Warenkorb

Nur einen Horizont entfernt

Roman

>Nur einen Horizont entfernt< ist nach >Morgen kommt ein neuer Himmel< der zweite grosse Bestseller von Lori Nelson Spielman. Berührend und ergreifend - ein Roman über das Verzeihen, ein Roman, der Hoffnung macht.

Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiss sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat...

Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Grosses tun lässt.
Rezension
Keine Romanze und doch mit viel Herz geschrieben.
Portrait
Lori Nelson Spielman gehört zu den erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit ihrem ersten Roman, ›Morgen kommt ein neuer Himmel‹, der in 30 Ländern erschienen ist und in Deutschland der Jahresbestseller Belletristik 2014 war. Bevor sich Lori Nelson Spielman ganz dem Schreiben widmete, war sie Lehrerin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer verwöhnten Katze in East Lansing, Michigan, U.S.A..
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783104034072
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Sweet Forgiveness
Dateigröße 1210 KB
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 3949
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
1
0

Zäh, langweilig, schleppend, gefühllos
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.02.2020

Wie auch beim Vorgängerroman war ich total gespannt auf diese echt vielversprechende Geschichte und am Ende zutiefst enttäuscht. Das ist für mich eines der schlechtesten Geschichten die ich je gelesen hab. Die Personen sind farblos, ohne Sympathie oder Emotionen, alles ist schleppend und sehr schnell vorhersehbar. Ich quälte... Wie auch beim Vorgängerroman war ich total gespannt auf diese echt vielversprechende Geschichte und am Ende zutiefst enttäuscht. Das ist für mich eines der schlechtesten Geschichten die ich je gelesen hab. Die Personen sind farblos, ohne Sympathie oder Emotionen, alles ist schleppend und sehr schnell vorhersehbar. Ich quälte mich durch diese schlechte Geschichte. Die Autorin hat tolle Ideen aber leider macht sie einfach nichts daraus, sehr sehr schade.

Tochter-Mutter-Story
von einer Kundin/einem Kunden aus Wangerland am 19.08.2019

Hannah wird nach zwanzig Jahren damit konfrontiert, dass sie ihrer Mutter deren Liebe zu einem anderen Mann als ihrem Vater nie verzeihen konnte. Hannah hält sich für eine smarte Karrierefrau, doch der Blick in die Vergangenheit bringt ihr gesamtes Leben zum Einsturz-sie taktiert eher, als ihren Gefühlen zu folgen. Und Hannah mu... Hannah wird nach zwanzig Jahren damit konfrontiert, dass sie ihrer Mutter deren Liebe zu einem anderen Mann als ihrem Vater nie verzeihen konnte. Hannah hält sich für eine smarte Karrierefrau, doch der Blick in die Vergangenheit bringt ihr gesamtes Leben zum Einsturz-sie taktiert eher, als ihren Gefühlen zu folgen. Und Hannah muss erkennen, dass ihr Vater sie emotional manipuliert hat, weswegen sie sich einst von ihrer Mutter abwandte. Auch Gefühle sind relativ, auch wenn wir noch so sehr von ihrer Echtheit überzeugt sein mögen. In „Nur einen Horizont entfernt“ ist es, als ob wir Briefe lesen, die wir vor langer Zeit einmal geschrieben haben-wahr, und doch ist heute alles anders. Ein wunderschönes Buch über die Gabe, sich selbst verzeihen zu können.

Einfach ein schönes Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Reichelsheim am 14.02.2017

Ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen. Es hat mich sehr begeistert. In dem Buch gab es keine "Hänger", es war von der ersten bis letzten Seite interessant und angenehm zu lesen. Ich kann es uneingeschränkt weiterempfehlen.