Warenkorb
 

Der Marsianer

Roman. Deutsche Erstausgabe. Ausgezeichnet mit dem Alex Award - YALSA 2014 und dem RUSA Reading List Genre Award 2014


Gestrandet auf dem Mars

Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden: Als einer der ersten Menschen in der Geschichte der Raumfahrt betritt er den Mars. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes ...

Rezension
"Das fesselndste Buch, das ich seit Langem gelesen habe. Gegen Der Marsianer wirkt Apollo 13 wie ein Kindermärchen." Douglas Preston
Portrait
Weir, Andy
Andy Weir war bereits im Alter von fünfzehn Jahren als Programmierer und später als Softwareentwickler für diverse Computerfirmen tätig, bevor er mit seinem Roman Der Marsianer einen internationalen Megabestseller landete. Seither widmet er sich ganz dem Schreiben und beschäftigt sich in seiner Freizeit mit Physik, Mechanik und die Geschichte der bemannten Raumfahrt - Themen, die sich auch immer wieder in seinen Romanen finden. Sein Debüt Der Marsianer wurde von Starregisseur Ridley Scott brillant verfilmt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 13.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31583-9
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 21.4/13.9/4.8 cm
Gewicht 645 g
Originaltitel The Martian
Übersetzer Jürgen Langowski
Verkaufsrang 51896
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
89 Bewertungen
Übersicht
71
14
2
0
2

Ein Knaller
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2019

Wow, was für ein genialer Sci-Fi-Roman! Nach einer missglückten Mission im Weltall findet sich Astronaut Mark Watney verletzt und von seiner Crew totgeglaubt auf dem Planten Mars wieder und muss völlig auf sich alleine gestellt sein Überleben sichern. Dabei stattet Andy Weir seinen Protagonisten mit so viel Humor, Überlebenswill... Wow, was für ein genialer Sci-Fi-Roman! Nach einer missglückten Mission im Weltall findet sich Astronaut Mark Watney verletzt und von seiner Crew totgeglaubt auf dem Planten Mars wieder und muss völlig auf sich alleine gestellt sein Überleben sichern. Dabei stattet Andy Weir seinen Protagonisten mit so viel Humor, Überlebenswillen, situativem Sarkasmus und psychologischer Tiefe aus, dass einem als Leser keine Wahl bleibt, als sich voll und ganz auf Watneys Schicksal einzulassen und seine holprige Reise über den Planten mit angehaltenem Atem mitzuverfolgen. Für mich der beste Roman seit langem, den dieses Genre hervorbrachte.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2019
Bewertet: anderes Format

Grandios! Ich wollte dieses Buch immer schneller und schneller lesen, einfach weil es so spannend war und ich unbedingt sofort wissen musste wie es ausgeht.

Der Erdling auf dem Mars
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Tja, was würde MacGyver tun, wenn er mit einem defektem Raumazug, verwundet und völlig alleine auf dem Mars zurückgelassen worden wäre? Vermutlich würde er (nachdem er mit einem Kaugummi seinen Anzug und seine klaffende Fleischwunde geflickt hätte) den Marsrover zu einem Fusionsreaktor umbauen und damit in letzter Sekunde von de... Tja, was würde MacGyver tun, wenn er mit einem defektem Raumazug, verwundet und völlig alleine auf dem Mars zurückgelassen worden wäre? Vermutlich würde er (nachdem er mit einem Kaugummi seinen Anzug und seine klaffende Fleischwunde geflickt hätte) den Marsrover zu einem Fusionsreaktor umbauen und damit in letzter Sekunde von der Oberfläche entkommen, bevor eine gewaltige Vulkanexplosion den Roten Planeten für immer zerstört ... Mark Watney ist jedoch nicht MacGyver, aber dennoch nicht weniger erfindungsreich! Es bleibt ihm auch gar nichts anderes übrig: allein, ohne taugliche Ausrüstung und für tot erklärt ist er auf dem Mars "gestrandet". Und damit beginnt ein spektakulärer und sehr lesenswerter Überlebenskampf! Der Autor Andy Weir wählt einen schnörkellosen, authentischen und unterhaltsamen Erzählstil, der die Geschichte trägt und sie voll zur Geltung kommen lässt. Ein Großteil des Buches besteht aus den Logbucheintragungen des gestrandeten Protagonisten, der seine ausweglose Situation mit einer genialen Mischung aus schlichter Sachverhaltsdarstellung und derbem Techniker-Humor zu Papier bringt. Bemerkenswert ist auch die Gestaltung des Protagonisten Mark Watney: Er ist eher der Anti-Held. Er ist kein tollkühner Pilot, kein hyperintelligenter Wissenschaftler - er ist einfach der Botaniker und Bordmechaniker der Mission; ein umgänglicher, witziger, einfach gestrickter Kerl, mit dem man gern mal auf ein Bier gehen würde. Auf der anderen Seite ist Watney mit einem Überlebenswillen, einem Improvisationstalent und vor allem einer so unglaublich hohen Frustrationstoleranz gesegnet, dass man ihm unweigerlich Respekt und Sympathie entgegen bringen muss, ihm die Daumen drückt und mitfiebert, ob er es schaffen wird vom Mars zu "entkommen". Einfach unglaublich für ein Erstlings-Werk! Lesen, lesen, lesen!