Warenkorb
 

Der Tag, an dem mein Leben verschwand

Eine junge Mutter verliert ihr Gedächtnis von einem Tag auf den anderen

Erfahrungen

Plötzlicher Gedächtnisverlust - ein schreckliches Schicksal!

Naomi ist 32, Mutter eines Sohnes - und verliert von einem Tag auf den anderen sämtliche Erinnerungen an ihr Leben nach ihrem fünfzehnten Lebensjahr. Sie erkennt ihr eigenes Haus nicht wieder, nicht einmal ihren Sohn!

Stück für Stück erobert sie sich ihre Vergangenheit zurück. Doch mit ersten Fortschritten erleidet sie verstörende, traumatische Flashbacks - irgendetwas Schlimmes ist in ihrer Vergangenheit geschehen ...
Portrait
Naomi Jacobs wurde in Liverpool geboren, wuchs in den West Midlands auf und studierte Psychologie. Heute lebt sie mit ihrem Teenager-Sohn Leo und ihrer Katze Sophia in Manchester.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 14.07.2016
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783732523771
Verlag Lübbe
Originaltitel The Forgotten Girl
Dateigröße 1434 KB
Verkaufsrang 13531
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Sehr fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fand das Buch sehr fesselnd und leicht zu lesen. Es ist ein sehr interessantes Thema und trotzdem ein wenig beängstigend, dass so etwas passieren kann. Ich fand es auch sehr schön, dass sie ihre Lösungswege zu einem besseren Leben beschrieben hat und wie sie mit all dem umgegangen ist. Ein Buch, dass ich gern in der Hand hatte.

von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2019
Bewertet: anderes Format

Leider etwas langatmig geschrieben. Auch wirken die Personen um Naomi herum etwas emotionslos, was hoffentlich nicht wirklich so war...