Warenkorb
 

Helden des Olymp 02: Der Sohn des Neptun

Helden des Olymp Band 2

Als Percy aus tiefem Schlaf erwacht, erinnert er sich an nichts - außer an den Namen eines Mädchens, Annabeth. Ständig wird er von Monstern angegriffen, die immer wieder vom Tod auferstehen. Als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, hat er keine Zeit mehr dazu, herumzurätseln, wer er ist: Mit seinen neuen Freunden Hazel und Frank muss er Thanatos, den Totengott, aus seiner Gefangenschaft befreien, um die Grenze zwischen Tod und Leben wieder zu stabilisieren. Und ihre abenteuerliche Reise führt sie bis ins Eis von Alaska...
Portrait
Riordan, Rick
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschliesslich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp«, »Percy Jackson erzählt«, »Magnus Chase« und »Die Abenteuer des Apollo«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Altersempfehlung 12 - 18
Erscheinungsdatum 21.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31358-4
Reihe 2
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 19.8/13/3.7 cm
Gewicht 451 g
Originaltitel The Heroes of Olympus - The Son of Neptune
Auflage 11. Auflage
Übersetzer Gabriele Haefs
Verkaufsrang 591
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Helden des Olymp

  • Band 1

    37880149
    Helden des Olymp 01: Der verschwundene Halbgott
    von Rick Riordan
    (46)
    Buch
    Fr.17.90
  • Band 2

    38189184
    Helden des Olymp 02: Der Sohn des Neptun
    von Rick Riordan
    (24)
    Buch
    Fr.17.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    42423341
    Das Zeichen der Athene / Helden des Olymp Bd.3
    von Rick Riordan
    (31)
    Buch
    Fr.19.90
  • Band 4

    39182613
    Helden des Olymp 04: Das Haus des Hades
    von Rick Riordan
    (25)
    Buch
    Fr.31.90
  • Band 5

    54641458
    Helden des Olymp 5: Das Blut des Olymp
    von Rick Riordan
    Buch
    Fr.18.90

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: Nicht so gut wie Band eins aber trotzdem spannend!

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Persönliche Meinung Nachdem ich Band eins schon so super fand, musste ich natürlich gleich mit dem zweiten Band weitermachen. Ich hatte nicht einmal den Klappentext gelesen und war erstmal überrascht, dass diesmal die Geschichte von Percy bei Camp Jupiter dran ist. Macht ja aber eigentlich auch Sinn. Es spielt also etwa gleichzeitig mit Buch eins. Wir lernen Frank und Harper kennen, die unsere beiden letzten Helden aus der Prophezeiung sind. Ich muss gestehen, dass mir Leo, Piper und Jason lieber waren als Harper und Frank. Obwohl beide sehr gut sind, liebenswürdig und eine tolle Wandlung in dem Buch durchmachen, so haben mir doch die Sprüche von Leo und Piper gefehlt. Percy war mir sympathischer als in seiner eigenen Reihe und ich fand, dass er um einiges erwachsener gewirkt hat. Allerdings fand ich sein „Annabeth hier, Annabeth da“ gehabe etwas übertrieben. Aber das hatte mich schon in Band eins bei Annabeth (Percy hier, Percy da) gestört. Mein Lieblingscharakter hier war ganz klar Ella! Nicht nur mochte ich ihr Charakterdesigne, sondern auch ihr ganzes Wesen. Ich hoffe sehr, dass wir von ihr noch mehr zu sehen bekommen. «Life is only precious because it ends, kid.» Der Sohn des Neptuns war leider nicht mehr ganz so lustig wie der verschwundene Halbgott, aber es war dafür auch sehr spannend! Es wirkt tatsächlich weniger kindlich als noch bei Percy Jackson. Fazit: Nicht so gut wie Band eins aber trotzdem spannend! 4,5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
18
6
0
0
0

