Meine Filiale

Das Juwel - Die Gabe

Roman

Das Juwel Band 1

Amy Ewing

(134)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist ...

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch blosse Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer grossen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein grosses Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Brillant.

Amy Ewing

Amy Ewing ist selbst ein grosser Fan von Fantasyliteratur. Sie ist in einer Kleinstadt bei Boston aufgewachsen, hat Kreatives Schreiben in New York studiert und lebt in Harlem.
Bei FISCHER FJB erschienen die drei Bände ihrer ›JUWEL‹-Trilogie, ›Die Gabe‹, ›Die Weisse Rose‹ und ›Der Schwarze Schlüssel‹ die grosse internationale Erfolge und SPIEGEL-Bestseller waren.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 20.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783104025582
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel The Jewel
Dateigröße 1698 KB
Übersetzer Andrea Fischer

Weitere Bände von Das Juwel

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Suchtpotential

Nina Gräub, Buchhandlung Frauenfeld

Nur junge Mädchen mit Gaben, können den Adeligen geben, was sie wollen. Kinder! Die Mädchen werden in einer Anstalt dafür geschult und danach an den Adel versteigert. So ergeht es auch der Hauptfigur Violet. Sie wird von der Herzogin von See ersteigert. Denn sie sieht in Violet diejenige die ihr zu dem Kind verhelfen wird, welches den Thronerben des Fürsten ehelichen soll.... Doch dann kommt die Liebe dazwischen. Das Buch hat Suchtpotential und entführt in eine Welt voller Intrigen und Machtspielen. Absolut Empfehlenswert!!

Brillanter Auftakt- eine Mischung aus Selektion und der Bestimmung

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Das Cover ist wunderschön und erinnert etwas an die Selektion Reihe von Kiera Cass. Auch Inhaltlich geht es leicht in die gleiche Richtung, ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen kommt in das prunkvolle Leben der Reichen und Mächtigen. Nur dass es in das Juwel düsterer zugeht. Bei der Inhaltsbeschreibung habe ich mir nichts weiter gedacht und wurde daher doch recht überrascht. Sklaverei, Misshandlung, Erniederung, die Mädchen mit besonderen Gaben werden in einem Institut ausgebildet um anschliessend dem Adel auf einer Auktion angeboten zu werden. Einmal im Besitz einer Gräfin, Herzogin oder Fürstin wird das Mädchen als Leihmutter missbraucht. Intrigen, Verrat, Macht ist im Adel an der Tagesordnung. Das Buch hat mich gleichermassen gefesselt wie abgeschreckt. Die Welt die Amy Ewings hier erschaffen hat ist grausam! Ich habe das Buch in wenigen Stunden durchgelesen und es hat mich mit einem etwas beklommenen Gefühl zurückgelassen. Wie wird es weitergehen? Was geschieht mit Violet, Raven und Ash? Was hat Garnet mit all dem zu tun? Wann erscheint Band zwei?! Das Buch war unglaublich spannend, sehr einfach und flüssig geschrieben. Die Charaktere hätten meiner Meinung nach noch etwas lebendiger sein können und die Liebesgeschichte fand ich etwas Plump inszeniert. Ich glaube ja an die Liebe auf den ersten Blick, aber ein paar Worte sollte man dann schon miteinander wechseln. Ganz toller Auftakt einer neuen Dystopie!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
134 Bewertungen
Übersicht
80
40
12
2
0

Lesehighlight
von miss.zimty am 28.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Noch eine Prinzessinengeschichte? Die Cover der Juwel-Trilogie lassen das vermuten. Hübsche Mädchen, schöne Kleider, vielleicht ein Prinz, der erobert werden will. Dem ist absolut nicht so! Violet und ihre Mitschülerinnen werden in einer Art Internat ausgebildet, ihre magischen Kräfte zu beherrschen. Jedes Mädchen verfü... Noch eine Prinzessinengeschichte? Die Cover der Juwel-Trilogie lassen das vermuten. Hübsche Mädchen, schöne Kleider, vielleicht ein Prinz, der erobert werden will. Dem ist absolut nicht so! Violet und ihre Mitschülerinnen werden in einer Art Internat ausgebildet, ihre magischen Kräfte zu beherrschen. Jedes Mädchen verfügt über eine andere Gabe, die zum einen sehr hilfreich ist, andererseits aber den Körper stark beansprucht und zu Schmerzen führt. Das Ziel ist es später einem der Adelshäuser, vielleicht sogar der Königin selbst zu dienen. Bei einer Auktion werden Violet und ihre Mitschülerinnem dann an das höchstbietende Adelshaus versteigert. Bereits hier verlieren sie ihre Identität und gelten nur noch als Los XY. Wozu aber der Aufwand und warum sollte man so viel Geld für einen Diener ausgeben, könnte man sich jetzt fragen. Die Mädchen sind keine normalen Bedienstete. Sie werden einzig und allein dafür benutzt Kinder auszutragen, ob sie nun wollen oder nicht, denn der Adel in dieser Welt kann keine mehr bekommen. Von einem Teil der Mädchen kann man schon von Glück reden, dass sie nur als eine Art Haustier behandelt werden. Andere trifft es deutlich härter und sie müssen für menschenverachtende Experimenten herhalten. Die große Frage ist: Wird sich Violet ihrem Schicksal ergeben? Oder schafft sie es, sich und ihre Freundinnen aus den Fängen des Adels zu befreien? Denn es steht mehr auf dem Spiel als ihr eigenes Leben. Und nicht jeder ist der, der er vorgibt zu sein. Fazit: Eine grandiose Trilogie, vom ersten bis zum dritten Teil. Ich habe die Reihe durchgesuchtet. Der Schreibstil ist von Anfang an packend, der Spannungsbogen immer da. Ein klarer Pageturner. Amy Ewing befördert einem die Charaktere direkt ins Herz, nur um ihnen kurz darauf etwas schlimmes zustoßen zu lassen. Violet hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie ist stark und trotz ihres vermeintlich festgeschriebenen Schicksals rebelliert sie in ihren Möglichkeiten. Erwähnen möchte ich auch unbedingt Raven. Sie hat noch ein ganz anderes Päckchen zu tragen, weswegen ich unbedingt die Kurzgeschichte "Das Haus vom Stein" lesen musste. Eines kann ich versichern: Die Geschichte macht wütend und traurig, lässt aber stets Platz für einen kleinen Hoffnungsschimmer. Eine ganz klare 5 sterne Leseempfehlung. Wichtig zu wissen! Auch wenn es die Cover vermuten lassen, ist es meiner Meinung nach nix für junge Leser. Denn es geht letztendlich um Vergewaltigung, Gewalt, Erniedrigung und menschenverachtende Experimente.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.06.2020
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch darf man WIRKLICH nicht nach dem Cover beurteilen. Die Story ist interessant und unglaublich spannend.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2020
Bewertet: anderes Format

Der spannende Auftakt einer vielversprechenden Trilogie in einer Welt, die ein wenig an "Der Report der Magd" erinnert.


  • Artikelbild-0