Warenkorb
 

SALE - 50% AUF AUSGEWÄHLTE ARTIKEL*

Ludwig van Beethoven - Eine deutsche Legende - Filmjuwelen

s/w Napoleon befindet sich im Anmarsch auf Wien. Während viele Bürger diese Tatasache mit Schrecken quittieren, spricht sich der Komponist Ludwig van Beethoven voller Leidenschaft für den revolutionären Bonaparte aus. Er komponiert sogar eine "Eroica"-Symphonie für Napoleon, reagiert aber bitter enttäuscht, als der Korse nach der Kaiserkrone und ihrer Macht greift. Beethoven streicht nicht nur die Widmung für Napoleon durch, er setzt sich auch ab, als ihn die Einladung des Kaisers erreicht. Beethoven fährt nach Ungarn, wo er die Liebe seines Lebens trifft und ihr doch entsagen muss. Zurück in Wien, quält ihn eine beginnende Taubheit, an der er mehr und mehr verzweifelt. Trotzdem arbeitet er unermüdlich weiter an neuen Werken. Kummer bereitet ihm aber auch sein Neffe Karl, dessen Vormund er ist ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.07.2014
Regisseur Walter Kolm-Veltee
Sprache Deutsch
EAN 4042564150391
Genre Drama
Studio Filmjuwelen (Alive AG)
Originaltitel Eroica
Spieldauer 93 Minuten
Bildformat 4:3 (1,37:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0 Mono, Italienisch: DD 2.0 Mono
Verkaufsrang 2886
Verpackung Softbox im Schuber
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Zwei große Männer - Beethoven und Balser
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonding am 16.09.2019

Ich habe das großartige Buch "Ewald Balser - Theater, das berührt, verführt und verändert" von Ursula Cerha gelesen. Dort wird unter anderem erwähnt, dass Balser auch in einigen Filmproduktionen mitgewirkt hat. Ich habe Ewald Balser einmal im Stück "Das heilige Experiment" im Burgtheater Wien erleben dürfen und ich sah auch den ... Ich habe das großartige Buch "Ewald Balser - Theater, das berührt, verführt und verändert" von Ursula Cerha gelesen. Dort wird unter anderem erwähnt, dass Balser auch in einigen Filmproduktionen mitgewirkt hat. Ich habe Ewald Balser einmal im Stück "Das heilige Experiment" im Burgtheater Wien erleben dürfen und ich sah auch den Burgtheaterfilm "Don Karlos" mit Balser als König Philipp. Diese Tatsachen führten zum Kauf dieser DVD. Der Film ist aus dem Jahre 1949, natürlich in schwarz/weiß und die 70 Jahre sieht man ihm auch an. Der Film ist mit Musik von Beethoven unterlegt. Es spielen die Wiener Philharmoniker unter Hans Knappertsbusch. Auch hier ist man aus technischer Sicht besseres gewöhnt. Das alles vergisst man schnell, wenn man von der Schauspielkunst Balsers gefesselt wird. Obwohl er eigentlich vom Theater kommt, ist er auch als Filmschauspieler ein Ereignis. Ihm ebenbürtig Judith Holzmeister in einer kleineren aber wichtigen Rolle. Oskar Werner als Neffe Beethovens ist auch großartig. Eine dringende Kaufempfehlung für alle Theater- und Beethoven-Fans. Schön, dass es auch heuten noch solche historischen Dokumente zu kaufen gibt.