Warenkorb

Böse Leute / Karl Sönnigsen Bd.1

Kriminalroman

Karl Sönnigsen Band 1

Der erste Insel-Krimi der Bestsellerautorin jetzt im Taschenbuch

Sylt wird von einer mysteriösen Einbruchserie erschüttert: Nicht die millionenschweren Luxusvillen werden überfallen, sondern die Häuser älterer, alleinstehender Frauen. Die Polizei ist ratlos. Ex-Hauptkommissar Karl Sönnigsen will den ehemaligen Kollegen unter die Arme greifen - und zwar auf seine ganz eigene Art: Mit Freund Onno, Strohwitwe Charlotte und seiner langjährigen Bekannten Inge stellt Karl ein mit allen Wassern gewaschenes Ermittlerteam auf die Beine.

Rezension
»Vielen Dank für die schöne Besprechung. Würde am liebsten mitermitteln beim nächsten Verbrechen auf Sylt! Supersympathisch!«
evamarianielsen.com 24.02.2016
Portrait

Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und lebt heute in Hamburg. Mit ihren Romanen führt sie seit Jahren die Bestsellerlisten an, die Bücher werden regelmässig verfilmt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783423428224
Verlag dtv
Dateigröße 1062 KB
Verkaufsrang 13416
eBook
eBook
Fr. 8.90
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Karl Sönnigsen

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
12
8
2
0
2

zu kitschig
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainhausen am 14.05.2019

Etwas zu viel Kitsch für meinen Geschmack. Die Spannung hat gefehlt. Auch ist für einen Krimi zu wenig Ermittlungsarbeit. Dora Heldt sollte lieber bei Liebesromanen bleiben.

leichter Urlaubskrimi
von Bücher sind meine Leidenschaft aus Mülheim am 31.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dora Heldt ist eine tolle Autorin. Ich habe (glaube ich) alle Bücher gelesen. Hier ist jedoch mal eine andere Art von Buch nämlich ein Krimi, aber die Autorin bleibt in ihrem Schreibstil und auch der Aufbau der Geschichte erinnert an die vorigen Bücher. Was der Geschichte jedoch keinen Abbruch tut. Wer allerdings einen Krimi all... Dora Heldt ist eine tolle Autorin. Ich habe (glaube ich) alle Bücher gelesen. Hier ist jedoch mal eine andere Art von Buch nämlich ein Krimi, aber die Autorin bleibt in ihrem Schreibstil und auch der Aufbau der Geschichte erinnert an die vorigen Bücher. Was der Geschichte jedoch keinen Abbruch tut. Wer allerdings einen Krimi aller Karin Slaughter erwartet ist hier falsch. Das Buch ist eine schöne leichte Krimigeschichte. Leider dadurch etwas vorhersehbar, so habe ich schon ziemlich früh erahnt wie es ausgehen wird, aber das hat mir den Spaß am weiterlesen überhaupt nicht genommen. Es war sehr spannend zu erfahren wie sich die Einzelteile zusammenfügen und der Beweis erbracht wird. Die lustigen Szenen tun ihr übriges um die Story schön locker darzustellen und wer hat nicht auch jemanden in der Familie der immer alles flasch versteht oder verdreht?

Dora Heldt kann nicht nur Unterhaltungsromane, sondern auch Krimis schreiben!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sylt wird von einer Einbruchsserie erschüttert. Die Täter haben es nicht auf die mondänen Villen von Prominenten, sondern auf relativ bescheidene Eigenheime abgesehen. Die ältere Generation fühlt sich auf der ruhigen Insel nicht mehr sicher und überlegt, aufs Festland zu ziehen. Als ein Mord geschieht, trommelt der pensionierte ... Sylt wird von einer Einbruchsserie erschüttert. Die Täter haben es nicht auf die mondänen Villen von Prominenten, sondern auf relativ bescheidene Eigenheime abgesehen. Die ältere Generation fühlt sich auf der ruhigen Insel nicht mehr sicher und überlegt, aufs Festland zu ziehen. Als ein Mord geschieht, trommelt der pensionierte Polizist Karl Sönnigsen seine "Rentnergang" zusammen, um undercover zu ermitteln und den Fall auf eigene Faust zu lösen. Dora Heldt bietet einen sehr unterhaltsamen Krimi, der dem Vergleich mit ihrer Kollegin Gisa Pauly standhält. Ihre Helden sind liebenswert und sympathisch, und man freut sich auf die nächsten Abenteuer der rüstigen Rentner