Auf geht's ins Camp Jupiter
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 22.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch Helden des Olymp, Bd. 2 war ein tolles Buch aber die Handlung war relativ ähnlich wie die Handlung in Band 1. Trotzdem empfehle ich dieses Buch weil es toll ist nach der Welt in Camp Half-Blood die Welt Camp Jupiters kennenzulernen. Mit Percy, Hazel und Frank taucht man in die Welt der römischen Götter ein und fiebert m... Das Buch Helden des Olymp, Bd. 2 war ein tolles Buch aber die Handlung war relativ ähnlich wie die Handlung in Band 1. Trotzdem empfehle ich dieses Buch weil es toll ist nach der Welt in Camp Half-Blood die Welt Camp Jupiters kennenzulernen. Mit Percy, Hazel und Frank taucht man in die Welt der römischen Götter ein und fiebert mit bei ihren Abenteuern.

von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2019
Bewertet: anderes Format

Genauso spannend wie der erste Teil, tolle Figuren und Wendungen. Man lernt ein bisschen dabei und wird supergut unterhalten!

Super Fortsetzung!
von Äppelwoi Meets Astra am 10.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte beginnt damit, dass Percy Jackson auf der Flucht vor 2 Gorgonen ist, die ihn schon eine Weile verfolgen. Er hat keine Erinnerungen an sein Leben bevor er vor den Gorgonen flüchten musste. Auf der Flucht tötete er die Gorgonen mehrfach, doch sie wachten jedes Mal wieder auf. Das macht nicht nur Percy, sondern auch ... Die Geschichte beginnt damit, dass Percy Jackson auf der Flucht vor 2 Gorgonen ist, die ihn schon eine Weile verfolgen. Er hat keine Erinnerungen an sein Leben bevor er vor den Gorgonen flüchten musste. Auf der Flucht tötete er die Gorgonen mehrfach, doch sie wachten jedes Mal wieder auf. Das macht nicht nur Percy, sondern auch den Leser stutzig. Bald kommt er im Lager der römischen Halbgötter an und man lernt Hazel und Frank, sowie Octavio und andere römische Halbgötter kennen. Einige lernt man lieben, Hazel und Frank, einige könnte man erwürgen, Octavio, und wieder andere möchte man gerne einfach nur ignorieren. Dann fängt das Abenteuer der drei Halbgötter an und man begleitet sie bei ihren ersten Schritten. Außerdem bekommt man Einblicke in die Geschichte der drei und liest Szenen, die sich vor Hazels und Franks Eintritt ins Camp abgespielt haben. Die Sichtweise wechselt (wie immer bei Rick Riordan) zwischen den drei Hauptfiguren hin und her. Dadurch bekommt man nicht nur geschichtlichen, sondern auch geistigen Einblick. Die Geschichte ging wieder auf und ab und Rick Riordan hatte einige Spannungsbögen in der Geschichte. Gibt es doch mal ein "Loch" wird es durch interessante und lustige Szenen ausgefüllt und man möchte dieses Buch eigentlich nie weg legen. Percy kennt man ja schon aus seiner eigenen Buchreihe und er ist wieder genauso verpeilt, lustig und mutig wie in den anderen Büchern. Wurde sehr gut übernommen. Statt Anabeth (die ja sonst der Gegenpart ist) gibt es in diesem Buch, die zwei Halbgötter Hazel und Frank. Beide haben ein Geheimnis, aber unterschiedlicher könnten diese nicht sein. Hazel ist eine Tochter des Hades, oder wie die Römer sagen, Pluto und kann deshalb mit Edelsteinen und Metallen gut arbeiten. Außerdem interessiert sie sich für Pferde. Sie kommt sehr klug und cool rüber und wirkt sehr mutig, auch wenn das manchmal nur Fassade ist, denke ich. Frank ist ein großer Typ, der nicht so wirklich weiß, was er kann. Seine Familie hat eine Gabe und er hat noch nicht so wirklich rausgefunden, was diese Gabe genau ist. Sie treffen wieder auf sehr viele unterschiedliche Kreaturen und müssen den unterschiedlichsten Gefahren entkommen. Ein typischer Auftrag als Halbgott halt. Dieses Abenteuer hat mich genauso begeistert wie die Abenteuer von Percy vorher und der erste Helden des Olymp-Band!