Warenkorb
 

Fast genial

»Ich hab das Gefühl, ich muss meinen Vater nur einmal anschauen, nur einmal kurz mit ihm sprechen, und schon wird sich mein ganzes Leben verändern.« Die unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich in einem alten Chevy auf die Suche nach ihm. Eine Reise quer durch die USA – das Abenteuer seines Lebens.
Portrait
Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Im Alter von sechs Jahren begann seine Reise durch drei bayerische Internate. Nach dem Abitur 2003 zog er nach Berlin. Dort entschied er sich gegen ein Studium und widmete sich dem Schreiben. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vielbeachtetes Debüt ›Becks letzter Sommer‹ erschien 2008 und wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Sein dritter Roman ›Fast genial‹ stand monatelang auf der Bestsellerliste. Nach Jahren in Barcelona lebt Wells inzwischen wieder in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 17.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-26122-6
Reihe diogenes deluxe
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 15.2/9.3/3 cm
Gewicht 220 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 23549
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
24
7
1
0
0

Ein fast geniales Buch !
von einer Kundin/einem Kunden am 26.08.2019

Francis, ist eigentlich nur irgendein Kid aus einer Kleinstadt, der in einem Trailerpark lebt und versucht Geld zu verdienen. Seinen Vater? Kennt er nicht. Seine Mutter? Nicht zu gebrauchen und kurz vor dem Abgrund. Dann bekommt Francis einen Brief von seiner Mutter... Vor der Frage woher man kommt und wohin man gehört, hat ... Francis, ist eigentlich nur irgendein Kid aus einer Kleinstadt, der in einem Trailerpark lebt und versucht Geld zu verdienen. Seinen Vater? Kennt er nicht. Seine Mutter? Nicht zu gebrauchen und kurz vor dem Abgrund. Dann bekommt Francis einen Brief von seiner Mutter... Vor der Frage woher man kommt und wohin man gehört, hat jeder mal gestanden. Eine sehr witzig umschriebene Achterbahnfahrt auf dem Weg in die Vergangenheit!

von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2019
Bewertet: anderes Format

Die Frage nach der eigenen Herkunft treibt sicherlich jeden im Laufe seines Lebens einmal um. Selten wird sie jedoch so komisch, tragisch und einfach genial beschrieben wie hier.

Die schwarze 13 oder ein Leben im Trailer
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2018

Francis begibt sich gemeinsam mit seinem besten Freund und seiner eher schwierigen Geliebten Anne-May auf die Suche nach seinem Vater der, laut Abschiedsbrief seiner Mutter, Teilnehmer einer Genie-Samenbank war. Ein rührender Roman über einen Roadtrip durch die USA, die Suche nach dem Glück, Freundschaft, das Schicksal und Las ... Francis begibt sich gemeinsam mit seinem besten Freund und seiner eher schwierigen Geliebten Anne-May auf die Suche nach seinem Vater der, laut Abschiedsbrief seiner Mutter, Teilnehmer einer Genie-Samenbank war. Ein rührender Roman über einen Roadtrip durch die USA, die Suche nach dem Glück, Freundschaft, das Schicksal und Las Vegas. Benedict Wells gelingt mit "Fast genial", wie mit seinen anderen Romanen, ein Hit, mit dem er sich ganz nach oben auf die Liste der deutschsprachigen Autoren unserer Zeit katapultiert.