Warenkorb
 

Das Juwel - Die Gabe

Band 1

Das Juwel Band 1

Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist ...

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch blosse Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer grossen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein grosses Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.
Rezension
Brillant.
Portrait
Amy Ewing

Amy Ewing ist selbst ein grosser Fan von Fantasyliteratur. Sie ist in einer Kleinstadt bei Boston aufgewachsen, hat Kreatives Schreiben in New York studiert und lebt in Harlem.
Bei FISCHER FJB erschienen die drei Bände ihrer ›JUWEL‹-Trilogie, ›Die Gabe‹, ›Die Weisse Rose‹ und ›Der Schwarze Schlüssel‹ die grosse internationale Erfolge und SPIEGEL-Bestseller waren.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 20.08.2015
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783104025582
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel The Jewel
Dateigröße 1698 KB
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 32685
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Das Juwel

  • Band 1

    42449012
    Das Juwel - Die Gabe
    von Amy Ewing
    (128)
    eBook
    Fr.10.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45254820
    Das Juwel - Die Weiße Rose
    von Amy Ewing
    (67)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 3

    47577423
    Der Schwarze Schlüssel / Das Juwel Bd.3
    von Amy Ewing
    (26)
    eBook
    Fr.11.00

Buchhändler-Empfehlungen

Suchtpotential

Nina Gräub, Buchhandlung Schaffhausen

Nur junge Mädchen mit Gaben, können den Adeligen geben, was sie wollen. Kinder! Die Mädchen werden in einer Anstalt dafür geschult und danach an den Adel versteigert. So ergeht es auch der Hauptfigur Violet. Sie wird von der Herzogin von See ersteigert. Denn sie sieht in Violet diejenige die ihr zu dem Kind verhelfen wird, welches den Thronerben des Fürsten ehelichen soll.... Doch dann kommt die Liebe dazwischen. Das Buch hat Suchtpotential und entführt in eine Welt voller Intrigen und Machtspielen. Absolut Empfehlenswert!!

Brillanter Auftakt- eine Mischung aus Selektion und der Bestimmung

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Das Cover ist wunderschön und erinnert etwas an die Selektion Reihe von Kiera Cass. Auch Inhaltlich geht es leicht in die gleiche Richtung, ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen kommt in das prunkvolle Leben der Reichen und Mächtigen. Nur dass es in das Juwel düsterer zugeht. Bei der Inhaltsbeschreibung habe ich mir nichts weiter gedacht und wurde daher doch recht überrascht. Sklaverei, Misshandlung, Erniederung, die Mädchen mit besonderen Gaben werden in einem Institut ausgebildet um anschliessend dem Adel auf einer Auktion angeboten zu werden. Einmal im Besitz einer Gräfin, Herzogin oder Fürstin wird das Mädchen als Leihmutter missbraucht. Intrigen, Verrat, Macht ist im Adel an der Tagesordnung. Das Buch hat mich gleichermassen gefesselt wie abgeschreckt. Die Welt die Amy Ewings hier erschaffen hat ist grausam! Ich habe das Buch in wenigen Stunden durchgelesen und es hat mich mit einem etwas beklommenen Gefühl zurückgelassen. Wie wird es weitergehen? Was geschieht mit Violet, Raven und Ash? Was hat Garnet mit all dem zu tun? Wann erscheint Band zwei?! Das Buch war unglaublich spannend, sehr einfach und flüssig geschrieben. Die Charaktere hätten meiner Meinung nach noch etwas lebendiger sein können und die Liebesgeschichte fand ich etwas Plump inszeniert. Ich glaube ja an die Liebe auf den ersten Blick, aber ein paar Worte sollte man dann schon miteinander wechseln. Ganz toller Auftakt einer neuen Dystopie!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
128 Bewertungen
Übersicht
77
37
12
2
0

Das Juwel: Die Gabe - Band 1 der Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2019

Als Auftaktbuch der Reihe war das Juwel ein solider Anfang. Die junge, begabte Violet lernt die neue Welt im glänzenden Juwel kennen, wo sie als Leihmutter an eine Adelsfamilie verkauft wird. Doch schnell wird klar, dass der schöne Schein trügt und sie wird in eine dunkle Spirale aus Grausamkeiten und Machtgier gezogen, in der... Als Auftaktbuch der Reihe war das Juwel ein solider Anfang. Die junge, begabte Violet lernt die neue Welt im glänzenden Juwel kennen, wo sie als Leihmutter an eine Adelsfamilie verkauft wird. Doch schnell wird klar, dass der schöne Schein trügt und sie wird in eine dunkle Spirale aus Grausamkeiten und Machtgier gezogen, in der ihr Überleben zum zentralen Punkt wird. Eine spannende Geschichte, die nicht nur mit einen wunderschönen Cover aufwarten kann, sondern mit gut gezeichneten Charakteren überzeugt. Besonders sympathisch fand ich, dass Violet als Protagonisten eigenständig denkt und sich ihre Liebesgeschichte nur fein nebenbei entwickelt. Ich freue mich bereits auf den zweiten Teil.

