluss so gefesselt, dass ich kaum eine Pause machen konnte. Dank den guten Beschreibungen war ich an den Schauplätzen dabei, da ich Luzern und seine Umgebung gut kenne. Ein verrücktes, entsetzliches und grausames Ereignis folgt dem anderen. Kaum kann man sich Schlimmeres vorstellen. Doch dann wird dies promt getoppt. Die realistischen Handlungsorte, die gesellschaftlichen Situationen und die vielen beschrieben starken, farbigen Bilder wären für einen Film äusserst gut geeignet. Ich freue mich auf den nächsten Krimi!