Warenkorb

Mord im Orientexpress

Ein Fall für Poirot

Ein Fall für Hercule Poirot Band 9

Nach einigen Mühen hat Hercule Poirot ein Abteil im Kurswagen Istanbul - Calais des Luxuszugs ergattert. Doch auch jetzt ist ihm keine Ruhe vergönnt: Ein amerikanischer Tycoon ist ermordet worden, der ganze Zug voller Verdächtiger. Und der Mörder könnte jederzeit wieder zuschlagen.



Eine Aufgabe, wie gemacht für den Meisterdetektiv.

Portrait
Agatha Christie begründete den modernen britischen Kriminalroman und avancierte im Laufe ihres Lebens zur bekanntesten Krimiautorin aller Zeiten. Ihre beliebten Helden Hercule Poirot und Miss Marple sind - auch durch die Verfilmungen - einem Millionenpublikum bekannt. 1971 wurde sie in den Adelsstand erhoben. Agatha Christie starb 1976 im Alter von 85 Jahren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783455170160
Verlag Atlantik Verlag
Dateigröße 1574 KB
Übersetzer Otto Bayer
Verkaufsrang 13057
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ein Fall für Hercule Poirot

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Spannend bis zum Schluß
von einer Kundin/einem Kunden aus Schkeuditz am 24.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch wurde ja bereits so oft verfilmt, dass man die Handlung auswendig kennt. Leider fand ich den unpersönlichen außenstehenden Schreibstil nicht so passend. Da hat Agatha Christie bessere Bücher geschrieben. Nichtsdestotrotz ist es eine äußerst spannende Geschichte!

Rezension
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 16.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe das Buch „Mord im Orientexpress“ geschrieben von Agatha Christie vor kurzem als Klassenlektüre gelesen und würde gerne meine Meinung dazu teilen. Als ich den Titel des Buches hörte, war ich mir ziemlich sicher, dass es spannend sein würde und habe mich schon auf das Lesen gefreut, doch leider wurde ich etwas enttäusc... Ich habe das Buch „Mord im Orientexpress“ geschrieben von Agatha Christie vor kurzem als Klassenlektüre gelesen und würde gerne meine Meinung dazu teilen. Als ich den Titel des Buches hörte, war ich mir ziemlich sicher, dass es spannend sein würde und habe mich schon auf das Lesen gefreut, doch leider wurde ich etwas enttäuscht, da das Buch nicht ganz meinen Erwartungen entsprach. Ich als Horror-Fan liebe Krimis und die Spannung, die man dabei hat, wenn man das Buch liest und die hat mir persönlich gefehlt. Jedoch muss ich zugeben, dass ich von dem Ende ziemlich überrascht war und damit nicht gerechnet hätte. Etwas das mir besonders gut gefallen hat, war, dass man gemerkt hat, dass die Autorin sich wirklich zu jedem Charakter Gedanken gemacht hat und somit die Storyline perfekt gepasst hat. Dennoch konnte ich mich nach dem Lesen des Buches nicht mehr an jeden Charakter erinnern und habe sie miteinander verwechselt, da der Wiedererkennungswert gefehlt hat. Nichtsdestotrotz fand ich das Buch gut und bin froh darüber, dass wir mal so eine Art von Buch in der Klasse gelesen haben und kann es als Klassenlektüre weiter empfehlen.

Eine unglaublicher Roman über eine noch unglaublichere Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine bei der Leiche deutlich erkennbar liegende Pfeife, ein zu offensichtlich plaziertes Taschentuch, eine Uhr, welche angeblich genau um die Zeit des Mordes stehenblieb und ein Schaffner, welchen zufällig alle am Tatort sahen. Jedes Indiz könnte frei erfunden sein. Ungefähr so müssen Sie sich die Hinweise vorstellen. Und denno... Eine bei der Leiche deutlich erkennbar liegende Pfeife, ein zu offensichtlich plaziertes Taschentuch, eine Uhr, welche angeblich genau um die Zeit des Mordes stehenblieb und ein Schaffner, welchen zufällig alle am Tatort sahen. Jedes Indiz könnte frei erfunden sein. Ungefähr so müssen Sie sich die Hinweise vorstellen. Und dennoch schafft es Poirot immer wieder die undurchsichtigsten und schwierigsten Fälle mit Hilfe seiner kleinen grauen Zellen, wie er sie selbst gerne nennt, aufzudecken. Ich habe das Buch zwar schon vor längerer Zeit beendet, jedoch musste ich ein paar Stellen nochmals lesen um mir der Hinweise bewusst zu werden. Und nein Sie brauchen keine Angst vor einem Spoiler haben, ich nehmen Ihnen sicher nicht die Chance auf spannende Rätselabende, welche auf jeden Fall vor Ihnen liegen. Persönlich finde ich den Schluss am besten, wo alles Unglaubliche aufgeklärt wird, jede Verwirrung aufgelöst und unser belgischer Detektiv in eine Zwickmühle zwischen Vernunft und Herz gerät.