Meine Filiale

Sommerreigen

Roman

Kristín Marja Baldursdóttir

(1)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

***EIN BILD SAGT MEHR ALS TAUSEND WORTE.
Mit dem Foto eines verliebten Paares in der Pariser Metro veränderte sich alles. Nicht gleich. Nicht sofort. Aber später. Und ganz woanders. In einem Land im hohen, weissen Norden. Dort wo Nanna und Gylfi sich ein ruhiges, beschauliches Leben aufgebaut haben. Sie liebt ihren Garten, er das Fliegenfischen. Alles ist für alle gut geregelt in der Familie. Erst als der französische Fotograf in ihr Leben tritt, gerät das Gerüst ins Wanken.
Kristín Marja Baldursdóttir hat einen meisterlich komponierten Familienroman geschrieben, der über die Familie hinaus die grossen Fragen über Veränderungen im Leben, über Bedrohungen und Ängste stellt.

Baldursdóttir hat einen meisterlich komponierten Familienroman geschrieben, der über die Familie hinaus die grossen Fragen über Veränderungen im Leben, über Bedrohungen und Ängste stellt.

Kristín Marja Baldursdóttir ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen in Island. Im Fischer Taschenbuch Verlag sind lieferbar: "Möwengelächter", "Kühl graut der Morgen", "Hinter fremden Türen", "Die Eismalerin", "Die Farben der Insel", "Sterneneis" und "Sommerreigen". Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Reykjavík.

Literaturpreise:

Jónas Hallgrimsson-Preis 2011

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783104029511
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Kantata
Dateigröße 855 KB
Übersetzer Tina Flecken
Verkaufsrang 36697

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2018
Bewertet: anderes Format

Ich habe die wunderbare Sprache Baldursdóttirsaus " Die Eismalerin " nicht wiederfinden können; die vielen Figuren machen es schwierig, den Überblick zu behalten. Schade.


  • Artikelbild-0