Warenkorb
 

Nur einen Horizont entfernt

Roman

>Nur einen Horizont entfernt< ist nach >Morgen kommt ein neuer Himmel< der zweite grosse Bestseller von Lori Nelson Spielman. Berührend und ergreifend - ein Roman über das Verzeihen, ein Roman, der Hoffnung macht.

Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiss sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat...

Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Grosses tun lässt.
Rezension
Keine Romanze und doch mit viel Herz geschrieben.
Portrait
Lori Nelson Spielman gehört zu den erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit ihrem ersten Roman, ›Morgen kommt ein neuer Himmel‹, der in 30 Ländern erschienen ist und in Deutschland der Jahresbestseller Belletristik 2014 war. Bevor sich Lori Nelson Spielman ganz dem Schreiben widmete, war sie Lehrerin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer verwöhnten Katze in East Lansing, Michigan, U.S.A..
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.05.2015
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783104034072
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Sweet Forgiveness
Dateigröße 1210 KB
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 2106
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
89 Bewertungen
Übersicht
36
35
15
3
0

Tochter-Mutter-Story
von einer Kundin/einem Kunden aus Wangerland am 19.08.2019

Hannah wird nach zwanzig Jahren damit konfrontiert, dass sie ihrer Mutter deren Liebe zu einem anderen Mann als ihrem Vater nie verzeihen konnte. Hannah hält sich für eine smarte Karrierefrau, doch der Blick in die Vergangenheit bringt ihr gesamtes Leben zum Einsturz-sie taktiert eher, als ihren Gefühlen zu folgen. Und Hannah mu... Hannah wird nach zwanzig Jahren damit konfrontiert, dass sie ihrer Mutter deren Liebe zu einem anderen Mann als ihrem Vater nie verzeihen konnte. Hannah hält sich für eine smarte Karrierefrau, doch der Blick in die Vergangenheit bringt ihr gesamtes Leben zum Einsturz-sie taktiert eher, als ihren Gefühlen zu folgen. Und Hannah muss erkennen, dass ihr Vater sie emotional manipuliert hat, weswegen sie sich einst von ihrer Mutter abwandte. Auch Gefühle sind relativ, auch wenn wir noch so sehr von ihrer Echtheit überzeugt sein mögen. In „Nur einen Horizont entfernt“ ist es, als ob wir Briefe lesen, die wir vor langer Zeit einmal geschrieben haben-wahr, und doch ist heute alles anders. Ein wunderschönes Buch über die Gabe, sich selbst verzeihen zu können.

Wundervoller Roman über die Vergebung! Sehr gefühlvoll und gut geschrieben.
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfsburg am 29.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klappentext: Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass... Klappentext: Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat … Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Großes tun lässt. Cover: Mit gefällt das Cover sehr gut. Die Farben finde ich ansprechend und es ist ein Motiv bei dem ich zweimal hinschaue. Meine Meinung: Das Buch dreht sich um die Moderatorin Hannah Fahr, deren Leben durch einen einzigen Brief gewaltig aus den Fugen gerät. Eigentlich ist sie sehr zufrieden mit ihrem Leben, toller Job, toller Freund, sie ist beliebt und hat genug Freunde. Doch ein einziger Brief einer alten Bekannten ändert ihr ganzes Leben. Sie muss gegen Intrigen kämpfen, für ihre Liebe kämpfen und sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. So alles was schief laufen kann, tut es auch. Ich habe von der ersten Seite an mit Hannah mitgefiebert und mitgefühlt. Der Schreibstil ist so bildlich, locker, witzig und fesselnd, dass ich kaum aufhören konnte zu lesen. Es hat mir Spaß gemacht Hannah auf ihrem Weg zu begleiten. Auch die anderen Charaktere fand ich gut beschrieben und die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Hin und wieder habe ich gelacht und auch zwischendurch mal ein Tränchen verdrückt. Fazit: Ein tolles Buch über das Verzeihen, über die Irrungen und Wirrungen des Lebens und das Schicksal, was es auch wenn man es erst nicht sieht manchmal doch gut mit einem meint!

Für überschüssige Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Aistersheim am 01.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch wenn viele Leute von diesem Roman begeistert sind, muss ich sagen, ich teile diese Meinung nicht. Die ersten 100 Seiten waren ein Kampf, und ich hatte schon überlegt, das Buch gar nicht weiter zu lesen. Langsam entwickelte sich aber doch eine Geschichte, alles basierend auf der Idee eines Kettenbriefes - wovon ich so wie s... Auch wenn viele Leute von diesem Roman begeistert sind, muss ich sagen, ich teile diese Meinung nicht. Die ersten 100 Seiten waren ein Kampf, und ich hatte schon überlegt, das Buch gar nicht weiter zu lesen. Langsam entwickelte sich aber doch eine Geschichte, alles basierend auf der Idee eines Kettenbriefes - wovon ich so wie so kein Fan bin. Drama wo kein Drama ist, die Liebesgeschichte, die nebenbi auftaucht, hat mich auch nicht wirklich berührt und die sonstige Spannung war auch nur mäßig. Für manche mag das Buch ein netter Zeitvertreib sein, mein Geschmack wurde nicht getroffen. Trotzdem wünsche ich viel Freude beim Lesen!