Warenkorb
 

Der Dämon und Fräulein Prym

(ungekürzte Lesung)

Ein Ort in den Pyrenäen, gespalten von Habgier, Feigheit und Angst. Ein Mann, der von den Dämonen seiner schmerzvollen Vergangenheit nicht loskommt. Eine junge Frau auf der Suche nach ihrem Glück. Sieben Tage, in denen das Gute und das Böse sich einen erbitterten Kampf liefern und in denen jeder für sich entscheiden muss, ob er bereit ist, für seinen Lebenstraum etwas zu riskieren und sich zu ändern.
Portrait
Paulo Coelho wurde 1947 in Rio de Janeiro geboren. Sein Leben - voller Unterbrüche und Neuorientierungen - liest sich wie eines seiner Bücher: Von seinen Eltern wurde Coelho als Teenager dreimal in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Das Jurastudium brach er ab, um zwei Jahre lang Südamerika, Europa und Nordafrika zu bereisen. Zurück in Brasilien, schrieb er Theaterstücke und verfaßte provokative Songtexte. Die in den 70er Jahren herrschende Militärdiktatur steckte ihn dafür dreimal ins Gefängnis. Coelho war Herausgeber einer Untergrundzeitschrift, eines Musikmagazins und Direktor von Polygram und cbs Brasilien. 1980 wurde er entlassen, es war der Wendepunkt in Coelhos Leben. Er studierte fünf Jahre lang in einem alten spanischen Orden und legte den Pilgerweg nach Santiago de Compostela zu Fuß zurück. Dort hatte er die Idee zu seinem Buch Der Alchimist und schrieb es in zehn Tagen. Seither sagt Coelho: »Ich glaube an Wunder«. Seine gleichnishaften Erzählungen über die spirituelle Suche nach dem Lebenssinn schrieb er vor allem für sich selbst - und erreichte damit Millionen. Coelhos Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt und sind in 69 Ländern in einer Auflage von über 12 Millionen erschienen: »Ein weltweites Verlagsphänomen« (The New York Times). Zu seinen Fans gehören Politiker wie Bill Clinton und Berühmtheiten wie Madonna und der Fußballer Ronaldo. Regelmäßig wird er als Redner zum Weltwirtschaftsforum in Davos eingeladen, und die Unesco ernannte ihn zum Sonderberater ihres Programms für interkulturellen Dialog. Trotz des Erfolgs - Paulo Coelho hat nicht aufgehört zu Träumen: »Die Kraft unserer Träume liegt darin, unsere Sicht der Dinge und damit auch der Welt zu verändern. Wenn genug Menschen einen bestimmten Traum haben, dann wird er am Ende Realität werden.«
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Der Dämon und Fräulein Prym

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Dämon und Fräulein Prym
    1. Der Dämon und Fräulein Prym
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Markus Hoffmann
Erscheinungsdatum 01.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783257690729
Verlag Diogenes Verlag
Spieldauer 326 Minuten
Format & Qualität MP3, 326 Minuten
Verkaufsrang 401
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
1
0

Gut und böse
von einer Kundin/einem Kunden am 28.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Geschichte über das Gute und das Böse in den Menschen, über vergangene, alte Mythen, über Weisheiten, schwere Entscheidungen, sehr schön und deutlich zu lesen, ein Buch voll Kraft und mit Nachhall.

Gut und Böse
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das alte Spiel zwischen Gut und Böse, der Mensch habe beides in sich vereint, doch für welche Instanz wird er sich letztendlich entscheiden? Ein fremder Mann bringt das beschauliche Dorf Bescos in Aufruhr. Er unterbreitet deren Einwohnern ein Angebot, dass die Menschen spaltet: Wenn die Bewohner von Bescos innerhalb von 7 Tagen... Das alte Spiel zwischen Gut und Böse, der Mensch habe beides in sich vereint, doch für welche Instanz wird er sich letztendlich entscheiden? Ein fremder Mann bringt das beschauliche Dorf Bescos in Aufruhr. Er unterbreitet deren Einwohnern ein Angebot, dass die Menschen spaltet: Wenn die Bewohner von Bescos innerhalb von 7 Tagen dazu bereit wären ein Opfer zu bringen – ein Menschenopfer – dann gewähre er ihnen seine Goldbarren, von denen das Dorf für alle Zeiten ausgesorgt hätte. Aber wen sollten sie opfern, wenn sie diesen Teufelspackt eingehen würden? Stehe diese Überlegung überhaupt zur Debatte? Die einzige Frau, die über den Fremden und dessen Vergangenheit ins Bilde gesetzt wurde, ist die junge Kellnerin Chantal Prym. Ihr wurde die Last auferlegt den Bewohnern diese Mitteilung zu unterbreiten. Doch kann sie es verantworten alle ihre moralischen und ethischen Prinzipien über Bord zu werfen und einen Packt mit einem dämonenbehafteten Mann einzugehen?! Der Engel und der Dämon auf Chantals Schultern streiten sich – wer wird die Oberhand behalten? Ein Werk über die Vergänglichkeit der Ethik, wenn die Gierde einen überfällt. Stark angelehnt an Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“, wird eben hier das Thema nach Vergeltung aufgegriffen, sowie nach dem Grundgedanken des Guten und des Bösen im Menschen geforscht. Ein überaus ergreifender und zugleich beängstigender Roman von Paulo Coehlo, in dem er veranschaulicht, zu was der Mensch alles fähig sein kann.

Gut...
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gegenüberstellung von Gutem und Bösen. Ein weiteres gutes Buch von Paulo Coehlo.