Meine Filiale

Dark Places - Gefährliche Erinnerung

Thriller

Hochkaräter Band 50

Gillian Flynn

(28)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

DER ZWEITE ROMAN VON GILLIAN FLYNN - AUTORIN DES MEGA-BESTSELLERS »Gone Girl«

Sie war sieben, als die Schüsse fielen. Als sie in die kalte Nacht hinauslief und sich versteckte. Als ihre Mutter und ihre beiden Schwestern umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren
Bruder hinter Gitter brachte. Jetzt, 25 Jahre später, ist aus Libby Day eine verbitterte, einsame Frau geworden, deren Leben eigentlich keines mehr ist. Doch inzwischen gibt es Leute, die an der Schuld ihres Bruders zweifeln. Libby muss noch einmal ihre Vergangenheit aufrollen: Was hat sie in jener verhängnisvollen Nacht wirklich gesehen? Ihre Erinnerungen bringen sie in Lebensgefahr - so wie damals.

[…] über 400 spannende Seiten […]!

Gillian Flynn

Gillian Flynn ist mit ihrem dritten Buch >Gone Girl< eine weltweite Sensation gelungen: Das Buch stand monatelang auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste, wurde mehr als 3 Millionen mal verkauft und in 40 Sprachen übersetzt. Die 20th Century Fox verfilmte den Stoff prominent mit Ben Affleck und Rosamunde Pike. Auch die beiden Vorgänger-Bände >Cry Baby< (erhielt gleich zwei >British Dagger Awards<) und >Dark Places< waren grosse Erfolge und wurden ebenfalls verfilmt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Chicago.

Literaturpreise:

British Dagger Award


Christine Strüh

Christine Strüh, geboren 1954, lebt in Berlin. Sie ist Übersetzerin von Gillian Flynn, Cecelia Ahern, Judy Blume, Pete Hamill, Laini Taylor und anderen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783104027852
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Dark Places
Dateigröße 1032 KB
Übersetzer Christine Strüh

Weitere Bände von Hochkaräter

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
15
9
1
3
0

von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2020
Bewertet: anderes Format

Ein Thriller, an dem nur richtig eingefleischte Fans ihre Freude haben werden. Selbst mir als regelmäßige Thriller-Leserin waren manche Stellen einfach zu krass und detailliert beschrieben (vor allem wenn es um Tiere und Kinder geht...) Schreibstil + Atmosphäre aber top!

Verstrickte Vergangenheitsbewältigung mit Überraschung
von Julia K. am 09.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies war mein zweiter Roman von Gillian Flynn. "Gone Girl" ist natürlich sehr bekannt, seitdem es verfilmt wurde, aber auch dieses Buch hatte bereits seine Schwächen und Längen. "Dark Places" muss sich teilweise mit den gleichen Schwierigkeiten herumschlagen. Libby ist eine sehr komplexe Hauptfigur. Sie hat eine schwierige Ve... Dies war mein zweiter Roman von Gillian Flynn. "Gone Girl" ist natürlich sehr bekannt, seitdem es verfilmt wurde, aber auch dieses Buch hatte bereits seine Schwächen und Längen. "Dark Places" muss sich teilweise mit den gleichen Schwierigkeiten herumschlagen. Libby ist eine sehr komplexe Hauptfigur. Sie hat eine schwierige Vergangenheit, hat viele Dinge aber auch ausgeblendet, um sich selbst und ihre Familie zu schützen. Nicht einmal sie selbst weiß noch, wer ihre Mutter und ihre zwei Schwestern wirklich umgebracht hat. Doch das Buch dröselt es langsam nach und nach auf. Die Geschichte ist eigentlich sehr spannend, aber leider enthält sie ab und an einige Längen (in den Gegenwartskapiteln hauptsächlich). Aber man bleibt trotzdem dran, weil man unbedingt wissen will, wer der Mörder ist. Die Lösung ist überraschend und natürlich nicht so einfach wie gedacht. Libby ist sehr unangenehm, sie hat einen selbstzerstörerischen Charakter und ist kaum liebenswert für den Leser. Aber in dem Buch sind irgendwie alle Figuren unsympathisch, das ist manchmal etwas anstrengend. Alles in allem ist es aber eine sehr ausgeklügelte Handlung, die einen guten Abschluss findet. Ich bin froh, dass ich es gelesen habe. Man könnte es als gute Sozialstudie sehen.

Zu langatmig
von Astrid Stefan aus Bobingen am 20.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte an sich ist gut. Aber durch die meiner Meinung nach unnötigen Ausführungen, die für die Geschichte nicht von Belang waren, haben ich mich gelangweilt und oftmals wollte ich das Buch gar nicht zu Ende lesen, weil es sich unnötig in die Länge zog und dadurch die Spannung verlor.

  • Artikelbild-0