Warenkorb
 

Die Mitternachtsrose

(ungekürzte Lesung)

Grosse Geheimnisse und eine grenzüberschreitende LiebeVöllig aufgelöst kommt die amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von ihrer angeblichen Verlobung eine Hetzjagd der Medien ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Grossmutter des Hausherrn, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt. Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgrossmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Je mehr Rebecca aber in die Vergangenheit und in ihre Rolle eintaucht, desto stärker beginnen Realität und Fiktion zu verwischen ...(Laufzeit: ca. 9h 40)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Die Mitternachtsrose

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Mitternachtsrose
    1. Die Mitternachtsrose
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Simone Kabst
Erscheinungsdatum 27.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783844514087
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 993 Minuten
Format & Qualität MP3, 993 Minuten
Übersetzer Sonja Hauser
Verkaufsrang 443
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 9.90
Fr. 9.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
91 Bewertungen
Übersicht
72
17
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2019
Bewertet: anderes Format

Eine wunderbare und vor allem bewegende Geschichte, die ich nicht mehr aus der Hand legen konnte! Typischer Lucinda Riley Roman - schön zum Schmökern bei kalten Tagen!

Ein Buch, wo man eintauchen möchte
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 25.12.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr spannend. Mit interessanten Zeitsprüngen von den 1920 Jahren in die Gegenwart und zurück. Aber auch in ein anderes Land. Die Menschen hätte ich alle sehr gerne kennengelernt. Es war sehr schade, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte.

Einfach zu dahinschmelzen und verlieben
von Zenzi am 22.11.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Die Geschichte, die mit der Sicht von Anahita (um die es auch hauptsächlich geht) beginnt, hat mich am Anfang sehr gelangweilt, weil man nich wirklich viel erfährt. Als sich dann die Geschichte um Ari, ihren Urenkel dreht wird es spannender und unterhaltender. Nachdem er sich dem Wunsch seiner, jetzt verstorbenen Urgroßmutter, a... Die Geschichte, die mit der Sicht von Anahita (um die es auch hauptsächlich geht) beginnt, hat mich am Anfang sehr gelangweilt, weil man nich wirklich viel erfährt. Als sich dann die Geschichte um Ari, ihren Urenkel dreht wird es spannender und unterhaltender. Nachdem er sich dem Wunsch seiner, jetzt verstorbenen Urgroßmutter, annimmt, tritt auch Rebecca, eine weitere Protagonistin der Gegenwart in die Geschichte ein. Anahitas Lebensgeschichte ist sehr schön geschrieben und hat mich emotional bewegt. Ihre Kindheit in Indien hat mich sehr fasziniert, weil ich so mehr über die dortige Kultur und das Leben im Adelsstand erfahren und mich für dieses Land begeistern konnte. Ihre Zeit in England, vorallm nachdem ihr späterer Geliebter in der Handlung Platz findet, ist unglaublich emotional geschrieben und zum Ende hin musste ich ein paar Tränen verdrücken. Ich wollte das es für die gutmütige Anahita ein anderes Ende gegeben hätte als es gekommen ist, was verdeutlichte wie übel einem das Leben mitspielen konnte. Die Geschichte wechselt gekonnt zwischen Gegenwart und Vergangenheit, welche sich immer weiter zu verspinnen beginnt und man erkennt langsam welche Rolle die gegenwärtigen Protagonisten spielen. Jedoch bekommt man nur nach und nach Antworten auf die Fragen die während der Handlung aufkommen und am Ende klärt sich alles wunderbar auf. Endlich weiß man wie alles zusammenhängt, obwohl die Geschichte in keinem Moment so verläuft wie man glaubt, weil Lucinda Riley die Handlung nicht enden oder fortlaufen lässt, wie es die meisten anderen gemacht hätten. Am Ende gibt es auch kein richtiges Happy End aber einen Abschluss mit dem man zufrieden ist und alle Fragen geklärt sind. Ich habe mich unglaublich in die Geschichte und den Schreibstil verliebt und kann sagen, dass dieses Buch eines meiner Lieblingsbücher ist. Ich würde es jedem empfehlen, der Spannung, Dramatik, Liebe und exotische Kulturen liebt und sie in einem Buch wiederfinden möchte.