Luxus, wunderschöne Kleider alles was das Herz begehrt
von Kilala Princess am 23.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe dieses Buch schon sehr oft im Laden gesehen, da es durch das schöne Cover einem sofort ins Auge fällt. Die vielen positiven Rezensionen haben mich dann überzeugt es endlich zu kaufen. Ich wurde nicht enttäuscht, die Geschichte erzählt von Violet, die aus ihrer Familie gerissen wurde, da sie eine besondere Gabe besitzt. ... Ich habe dieses Buch schon sehr oft im Laden gesehen, da es durch das schöne Cover einem sofort ins Auge fällt. Die vielen positiven Rezensionen haben mich dann überzeugt es endlich zu kaufen. Ich wurde nicht enttäuscht, die Geschichte erzählt von Violet, die aus ihrer Familie gerissen wurde, da sie eine besondere Gabe besitzt. Jahrelang unterrichtet, anschließend an eine reiche Person verkauft, durfte sie dann schließlich ins Juwel ziehen. Das Juwel ist angeblich der tollste Ort, wo ihr alle Wünsche erfüllt werden und sie nie wieder Hunger leiden muss, so wie früher bei ihrer Familie. Das stimmt zwar, jedoch wird sie niemals einen eigenen Willen haben und muss immer das machen, was andere ihr vorschreiben. Ich habe regelrecht mit Violet mitgefühlt, ihre Handlungen, Gefühle und Sehnsüchte werden so emotional beschrieben, dass ich sie am liebsten selbst da rausholt hätte. Auch der Umgang mit den Adligen hält keinen Hoffnungsschimmer für sie bereit. Sie wird wie ein Haustier behandelt, was mich manches Mal beim lesen richtig verärgerte, was nur zeigt, dass man emotional mitleidet und fiebert. Das Buch lässt sich so runterlesen, da es für mich super spannend war und ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht, habe ich auch schon den zweiten Band gekauft.

Fantasy trifft auf Leihmutterschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 12.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Violet hat eine besondere Gabe, mit der sie Dinge nach ihren Vorstellungen verändern und wachsen lassen kann. Aus diesem Grund hat sie die letzten Jahre ihres Lebens in der Einrichtung Southgate verbracht, um ihre Gabe zu schulen und später in die Dienste des Adels zu treten. Doch nun sind ihre Freundin Raven und sie fertig mit ... Violet hat eine besondere Gabe, mit der sie Dinge nach ihren Vorstellungen verändern und wachsen lassen kann. Aus diesem Grund hat sie die letzten Jahre ihres Lebens in der Einrichtung Southgate verbracht, um ihre Gabe zu schulen und später in die Dienste des Adels zu treten. Doch nun sind ihre Freundin Raven und sie fertig mit der Ausbildung und werden auf der großen alljährlichen Auktion an die Adelshäuser versteigert. Nun sind die beiden Surrogate, dazu bestimmt, den Adeligen, die selbst keine (gesunden) Kinder mehr bekommen können, als Leihmutter zu dienen. Eine neue Idee und ein interessantes Thema, allerdings musste ich mich dazu aufraffen, das Buch zu Ende zu lesen, weil ich mich dabei richtig unwohl gefühlt habe. Violet wird ab der Auktion nur noch mit ihrer Losnummer angesprochen und behandelt wie ein Haustier, mit dem ihre neue Herrin angibt und das bedingungslos zu gehorchen hat. Wenn sie ihre Gabe anwendet, dann tut sie dies stets unter Schmerzen und ggf. Nasenbluten und trotzdem wird von ihr immer wieder verlangt, diese einzusetzen. Violet - oder Los 197 - wirkt eher wie eine Sklavin als eine Dienerin. Allerdings wird sehr deutlich, wie wichtig es ist, Rechte zu besitzen und insbesondere das Recht über den eigenen Körper. Eine sehr wichtige Botschaft, bei der die doch sehr unverblümte Erzählweise der Autorin hin und wieder auch etwas abschreckend wirkend kann, insbesondere, wenn man bedenkt, dass es ein Roman für Jugendliche ab 14 Jahren ist. Auch wenn dies von der Autorin höchstwahrscheinlich genau so gewollt ist, würde ich den Roman nicht bedingungslos jedem Leser empfehlen.