Warenkorb
 

Lullaby And...The Ceaseless Roar

"Lullaby and… The Ceaseless Roar" ist der direkte Nachfolger von PLANTs Album "Band Of Joy" aus dem Jahr 2010, das wiederum dem mit sechs Grammys ausgezeichneten Kollaboration mit Alison Krauss, Raising Sand, von 2007 folgte. Justin Adams und John Baggott spielten schon das Album Dreamland (2002) mit ein, während alle anderen Musiker der Sensational Space Shifters (außer Camara und Smith) seit dem 2005er Album Mighty Rearranger mit an Bord sind. Das aktuelle Line-Up, das auch die Tour bestreitet, spielte "Lullaby and… The Ceaseless Roar" direkt vor der Welttournee in den Helium Studios in Wiltshire und den Real World Studios in Bath ein. Die Single "Rainbow" wurde in den Contino Rooms in London aufgenommen. Bis auf drei Songs wurde das Album von Tchad Blake gemixt.

"Es ist ein wirkliches festliches Album, kraftvoll, mutig, afrikanisch – Trance trifft auf LedZep", so PLANT über das Album.

"Der gesamte Antrieb meines Lebens als Sänger ist von guter Kameradschaft bestimmt. Ich bin sehr glücklich, mit The Sensational Space Shifters zusammen arbeiten zu können. Sie kommen aus sehr interessanten Bereichen zeitgenössischer Musik… Ich bin schon eine ganze Weile unterwegs und frage mich, ob ich noch etwas zu sagen habe? Habe ich noch einen Song in mir? In meinem Herzen? Ich sehe mir das Leben an und das, was mir begegnet. Dieser Weg wird begleitet von Erwartungen, Enttäuschungen, Glück, Fragen und engen Beziehungen", so PLANT. "… und jetzt bin ich in der Lage, meine Gefühle mit Melodien, mit Energie und mit Trance auszudrücken, die in einem Kaleidoskop von Klängen, Farben und Freundschaft verschmolzen werden."
Rezension
Robert Plant erklärte seine Absage an seine Led- Zeppelin-Kollegen, die im Anschluss auf das comeback-Konzertin der Londoner O2 Arena auf eine Reunion-Tour gehen wollten, zwar mit Terminproblemen. Aber sein neues Album liefert auch einige musikalische Gründe gegen die nostalgische Unternehmung. Denn "Lullaby And ... The Ceaseless Roar" ist das modernste, fortschrittlichste und aufregendste in der nun schon 32 Jahre währenden Solokarriere des Sängers und Songwriters. Mühelos verbindet er mit seiner neuformierten Begleitband, den Sensational Space Shifters, elektronische Beats, Weltmusikeinflüsse oder afrikanische Trance-Grooves mit seiner Blues-getränkten Stimme. Schon der erste Track, "Little Maggie", macht unmissverständlich klar, wohin die Reise gehen soll: Es groovt beständig, wobei man bisweilen nicht weiss, ob man in einem Club oder im afrikanischen Busch gelandet ist. Plant, der hier selber als Produzent tätig war, hat auf dem Album eine goldene Formel gefunden, vermeintlich disparate Elemente zusammenzuführen, ohne dass die Mischung gekünstelt oder an den Haaren herbeigezogen wirkt. Das liegt nicht zuletzt an den Songwriting-Qualitäten von Robert Plant. Auch in den abstraktesten Sounds und in den rhythmischsten Passagen bringt er noch immer genügend Hooks unter, die die Stücke zwar nicht unbedingt radiotauglich machen, aber dafür sorgen, dass sich Songs wie "Poor Howard" oder "Turn It Up" sofort festsetzen. "Lullyby And ... The Ceaseless Roar" ist gar noch stimmiger und überzeugender als seine letzten, zurecht gefeierten Soloalben wie das mystische "Mighty ReArranger" von 2005 oder die gemeinsam mit Alison Krauss aufgenommene Americana-Erkundigung "Raising Sand" von 2007. Das liegt vor allem daran, weil Plant auf dem neuen Werk noch einmal den Mut bewiesen hat, Neuland zu betreten. Und damit ist Plant im Grunde dann doch nicht so weit weg von Led Zeppelin, die neben den Heavy-Riffs immer für alles offen waren und mit jedem Album bewiesen haben, dass die Zukunft nicht in der Vergangenheit liegt. Dietmar Schwenger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Lullaby And...The Ceaseless Roar

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Little Maggie
    1. Little Maggie
    2. Rainbow
    3. Pocketful Of Golden
    4. Embrace Another Fall
    5. Turn It Up
    6. A Stolen Kiss
    7. Somebody There
    8. Poor Howard
    9. House Of Love
    10. Up On The Hollow Hill (Understanding Arthur)
    11. Arbaden (Maggie's Babby)
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 05.09.2014
Sprache Englisch
EAN 0075597954210
Genre Rock
Hersteller Warner Music
Komponist Robert Plant
Musik (CD)
Musik (CD)
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.