Warenkorb
 

Als die Tauben verschwanden

Roman

Finnland ist Gastland der Frankfurter Buchmesse und Sofi Oksanen ihr Star
Der Roman folgt dem Schicksal dreier Esten während des Zweiten Weltkriegs und danach: Roland, einem prinzipientreuen estnischen Freiheitskämpfer, seinem machthungrigen, skrupellosen Cousin Edgar und dessen Frau Juudit, die sich in einen deutschen Offizier verliebt. Ein meisterhaft komponierter Roman über Machtstreben, Liebe und Verrat.Estland zur Zeit der deutschen Besatzung: Während sich Roland versteckt hält, weil er immer noch an die estnische Befreiung glaubt, versucht Edgar ins Zentrum der Machthaber vorzustossen. Seine Frau Juudit verliebt sich in einen hohen deutschen Offizier, nicht ahnend, dass ihr Mann über genau diesen Offizier die Karriereleiter emporklettern möchte. Nach dem Krieg werden die Karten neu gemischt, Estland steht unter der Besatzung der Sowjets, und wieder ist es Edgar, der hofft, seiner Vergangenheit zum Trotz auch bei den Kommunisten eine herausragende Rolle zu spielen. Intrigen und Legenden, Verrat und Heimtücke, Liebe und Familie - Sofi Oksanen hat einen Roman geschrieben, der sich durch die meisterliche Konstruktion wie ein Thriller liest und dessen Figuren, allen voran Edgar, man nicht mehr vergisst.Die internationale literarische Sensation des Jahres.
Rezension
»Sofi Oksanen hat den grossen Geschichtsroman eines kleinen Landes geschrieben, das zwischen den Fronten liegt.«
Portrait
Sofi Oksanen, geboren 1977, Tochter einer estnischen Mutter und eines finnischen Vaters, studierte Dramaturgie an der Theaterakademie von Helsinki. Ihr dritter Roman, »Fegefeuer«, war monatelang Nummer eins der finnischen Bestsellerliste und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Finlandia-Preis, dem Litera-turpreis des Nordischen Rates und dem Prix Femina. Der Roman erschien in über vierzig Ländern und machte die Autorin auch in Deutschland zu einer der wichtigsten Vertreterinnen der internationalen Gegenwartslitera-tur. Ihr erster Roman »Stalins Kühe« erschien in Deutschland 2012. Sofi Oksanen ist verheiratet und lebt in Helsinki.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783462308266
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 1585 KB
Übersetzer Angela Plöger
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
3
7
0
0
0

Aussergewöhnliches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Kornwestheim am 26.09.2019

Der Roman "Als die Tauben verschwanden" ist eine (Charakter)Studie von Edgar, obwohl er überhaupt keinen Charakter hat: Opportunist, karrieregeil, Wendehals in jedem Regime. Edgar versucht Karriere zu machen als Estland von den Deutschen besetzt wird, nachdem die russischen Kommunisten aus den Land vertrieben wurden. Nach dem Rü... Der Roman "Als die Tauben verschwanden" ist eine (Charakter)Studie von Edgar, obwohl er überhaupt keinen Charakter hat: Opportunist, karrieregeil, Wendehals in jedem Regime. Edgar versucht Karriere zu machen als Estland von den Deutschen besetzt wird, nachdem die russischen Kommunisten aus den Land vertrieben wurden. Nach dem Rückzug der deutschen Wehrmacht, besetzen die Russen Estland wieder. Auch diesmal versucht Edgar eine Karriere zu machen. Letztendlich entledigt er sich seiner Ehefrau auf fragwürdige Weise. Das Buch beginnt mit den Familienverhältnissen. Um den Überblick zu behalten, sollte man vorher das Who is Who am Ende des Buches lesen. Das hilft beim Einstieg ungemein. Im Epilog wird auch das Verschwinden von Rosalie geklärt, was Edgar nicht sympathischer macht.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eindringliche Geschichte, die im Lichte der aktuellen Ukraine-Krise extrem spannend ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Tolle Sprache - tolle Geschichte