Meine Filiale

Die stumme Braut des Highlanders

Historical Romane Band 72

Maya Banks

(13)
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Seit ihrem Reitunfall ist die schöne Eveline Armstrong verstummt. Obwohl sie damals nur das Gehör verlor, lässt sie alle Welt in dem Glauben, sie sei nicht mehr "richtig" im Kopf - um einer Zwangsehe zu entgehen. Als der König dennoch befiehlt, dass sie in den verfeindeten Montgomery-Clan einheiratet, muss sie gehorchen. Nie hätte sie damit gerechnet, dass ihr Gemahl, der kriegerische Laird Graeme, ihr derart den Atem raubt! Seine tiefe Stimme vibriert so machtvoll, dass sie ihn versteht, und seine Küsse sind so zärtlich ... Aber darf sie wagen, ihm ihr Geheimnis zu offenbaren - das Einzige, was sie vor dem Hass seiner Familie schützt?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783733760991
Verlag Cora Verlag
Dateigröße 1202 KB
Verkaufsrang 4660

Weitere Bände von Historical Romane

mehr

Portrait

Maya Banks

Maya Banks lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Texas. Wenn sie nicht schreibt, unternimmt sie gerne Reisen mit ihrer Familie. Mit ihrer New-York-Times-Bestseller-Serie "Sweet" schreibt sie seit Jahren erfolgreich im Genre der Erotik. Weitere Informationen unter: www.mayabanks.com

Artikelbild Die stumme Braut des Highlanders von Maya Banks

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
2
2
0
0

wunderbar liebevoll - unbedingt lesen
von Frau K am 16.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe diese Geschichte sehr gerne gelesen. Die junge ,starke,mutige und schlaue Frau hat mir besonderst gut gefallen, wie sie das Beste aus ihrer Lage macht ist beeindruckend. Natürlich ist auch der kühne und ausergewöhnlich liebevolle, gerechte Mann herrausragend. Die Spannung zieht sich über den gesamten Roman-da man st... Ich habe diese Geschichte sehr gerne gelesen. Die junge ,starke,mutige und schlaue Frau hat mir besonderst gut gefallen, wie sie das Beste aus ihrer Lage macht ist beeindruckend. Natürlich ist auch der kühne und ausergewöhnlich liebevolle, gerechte Mann herrausragend. Die Spannung zieht sich über den gesamten Roman-da man ständig darauf wartet, richtige brenzlich wird es aber erst gegen Ende. Ich hatte öfter Tränen in den Augen,da ich mich so gut in die Protagonistin hinein versetzen konnte. Ein wunderbarer Liebesroman - unbedingt lesen.

Sehr, sehr nette Unterhaltung trotz sinnfreiem Titel und Cover
von Andrea aus Baden am 05.08.2019

Wegen Titel und Deckblatt habe ich den Roman fast übersehen. Ich habe die Geschichte gemocht, easy zu lesen, interessante Ausgangssituation, glaubhafte Problematik, schlüssige Annäherung der Protagonisten, leise Töne der Zuneigung, etwas Spannung. Unterhaltsam, nett!

Besondere Charaktere und ein unerwünschter Beschluss bilden den Anfang einer wundervollen Romanze.
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2019

Seit ihrem Reitunfall weigert sich die schöne Eveline Armstrong zu sprechen. Obwohl sie damals nur das Gehör verlor, lässt sie alle Welt in dem Glauben, sie sei nicht mehr "richtig" im Kopf - um einer Zwangsehe zu entgehen. Doch um die Fehde zwischen den verfeindeten Clans der Armstrongs und der Montgomerys endlich beizulegen, ... Seit ihrem Reitunfall weigert sich die schöne Eveline Armstrong zu sprechen. Obwohl sie damals nur das Gehör verlor, lässt sie alle Welt in dem Glauben, sie sei nicht mehr "richtig" im Kopf - um einer Zwangsehe zu entgehen. Doch um die Fehde zwischen den verfeindeten Clans der Armstrongs und der Montgomerys endlich beizulegen, hat der König die Hochzeit zwischen Eveline Armstrong und Laird Graeme Montgomery befohlen. Eine Entscheidung von der beide Clans und vorallem die zukünftig Vermählten zunächst nicht begeistert sind! Denn wer würde schon gern eine schwachsinnige Frau oder den Laird der Todfeinde heiraten? Dennoch begegnen sich die beiden ohne jeden Hass und lassen sich auf ihr Schicksal ein. Mir hat besonders die Idee der tauben Protagonistin gefallen, da es einfach ein völlig anderes Konzept ist als die sonst so ,,normalen" Figuren. Eveline ist eine sehr liebenswerte Person, die man gern auf ihrem Weg begleitet. Am Anfang wirkt sie tatsächlich geistig verwirrt und die Entwicklung die sie im Laufe des Buches durchlebt war sehr interessant und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Graeme hingegen wirkt anfangs eher grimmig und sehr verschlossen, taut aber im Laufe des Buches so langsam auf. Besonders mochte ich wie er sich stets bemühte Eveline zu beschützen, sogar vor dem Hass seines eigenen Clans. In diesen Situationen wurde immer besonders deutlich dass beide Protagonisten nicht perfekt sind und dadurch wirkten beide umso echter und menschlicher, was mir persönlich sehr gefallen hat. Es war interessant zu sehen wie beide Charaktere sich im Laufe der Handlung entwickeln und auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und haben die Handlung wunderbar abgerundet. Auch die Fehde zwischen den Clans hat bis zum Ende eine Rolle gespielt und schon anfangs die Frage aufgeworfen ob eine Zwangsheirat diese wirklich beenden und ob aus Hass wirklich Liebe werden kann. Von Anfang bis Ende spannend und unterhaltsam, hat mich die Highlander-Romanze mit ihren ungewöhnlichen Charakteren und einer fesselnden Handlung vollkommen überzeugt. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen und freue mich schon auf weitere Romane der Autorin.


  • Artikelbild-0